DAX-0,14 % EUR/USD-0,13 % Gold-0,02 % Öl (Brent)0,00 %

Michael Bievetski im Interview: Wie sich ein Junge aus einfachen Verhältnissen zum erfolgreichen Aufsteiger hochkämpfte

Gastautor: Rainer Brosy
18.09.2019, 14:30  |  1019   |   |   

Interview mit Michael Bievetski

Geboren in Moskau, in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen und im Jahr 2000 mit der Familie nach Deutschland gekommen. Heute ist Michael Bievetski erfolgreicher Entrepreneur und steht vielen großen Unternehmen beratend zur Seite. Mit seiner Unternehmensberatung berät er vom Konzern bis hin zum Start-Up in den Bereichen Marketing und Operations. Zu seinen aktuellen Mandaten zählen unter anderem das Schweizer AdTech HYGH AG sowie die ProSieben/Discovery-Tochter und Netflix-Konkurrent joyn GmbH. Im Interview erklärt er, wie er sich aus einfachsten Verhältnissen hoch gekämpft hat und was sein Erfolgsgeheimnis ist.

 

 

Interview mit Michael Bievetski. Bildquelle: Michael Bievetski

 

Herr Bievetski, Sie waren und sind als Interim Manager für viele erfolgreiche Unternehmen aktiv und gründeten schon selbst sehr erfolgreich diverse Unternehmen. Können Sie sich und ihren Werdegang den Lesern einmal vorstellen?

 

Michael Bievetski: Ich komme aus eher einfachen Verhältnissen und wurde in Moskau geboren. Schon als Kind sah ich die teuren Luxusautos durch die Stadt fahren und wusste, da möchte ich irgendwann auch mal hin. Im Jahr 2000 sind meine Eltern dann mit mir nach Deutschland ausgewandert und dort besuchte ich trotz Realschulempfehlung das Gymnasium. Mein Plan war es, nach dem Abitur zu studieren, da ich allerdings in den Abiturprüfungen durchfiel, musste erstmal ein Plan B her und so machte ich eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Mein Unternehmerdrang war aber schon damals so groß, dass ich nebenbei ein Automobil- sowie ein Lifestylemagazin aufbaute, das schon sehr schnell Kooperationen mit Marken wie Bentley, McLaren und Aston Martin einfahren konnte. Durch meine guten Leistungen während der Ausbildung eröffnete sich mir parallel die Möglichkeit, an der Frankfurt School of Finance and Management zusätzlich noch einen Investmentberater-Lehrgang zu absolvieren.

 

Wie ging es dann weiter?

 

Michael Bievetski: Während sich die von mir gegründeten Auto- und Lifestylemagazine erfolgreich fortentwickelten, begann ich ein betriebswirtschaftliches Studium und gründete parallel eine Influencer-Marketing sowie Social Media Agentur, die ich noch vor Abschluss meines Studiums gewinnbringend verkauft habe. Parallel dazu war ich auch noch an verschiedenen Ventures beteiligt, unter anderem im Bereich künstliche Intelligenz und habe diese zu den unterschiedlichsten Themen beraten.

 

Betrachtet man ihren Lebenslauf, so stellt man fest, dass sie schon in den unterschiedlichsten Branchen tätig waren. Sie haben Erfahrungen im Bereich der Medien, Start-Ups und im e-Commerce sammeln können. Woher stammt dieser Tatendrang?

 

Michael Bievetski: Neben dem Aufbau von Unternehmen ist meine große Leidenschaft das Marketing sowie der Bereich Operations. Um erfolgreich zu sein, ist es wichtig Initiative zu zeigen und mit Fantasie an Projekte ranzugehen. Diese Eigenschaften gepaart mit Konzentration, auf das was man tut, ermöglichte es mir schnell, mich in neue Sachverhalte und Projekte einzuarbeiten. So trat ich jedes Mal mit Begeisterung an neue Herausforderungen heran. Mein Branchenwissen aus vielen unterschiedliches Bereichen sowie mein fachliches Know-how ist letztendlich auch das, was viele Geschäftspartner an mir schätzen.

 

Welche Kernkompetenzen muss man aus ihrer Sicht mitbringen, um nachhaltig Erfolg zu haben?

 

Michael Bievetski: Erfolg sehe ich zunächst einmal als Einstellungssache. Wie auch schon der Regisseur Anton Weber sagte, ist die einzige Person, die dem eigenen Erfolg im Weg steht, diejenige, die wir im Spiegel sehen. Als wichtig erachte ich Eigenständigkeit und Kommunikationsstärke. Ohne diese beiden Attribute hätte ich es als Junge ohne Abitur und Startkapital nicht zu dem geschafft, was ich heute bin. Menschen von den eigenen Ideen überzeugen können ist eine weitere sehr wichtige Eigenschaft. Zu guter Letzt braucht man ein starkes Team, als Alleinkämpfer ist es unmöglich, langfristig erfolgreich zu bestehen. Viel Netzwerken ist daher sehr wichtig.

 

Welche Projekte sind derzeit in Planung und wo siehst du dich in 10 Jahren?

 

Michael Bievetski: Wie man an meiner Vergangenheit sieht, bin ich sehr umtriebig und werde mit meiner Unternehmensberatung weiterhin verschiedene Branchen evaluieren. Ich finde Fintechs spannend, jedoch bin ich auch ein großer Fan von gutem Essen. Letztlich muss der Business Case und das Team stimmen. Für mich ist persönliches Wachstum sehr wichtig, jedoch werden die Unternehmensberatung sowie die Immobilien mich vermutlich lebenslang begleiten. Mein Ziel ist es dabei, jeden Tag besser zu werden, als ich gestern war. Die Motivation ist stets der stärkste Auslöser für persönliches Wachstum. Ich möchte Mehrwerte und Synergien schaffen. Hierzu ist es ungemein wichtig, dass man die richtigen Leute erreicht. Jedes erfolgreich abgeschlossene Projekt ist Motivation genug. Veränderung ist Leben.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
ImmobilienDeutschlandStartkapitalMoskauMandaten


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer