DAX-0,75 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,20 % Öl (Brent)0,00 %

goldinvest.de Kibaran Resources arbeitet auf US$ 60 Mio. Darlehen hin

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
12.09.2019, 10:54  |  495   |   

Kibaran Resources Limited (ASX: KNL; FRA: FMK) meldet weitere Fortschritte auf dem Weg zu einer Darlehensfinanzierung für das Epanko Graphit-Projekt in Tansania. Insgesamt erwartet Kibaran, dass bis zu US$ 60 Mio. der erforderlichen Mittel durch Darlehen gedeckt werden können.

Kibaran müsste dann noch rund weitere US$ 30 Mio. in Form von Eigenkapital aufbringen, um Epanko in Produktion zu bringen. Das Epanko-Projekt gehört zu den wenigen Bergbauprojekten in Afrika, die die strengen Anforderungen der Weltbankgruppe, die so genannten Äquatorprinzipien, erfüllen. Dazu zählen neben der geprüften Wirtschaftlichkeit vor allem Aspekte hinsichtlich Umwelt, Gesundheit, sozialer Verträglichkeit und Sicherheit. Laut Machbarkeitsstudie würde das Epanko-Projekt in den ersten 20 Betriebsjahren mittelbar einen Beitrag von über US$ 1 Mrd. für die tansanische Wirtschaft erwirtschaften, wobei die Möglichkeit besteht, die Betriebsdauer auf 40 Jahre zu verlängern.

Das Kibaran Management berichtet in seinem jüngsten Update von einem weiteren erfolgreichen Treffen mit der KfW IPEX-Bank in Deutschland. Bei dem Treffen seien Einzelheiten der Due Diligence im Zusammenhang mit einer Darlehensgarantie des Bundes besprochen worden.

Rückenwind kommt offenbar wohl endlich auch aus Tansania selbst, wo die tansanische Regierung ihre Unterstützung für Epanko signalisiert und zugesichert hat, verbleibende Regulierungsfragen kurzfristig zu lösen. In den vergangenen Wochen fanden weitere Treffen und Gespräche mit der Bank von Tansania, dem Bergbauministerium, der Bergbaukommission sowie dem Ministerium für verfassungsrechtliche und rechtliche Angelegenheiten in Tansania statt.

Als ermutigendes Signal wertet Kibaran, dass sich im Streit zwischen der tansanischen Regierung und Barrick Gold/ Acacia Mining PLC endlich eine Einigung abzeichnet. Voraussichtlich am 17. September soll eine neue Regelung zwischen Barrick und Tansania in Kraft treten. Es wird allgemein erwartet, dass diese Einigung das Klima für Investitionen in den Bergbausektor in Tansania verbessern wird.

Die europäische Nachfrage nach Batteriematerialien beschleunigt sich indessen weiter, und die deutsche Regierung hat am 6. September Subventionen in Höhe von insgesamt EUR 1 Mrd. zur Stärkung und Erhaltung der Automobil-Wertschöpfungskette in Deutschland und Europa beschlossen. Wirtschaftsminister Peter Altmaier macht sich dafür stark, dass "Deutschland und Europa wettbewerbsfähige, innovative und umweltverträgliche Batteriezellen" produzieren kann.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.
Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.
Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kibaran Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus besteht zwischen Kibaran Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Vertragsverhältnis, das beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über Kibaran Resources berichtet. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienEuroDeutschlandWertpapiereEuropa


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
13.06.19
Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni