DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

PALLADIUM Edelmetall mit klarer Ansage!

31.08.2019, 17:45  |  7502   |   |   

Nachdem zuletzt sogar das eigentlich im Dornröschenschlaf versunkene Platin seine Aufwärtsambitionen unterstrich und starke Kaufsignale generierte, zog nun auch Palladium nach. Silber sieht unverändert stark aus und auch Gold macht trotz der am Freitag etwas zurückgekommenen Notierungen einen sehr robusten Eindruck.

Lesen Sie hier zu auch unsere Kommentierung vom 29.08. „Platin nimmt Fahrt auf!“

Lesen Sie hier zu auch unsere Kommentierung vom 29.08. „SILBER - Gelingt die entscheidende Weichenstellung?“

Kommen wir auf Palladium zurück. Der obere Chart zeigt deutlich, dass sich hier etwas getan hat. Im Vergleich zu unserer letzten Kommentierung hat sich die charttechnische Lage des Edelmetalls deutlich aufgehellt.

So hieß es in unserer letzten Kommentierung vom 22.08. u.a. „[…] Palladium muss über die 1.500 US-Dollar, um dann womöglich weiteren Schwung in Richtung 1.600 US-Dollar aufnehmen zu können und darf nicht unter die 1.400 US-Dollar fallen, um nicht doch noch eine Fortsetzung der Bewegung in Richtung 1.300 US-Dollar zu provozieren. Der Chart zeigt mit Blick auf die zulaufenden Trendlinien (kurzfristiger Abwärtstrend und langfristiger Aufwärtstrend, beide grün) zudem, dass eine Entscheidung wohl nicht allzu lange auf sich warten lassen wird…“

In der Tat ließ diese Entscheidung nicht sonderlich lange auf sich warten. Am Freitag brach Palladium aus dem Dreieck aus und markierte mit dem dynamischen Überschreiten der eminent wichtigen 1.500 US-Dollar-Marke ein starkes Kaufsignal. Offenkundig war Druck auf dem Kessel, denn der Preis schoss nach oben und erreichte hierbei fast den nächsten relevanten Widerstandsbereich um 1.565 US-Dollar. 

Für Palladium muss es in den nächsten Tagen darum gehen, den Ausbruch zu manifestieren und sich weiterhin über der 1.500er Marke zu behaupten. Ein Abtauchen unter diese Marke wäre ein herber Dämpfer. Auf der Oberseite könnte sich die Ausbruchsbewegung zunächst bis in den Bereich des Doppeltops um 1.600 US-Dollar ausdehnen. Auf der Unterseite sollte nun im Idealfall die 1.500 US-Dollar nicht mehr unterschritten werden. Ein Bruch der 1.400 US-Dollar (inkl. 200-Tage-Linie) gilt es, in jedem Fall zu vermeiden.
 

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

Silberbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
PalladiumDollarSilberAufwärtstrendPlatin


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends