DAX-0,08 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %

Aktien-Bewertung… Sind deutsche Aktien zu „billig“?

18.09.2019, 17:45  |  1307   |   |   

Experten der Fondsindustrie meinen weiterhin, Aktien seien jetzt noch „spottbillig“. Sie können auf jeden Fall weiter investieren….

Liebe Leserin, lieber Leser,die Zinssenkung ist bereits verdaut, wobei die Aktienkurse bis dato noch nicht so vehement wie gedacht reagiert haben. Die Chancen steigen aber nach Meinung einiger Prominenter in der Börsenszene weiterhin an. So seien „fallende Zinsen der Haupttreiber für steigende Aktien“, meint etwa der „Kapitalmarktstrategie“ des „Vermögensverwalters Flossbach von Storch“, Philipp Vorndran, jüngst. Ich gebe ihm allerdings nur zu 50 % Recht. Die fallenden Zinsen sind nur einer der Auslöser für die Kursbewegungen. Die Europäische Zentralbank EZB, die den Zins im Wesentlichen beeinflusst, hat den Aktienmarkt allerdings nur teilweise im Griff. Denn die Negativzinsen, die Banken jetzt bei der EZB in noch höherem Ausmaß hinnehmen müssen, könn(t)en auch ein Negativsignal sein. Japan hat über Jahrzehnte vorgemacht, dass billiges Geld die Wirtschaft nicht nur vorantreiben, sondern auch zu einer „Deflation“ führen kann. Vorsicht ist bei der Zinspolitik immer wichtigDie Wirtschaft zeigte sich dort als weitgehend resistent gegen die Nullzinspolitik. Am Ende entscheiden Unternehmen darüber, ob sie in Erwartung einer steigenden Wirtschaftsleistung mehr investieren und Konsumenten, ob sie kaufen. Wenn die Preise allerdings wie in Japan über einen längeren Zeitraum nicht steigen, halten sich viele Unternehmen und Konsumenten lieber zurück und hoffen auf weitere Preissignal oder sind schlicht skeptisch.Deshalb:
Jetzt weiterlesen auf Finanzen100.de
Lesen Sie den vollständigen Artikel im
AktienSensor Deutschland bei Finanzen100 -
dem mobilen Marktführer der Börsenportale.
PREMIUM
Partnerschaft
wallstreet:onlineFinanzen100
Small Caps Champion
Erfolgreich und sicher in Nebenwerte investieren
  • Ihr Weg zu den Perlen des Aktienmarkts
  • 3-Säulen-System sichert Ihr Kapital ab
  • Merkliche Outperformance mit den besten Nebenwerten und Hidden Champions der Welt wie z.B.:

+366,72%
mit Wirecard

+144,69%
mit Morphosys
Bsp.-Anlage von Dezember 2016 - September 2018
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Philipp VorndranVorndranAktienEZBJapan


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer