DAX-0,12 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+1,38 %

AKTIE IM FOKUS Deutsche Bank schwächeln auf Tradegate nach Metzler-Studie

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.09.2019, 08:56  |  1639   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der Deutschen Bank dürften am Freitag zum Börsenstart mit Kursverlusten auf eine frisch ausgesprochene Verkaufsempfehlung des Bankhauses Metzler reagieren. Auf der Handelsplattform Tradegate gaben sie im Vergleich zum Xetra-Schluss um 0,34 Prozent auf 7,393 Euro nach. Allerdings haben sie sich seit ihrem Mitte August erreichten Rekordtief bei 5,777 Euro wieder stark um fast 30 Prozent aufgeholt und tags zuvor zeitweise sogar wieder den höchsten Stand seit April erreicht.

Wie Analyst Jochen Schmitt schrieb, begrüßt er zwar grundsätzlich die jüngst angekündigte umfassende Restrukturierung des Finanzinstituts. Die Neuausrichtung komme aber zu einer Zeit, wo die Deutsche Bank eher Rückenwind benötige. Doch stattdessen gebe es Gegenwind, da sich die äußeren Umstände - insbesondere mit Blick auf die Zinsen und womöglich auch die Kreditmärkte - verschlechterten. Die Wiederbelebung des Ertragswachstums wird seines Erachtens daher eine schwierige Aufgabe./ck/jha/

-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------

Deutsche Bank

Diesen Artikel teilen

Diskussion: Deutsche Bank vor neuem All-Time-High

Diskussion: AKTIE IM FOKUS: Gedämpfte Ertragshoffnungen bremsen Erholung der Deutschen Bank
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroHandelDeutsche BankBrokerMetzler


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel