DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

DGAP-News Dr. Greger & Collegen: ClinicAll stellt Insolvenzantrag - Jetzt Interessensgemeinschaft anschließen!

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
16.09.2019, 18:25  |  177   |   |   






DGAP-News: Dr. Greger & Collegen


/ Schlagwort(e): Rechtssache/Insolvenz






Dr. Greger & Collegen: ClinicAll stellt Insolvenzantrag - Jetzt Interessensgemeinschaft anschließen!


16.09.2019 / 18:25



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



ClinicAll stellt Insolvenzantrag

Jetzt Interessensgemeinschaft anschließen!


 



München/Regensburg, 16. September 2019 - Bei der Clinicall Germany GmbH mit Sitz in Neuss handelt es sich um ein Unternehmen, das Klinik-Infotainment-Systeme für den Betrieb in Krankenhäusern und Reha-Kliniken entwickelt und installiert. Finanziert hat das Unternehmen seine Vorhaben im Wesentlichen durch die Ausgabe von Anleihen sowie Nachrangdarlehen.



Das Geschäftskonzept ging offensichtlich nicht auf. Mit Datum vom 12.09.2019 hat die Geschäftsführung kurz vor dem Rückzahlungstermin der 10 Mio.-Anleihe WKN A12T15 beim Insolvenzgericht Düsseldorf Insolvenzantrag im Schutzschirmverfahren gestellt. Aufgrund der mittlerweile erreichten Marktreife ihrer Produkte sieht die Geschäftsleitung der ClinicAll Germany GmbH das Schutzschirmverfahren als beste Option für die Sicherstellung ihrer Handlungsfähigkeit. Das operative Geschäft soll damit im vollen Umfang weitergeführt werden.




Welche Handlungsmöglichkeiten empfehlen sich für Anleihegläubiger?



Mit einem geplanten Emissionsvolumen in Höhe von 97 Mio. EUR handelt es sich bei den Anleiheinhabern um die wirtschaftlich bedeutendste, gleichzeitig aber verhandlungsschwache Gläubigergruppe. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass sich das Anleihekapital auf eine Vielzahl von Anlegern verteilt. Vor diesem Hintergrund empfiehlt die Kanzlei Dr. Greger & Collegen den Anleihegläubigern dringend, ihre Interessen zu bündeln. Im Rahmen eines Insolvenzverfahrens würde dies insbesondere durch die Wahl eines gemeinsamen Vertreters gelingen. Diesbezüglich bleibt die weitere Entwicklung abzuwarten.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AnlegerEURLaufzeitInsolvenzAnleihegläubiger


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel