Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,33 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+1,70 %

NRW-Landesregierung gewährt Akteneinsicht zum Hambacher Forst

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.09.2019, 05:25  |  238   |   |   

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein--Westfalen gewährt rund ein Jahr nach der umstrittenen Räumung des Hambacher Forsts auf Druck der Opposition Einsicht in die Akten. NRW-Innenminister Herbert Reul und Bauministerin Ina Scharrenbach (beide CDU) luden die Landtagsabgeordneten ein, am Freitagnachmittag im Bauministerium Einsicht in die Akten aller mit der Räumung befassten Ressorts zu nehmen. Journalisten der Landespressekonferenz dürfen bereits an diesem Donnerstagnachmittag die Akten einsehen.

Zu den Dokumenten gehörten auch Mail- und Briefverkehr sowie Gutachten, hieß es in Regierungskreisen. Beide Minister wollten damit schnelle und größtmögliche Transparenz gegenüber Parlament und Öffentlichkeit schaffen. Reul war nach Bekanntwerden von Gesprächen mit der RWE -Spitze vor der Räumung in die Kritik geraten. Die Opposition hatte daraufhin Einsicht in alle Akten gefordert. Reul hatte einräumen müssen, dass er - anders als zuvor in einem WDR-Interview behauptet - vor der Räumung des Hambacher Forstes zwei Treffen mit der RWE-Geschäftsleitung hatte.

Der Hambacher Forst war im vergangenen Herbst in einer der größten Polizeiaktionen der jüngeren NRW-Landesgeschichte geräumt worden./dot/DP/zb

Diesen Artikel teilen

Diskussion: RWE - Informationen, Analysen und Meinungen
Wertpapier
RWE
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
RWELandCDUOpposition


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel