wallstreet:online
42,40EUR | -0,20 EUR | -0,47 %
DAX+0,12 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+0,16 %

CANCOM Chance von 35 Prozent

18.09.2019, 09:00  |  592   |   |   

Die im TecDAX notierte CANCOM ist ein IT-Dienstleister, der sich als Komplettanbieter mittlerweile zu Deutschlands drittgrößten herstellerunabhängigen Systemhaus gemausert hat. Das Umsatzwachstum ist beeindruckend: 2012 lag der Umsatz noch bei knapp 560 Millionen Euro, 2018 wurden 1,34 Milliarden erreicht. Für das laufende Jahr rechnen die Analysten im Schnitt mit einem Umsatzwachstum von ca. 16 Prozent, das diese lange Folge jährlichen, kontinuierlichen Wachstums fortsetzen soll. Beim Gewinn geht man mehrheitlich von einem leicht überproportionalen Anstieg um 20 Prozent aus. Daraus würde sich ein Kurs-/Gewinn-Verhältnis von derzeit 30 errechnen – für ein solches Wachstum durchaus nicht zu teuer. Aber mehr noch ist es die charttechnische Konstellation, die hier überzeugt:

Wie auf Schienen aufwärts – das kann durchaus so weitergehen

CANCOM SE mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der CANCOM SE steigt...
Ich erwarte, dass der CANCOM SE fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Viele der Aktien, die zur Jahreswende durchgestartet waren, haben zwar zeitweise stark zugelegt, aber längst eine größere Korrektur begonnen oder gleich ganz nach unten abgedreht. Nicht so CANCOM. Die Aktie läuft in ihrem zur Jahreswende etablierten Aufwärtstrendkanal wie auf Schienen. Und die positive Gewinnperspektive in Kombination mit der Erwartung, dass die IT-Dienstleister nicht unter die Räder des USA/China-Konflikts oder des BrExit geraten, birgt eine gute Chance, dass sich dieser bullische Trend fortsetzt.

Bis Ende Oktober hätte die Aktie innerhalb dieses Trendkanals Spielraum in den Bereich von 64 Euro. Das würde einem Potenzial von ca. 20 Prozent entsprechen, das sich mit einem Turbo Open End Long-Zertifikat ideal mit einem moderaten Hebel umsetzen ließe. Zugleich bietet die derzeit durch die im Chart blau hervorgehobene 50-Tage-Linie verstärkte untere Begrenzung des Trendkanals eine fundierte Basis, um diese Position nach unten abzusichern.

Fazit

Risikofreudige Anleger, die davon ausgehen, dass CANCOM seinen stetigen Weg nach oben fortsetzt, könnten mit einem Turbo Open End Long-Zertifikat (WKN SC18PK) mit einem Hebel von 1,8 überproportional von einem solchen Szenario profitieren. Zur Absicherung der Position ließe sich ein Stop Loss bei 49,50 Euro in der Aktie überlegen, knapp unterhalb der doppelten Unterstützung aus 50-Tage-Linie und der unteren Begrenzung des Aufwärtstrendkanals. Dieses Niveau in der Aktie würde etwa einem Kurs von 5,10 Euro im Zertifikat entsprechen – wobei der Vorteil dieser Konstellation ist, dass sich der Stop Loss mit dem Anstieg des Trendkanals immer wieder nachziehen ließe. Ein Erreichen der oberen Begrenzung des Trendkanals um 64 Euro würde das Zertifikat auf einen Level um 7,86 Euro führen, woraus sich ein Chance/Risiko-Verhältnis von ca. 2,6:1 ergibt.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAktienBasiswertAufwärtstrendTrendkanal


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel