DAX-0,12 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+1,38 %
DAX-Wochenplan: Bullishes DAX-Wetter zum Septemberstart

DAX-Wochenplan Bullishes DAX-Wetter zum Septemberstart

Gastautor: Andreas Mueller
08.09.2019, 09:37  |  12665   |   |   

Vor der EZB-Sitzung und mit einigen GAPs im Rücken muss sich der DAX nun erneut beweisen. An welchen Marken sollte man hier als Trader aufmerksam sein?

Der September startet für DAX-Anleger sehr positiv und kann mit 2,7 Prozent in der Vorwoche seine Gewinne ausbauen. Dabei wurde nicht nur die 12.000 überschritten, sondern am Freitag sogar die Marke von 12.200 Punkten. Entspannung im Handelsstreit und einige positive Wirtschaftsdaten waren der Nährboden für diese Bewegung. Vier Handelstage waren dabei grün geprägt und somit aufwärtsgerichtet.

Die Handelswoche kann somit durchweg als bullish charakterisiert werden, wie der nachträgliche Blick auf die Bewegung zeigt:

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Hierbei kam insgesamt wenig "Hektik" auf, da die Überraschungen meist über Nacht stattfanden. Und am Ende zählt das Ergebnis am Aktienmarkt und dies kann sich sehen lassen. Die einzelnen Handelstage sind hier auf wallstreet-online entsprechend dargestellt:

In der Vorwochenanalyse wurde die Dynamik nach dem Ausbruch über 11.850 Punkte, was die Begrenzung im ganzen August auf der Oberseite darstellte, bereits beschrieben. Diese nahm in der vergangenen Woche weiter Fahrt auf, nachdem an den ersten beiden Handelstagen eine Konsolidierung unter der psychologisch wichtigen 12.000 eingetreten war. Dennoch blieb das Ziel im Markt für die Bullen klar skizziert: Schliessung des Juli-GAP bei rund 12.120 Punkten (altes Chartbild):

Am Mittwoch war es dann bereits zum Handelsstart soweit - der Deutsche Aktienindex eroberte die 12.000 Punkte zurück und gab sie nicht mehr her. Ein kurzer Pullback am Nachmittag änderte an der Richtung nichts, welche am Donnerstag dann prompt seine Fortsetzung fand und damit das Ziel aus der vergangenen Wochenanalyse erreichte.

 

Am Freitag folgte noch eine Zugabe und die Überschreitung der 12.200 Punkte. Was waren hier die Auslöser?

Neuerliche Gespräche zwischen China und den USA ließen die Hoffnung auf eine Beendigung beziehungsweise Entspannung im Handelsstreit aufkeimen. Eine Annäherung wäre für beide Länder von Vorteil, da Wachstum nur durch den Konsum der Waren erzielt werden kann.

In beiden Ländern sind die Notenbanken dazu geneigt die Zinsen zu senken, um damit die jeweilige Konjunktur zu unterstützen. Bestrebungen aus China wurden am Freitagabend bekanntgegeben und die US-Notenbanksitzung der FED ist in wenigen Tagen anberaumt. Hier wird mit einer entsprechenden Lockerung der Geldpolitik gerechnet - von Analysten gleichermaßen wie vom US-Präsidenten Donald Trump.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

DAX-Wochenplan: Ausbruch im DAX geglückt: Handelsstreit bald bereinigt?
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienHandelDAXHandelsstreitEZB


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Danke Dir 😉

Die Ferienzeit in New York ist vorbei, denke die Bewegungen sollten nun auch dort und hier wieder geordneter verlaufen.

Gruß Bernie
Gute technische Analyse. Hoffe, dass der Markt mal etwas sauberer läuft nächste Woche. Bist ja auch kurzfristig unterwegs. War ja grausam, wie der Markt sich letzte Woche bewegt hat.

Grüße, NT

Disclaimer