Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)0,00 %

Gold, FED, US Dollar, Rezession Goldpreis: Ist das Hoch drin?

Gastautor: DailyFX Germany
20.09.2019, 11:53  |  1364   |   |   

Der Goldpreis konsolidiert in der Nähe der wichtigen Kurszone von 1.500 USD. Der Trend bleibt noch intakt, allerdings scheinen einige Faktoren eingepreist. Weitere Impulse könnten vom US Dollar ausgehen. 

Der US Dollar im Fokus

Die Faktoren Lockerungszyklus der Notenbanken sowie erhöhtes Rezessionsrisiko dürften nun teilweise eingepreist sein. Sofern aus dieser Richtung vorerst keine negativen Signale kommen, dürfte der Goldpreis auch kaum von diesen profitieren. Die gemischten Signale, ausgehend von den Notenbanken limitieren das Upside-Potential. 

Dow Jones mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Dow Jones steigt...
Ich erwarte, dass der Dow Jones fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Der Fokus richtet sich deshalb, aus unserer Sicht, auf den US Dollar. Der US Dollar Index konnte sich zuletzt stabil halten und das trotz der zwei Zinsschritte der FED. Insofern könnte insbesondere im US Dollar eventuell noch Downside-Potential bestehen, wenn die übrigen Gegenwährungen zu einer Erholung ansetzen. In diesem Fall hätte auch der Goldpreis Erholungspotential. Ob dabei jedoch die 1.600 USD Kurszone überschritten wird, ist fraglich. Diese dürften erst dann angesteuert werden, wenn auch das Handelsstreit- sowie das Rezessionsrisiko sich wieder erhöhen.

Momentum-ETF-Investments steigen weiter an

Momentum-Investments sind gemäß dem World Gold Council zuletzt deutlich gestiegen. Insbesondere aus Nordamerika erhöhten sich die Zuflüsse in goldbasierte ETFs, in den vergangenen drei Monaten. Die Zuflüsse aus NA signalisieren, dass Rezessionsängste nun auch in diesen Ländern, in den Köpfen der Anleger angekommen sind. Insgesamt und in Tonnen gemessen befinden sich die Investments nur knapp 2 % vom All-Time-High entfernt. Dieses wurde in 2012 erreicht. 

 

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
US DollarGoldpreisDollarGoldRezession


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer