wallstreet:online
42,00EUR | -0,10 EUR | -0,24 %
DAX-0,14 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,01 % Öl (Brent)0,00 %

explorercheck.de Update Ölpreis + Drohnenangriff + Saturn Oil & Gas mit Rekordzahlen

Anzeige
Gastautor: Daniel Schaad
16.09.2019, 07:31  |  6414   |   
Zahlreiche Schlagzeilen rund um die Ölbranche, den Ölpreis und Saturn Oil & Gas gab es in den letzten Tagen zu lesen. Doch nun der Reihe nach.
 
Aus Saudi-Arabien – dem drittgrößten Erdölproduzenten der Erde – gab es bedenkliche Nachrichten. Wie die Staatsmedien des Landes am Samstag berichteten kam es zu einem Drohnenangriff auf die größte Öl-Raffinerie des Landes. Die beiden Öl-Anlagen werden von der (noch) staatlichen Saudi Aramco betrieben.

Und das ausgerechnet 5 Tage nachdem auf dem Börsenparkett ein Gerücht die Runde machte, wonach JP Morgan den Saudi Aramco Konzern an die Börse bringen möchte. Auch Morgan Stanley und die Deutsche Bank seien als Begleiter für das IPO im Gespräch, werden aber wohl das Nachsehen haben.

Aramco setzte direkt nach den Angriffen aus Sicherheitsgründen vorübergehend den Betrieb seiner Ost-West-Pipeline aus.
Ganz Saudi-Arabien liefert derzeit eine Produktion von 9,7 Mio. Barrel pro Tag. Der derzeitige Produktionsausfall beläuft sich lt. Bloomberg auf 5,7 Mio. Barrel täglich. Die Produktion soll zwar in den nächsten 48 Stunden wiederhergestellt werden, doch zeigt es eindrücklich wie besorgniserregend die Abhängigkeit des Westens bezüglich der Ölversorgung ist.

Erdölproduzierende Länder

 
Statistik Ölproduzenten
Quelle: statista

Die Statistik zeigt die tägliche Fördermenge von Erdöl der OPEC und ausgewählter Länder weltweit im aktuellen Jahr. Die tägliche Erdölfördermenge der USA beläuft sich auf rund 11,9 Millionen Barrel. Fracking trägt einen hohen Anteil daran, dass die USA nun an Platz 1 stehen. (Quelle: Statista)
Die Top10-Länder produzieren also rund 52 Mio. Barrel Öl täglich. Der Produktionsausfall von Saudi-Arabien macht rund 11% dieser Statistik aus.

 
Saudi Header Bloomberg

Link: https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-09-14/saudi-aramco-contai ...
 
Saudi satellite image nasa

Das Foto zeigt Satellitenaufnahmen der NASA rund 24 Stunden nach der Attacke. (Quelle: Bloomberg)

Ölpreis (WTI) technische Situation
Der Preis von Öl der Sorte WTI hat seit Ende letzten Jahres erheblich zulegen können. Nachdem Ende Dezember bei rund 43 USD/Barrel ein Tief erreicht wurde, ging es fast wie an der Schnur gezogen bis in den April hinein auf 66,50 USD/Barrel nach oben, ein Anstieg von mehr als 65%. Es folgte eine Korrektur in die Unterstützungszone bei 50,50 USD/Barrel – die in den letzten 10 Monaten nun 3 mal erfolgreich als Boden diente - und eine erneute Aufwärtsbewegung mit dem Versuch aus dem kurzfristigen Abwärtstrend seit Ende April auszubrechen.
Dies gelang vor rund einer Woche mit dem Ausbruch auf über 58 USD/Barrel auch eindrucksvoll, doch momentan korrigiert WTI wieder auf rund 55 USD je Barrel.

 
oil wti chart
Quelle: www.stockcharts.com

Entgegen der Sorgen um die Weltkonjunktur konnte der Ölpreis also zuletzt wieder ansteigen. Das ist deshalb verwunderlich weil der Ölpreis als Frühindikator der Wirtschaft gilt. Ein steigender Ölpreis deutet eher auf einen Anstieg der Wirtschaftsaktivität hin.

Saturn Oil & Gas (TSX-V: SOIL / WKN: A2DJV8 / ISIN: CA80412L1076) mit Rekordzahlen im zweiten Quartal und größter Umsatzrendite aller Ölproduzenten

 
saturn header


Zuerst die nackten Zahlen:
 
  • Produktion von 857 Barrel Öl pro Tag in Q2, und 834 bpd in den ersten 6 Monaten. Steigerung von 426% und 369% gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr.

  • Umsatz von 5,5 Mio. CAD im zweiten Quartal 2019, und 10 Mio. CAD im ersten Halbjahr. Steigerung von 417% bzw. 367% gegenüber dem Vorjahr. Diese Zahlen stehen in direktem Zusammenhang mit dem erfolgreichen Bohrprogramm, der Produktionssteigerung und der Kostenkontrolle von Saturn.

  • Nettogewinn von 1,2 Mio. CAD in Q2 2019 und 2,8 Mio. CAD im ersten Halbjahr. Steigerung von 1.500% bzw. 744%.

Die Kunst eine hohe Umsatzrendite zu erzielen, besteht darin mit einem bestimmten Umsatz einen möglichst hohen Gewinn zu erwirtschaften. Im konkreten Fall von Saturn Oil & Gas hat man im ersten Halbjahr mit Umsätzen von 10 Mio. CAD einen Nettogewinn von 2,8 Mio. CAD erzielt. Das entspricht einer rekordverdächtigen Umsatzrendite von 28%. In einem sehr guten Vergleich mit den anderen kanadischen Ölproduzenten den Kollege Jörg Schulte aufstellte, rangiert Saturn sowohl in Q1 als auch in Q2 2019 auf dem absoluten Spitzenplatz. Der Durchschnitt der Umsatzrentabilität der "Rivalen" liegt bei nur rund 11%.

Den Artikel mitsamt der erwähnten Vergleichsgrafik können Sie hier einsehen:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11711513-saturn-oil-gas-28- ...

John Jeffrey, CEO von Saturn kommentiert wie folgt:
„Die bisherigen Rekordproduktionsvolumina und soliden Finanzergebnisse von Saturn im Jahr 2019 verdeutlichen die hohe Qualität unserer leichtölgewichteten Aktiva bei Viking in Kombination mit einer starken Betriebsperformance. Angesichts des Aufschwungs in den ersten beiden Quartalen dieses Jahres haben wir unser Bohrprogramm der zweiten Jahreshälfte 2019 gestartet und gleichzeitig die Aufnahme von vielversprechendem Land in unser Portfolio fortgesetzt, um trotz eines äußerst schwierigen Marktumfelds beträchtliche Aktienrenditen zu erzielen.“
Seit 08. August ist bei Saturn das Winterbohrprogramm angelaufen. Alle 5 Bohrlöcher sollen bis Ende September ans Netz anschlossen sein, und damit zur Produktionssteigerung und Erhöhung der Reserven beitragen. Für das vierte Quartal sind noch weitere 4 Bohrungen geplant, wobei man dann für das Gesamtjahr auf 18 Bohrungen kommt (exakt so viel wie im Jahr 2018). Mit einer Steigerung der Produktion kann dann also in Stufe 1 bereits im vierten Quartal 2019 gerechnet werden, und dann erneut in Q1 2020.

Die Lage beim Ölpreis sowohl fundamental durch die Nachrichtenlage bedingt also auch charttechnisch, sowie die sehr guten operativen Zahlen + das organische Wachstum lassen Saturn Oil & Gas (TSX-V: SOIL / WKN: A2DJV8 / ISIN: CA80412L1076) derzeit günstig erscheinen. Beim letzten Update am 20.08.19 konnte man eine Saturn noch für 0,12 CAD / 0,082 EUR einkaufen. Momentan stehen 0,135 CAD / 0,092 EUR auf dem Kurszettel. Ein zartes Plus von 12,5%. Unter 0,14 CAD / 0,098 EUR ist Saturn weiterhin ein Kauf.

 
Saturn Chart


Quelle: www.stockcharts.com


Weitere Informationen über Saturn Oil & Gas Inc. finden Sie auf der Website: www.saturnoil.com

Viele detaillierte und ansprechend aufbereitete Informationen finden Sie zudem direkt in der Unternehmenspräsentation von Saturn unter diesem Link: Saturn Präsentation

Mit besten Grüßen
Daniel Schaad
stockreport.de

+ +Insgesamt habe ich 3 Aktien unter Beobachtung die jetzt für eine Aufnahme in das stockreport.de Musterdepot in Frage kommen, und ein Gewinnpotential von 300 bis 500% aufweisen. Um bei den kommenden GEWINNERAKTIEN von Beginn an dabei zu sein, sollten Sie nicht zu lange zögern, und sich für das Premium-Abo von stockreport.de entscheiden.+ +
Daher mein dringender Rat: Tragen Sie HIER IHRE EMAILADRESSE ein, sichern Sie sich 20% Preisvorteil, und erhalten GARANTIERT alle neuen GEWINNERAKTIEN als Erstes.

Top Performer stockreport.de

Sie sollten nicht zu lange zögern, denn sonst entgehen Ihnen Gewinne wie diese:

• + 166% mit TerraX Minerals in 4 Monaten
• + 1.022% mit Arizona Mining
• + 193% mit Wealth Minerals in 4 Monaten
• + 194% mit Almaden Minerals


Dies ist nur ein Teil der Gewinne die unsere Premium-Leser spielend leicht erzielen konnten.

Sie müssen diesen Gewinnen jedoch nicht hinterher trauern, denn Sie können in Zukunft auch solche Gewinne verbuchen!

Für den Sonderpreis von 99 EUR erhalten Sie drei Monate (12 Ausgaben) lang exklusiven Zugang zu den weltweit besten Aktienchancen von stockreport.de, und sparen dabei 20% gegenüber dem normalen Preis für das Jahresabo.

SONDERAKTION: 3 MONATE VORTEILSABO FÜR 99 EUR
+ + + SIE SPAREN 20% + + +

 
www.stockreport.de


HIER DIREKT ZUR ANMELDUNG >> www.stockreport.de/vorteilsabo/

Bitte beachten Sie auch unser ausführliches Impressum inklusive Erklärung zum Datenschutz und Haftungsausschluss: https://www.explorercheck.de/impressum.asp

Mit besten Grüßen
Daniel Schaad
stockreport.de

Disclaimer/Interessenskonflikt: Der Herausgeber von explorercheck.de (Daniel Schaad) hält hält derzeit Aktien von Saturn Oil & Gas. Daher kann ein Interessenskonflikt vorliegen.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, und auch nicht um eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens. Daher kann ein Interessenskonflikt vorliegen.

Dieser Text stellt dennoch die objektive Meinung des Autors dar. Die Quellen die dem obigen Text zugrunde liegen stammen direkt vom Unternehmen, aus Pressemeldungen, von eigener Recherche und aus der Unternehmenspräsentation. Der Herausgeber Daniel Schaad begrüßt die journalistischen Verhaltensgrundsätze und Empfehlungen des Deutschen Presserates zur Wirtschafts– und Finanzmarktberichterstattung und achtet im Rahmen der Aufsichtspflicht darauf, dass diese in allen Publikationen von den Autoren und Redakteuren beachtet werden.

Gerne dürfen Sie alle unsere Artikel mit Quellenangabe teilen und weitergeben.

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Saudi AramcoAktienUSDEURCAD


Disclaimer