wallstreet:online
42,70EUR | +1,40 EUR | +3,39 %
DAX+0,12 % EUR/USD-0,16 % Gold0,00 % Öl (Brent)+1,85 %

Portfoliocheck: Ken Fisher setzt weiter auf Technologie und immer stärker auf Softbank Group

30.08.2019, 12:13  |  626   |   |   
In meiner Online-Kolumne "Portfoliocheck" nehme ich regelmäßig auf aktien-mag.de für das "Aktien Magazin" von Traderfox die Depots der bekanntesten Value Investoren unserer Zeit unter die Lupe.

In meinem 50. Portfoliocheck blicke ich in das Depot von Ken Fisher, der mal Value Investor ist, wenn dieser Ansatz die besseren Renditen verspricht, und Growth Investor, wenn es hiermit mehr zu verdienen gibt. Er wähnt uns im Schlussakkord eines Bullenmarktes und sah den Crash Ende letzten Jahres als vorübergehende Übertreibung an, in dem Technologiewerte am besten performen.

Aber Ken Fisher redet nicht nur, er handelt auch entsprechend und so hat er auch im zweiten Quartal 2019 vor allem weiter im Technologiebereich zugekauft, der inzwischen gut 23% seines Depots ausmacht. Insbesondere seine Schwergewichte hat er weiter aufgestockt, also Apple, Microsoft, VISA, Amazon, Adobe, Cisco, Alphabet, Netflix - und Softbank Group [WKN: 891624]. Dieses Unternehmen wandelt sich gerade vom Telekomkonzern zum Venture Capital-Powerhouse und unter dem Dach der Holding finden sich inzwischen mehr als 1.000 Tochtergesellschaften, die überwiegend in den vier Geschäftsbereichen Mobilfunk, Internet, Robotik und Energie tätig sind.

zum Artikel auf aktien-mag.de

Disclaimer
Adobe Systems, Alphabet, Amazon, Cisco Systems, Microsoft und Softbank Group befinden sich auf meiner Beobachtungsliste und in meinem Depot.
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
InvestorenEnergieEnerValue InvestorSoftbank


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel