Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,45 % EUR/USD-0,16 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-0,44 %

Göring-Eckardt Bundesregierung trägt Mitschuld für Stimmung im Osten

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
22.09.2019, 05:00  |  1099   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt gibt der Bundesregierung eine Mitschuld an der Stimmung vieler Menschen in Ostdeutschland und ihrer Skepsis gegenüber der Demokratie. "Die Besorgnis erregenden Werte für das Demokratie-Empfinden im Osten haben auch viel mit den Versäumnissen der Bundesregierung im ländlichen Raum zu tun", sagte Göring-Eckardt den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Sonntagsausgaben) mit Blick auf den Jahresbericht zum Stand der deutschen Einheit. Menschen "in abgehängten Regionen" vertrauten keinem Staat, "der sie augenscheinlich vergessen hat".

Nach den Landtagswahlen im Osten dürfe "die Politik-Karawane nicht einfach weiter ziehen. Wir müssen die vor Ort begonnenen gesellschaftlichen Debatten fortführen", so die Grünen-Politikerin weiter. Zudem brauche es eine Stärkung der Infrastruktur im ländlichen Raum mit besserem Öffentlichen Personen-Nahverkehr, schnellem Internet und Gesundheitsversorgung. Dafür wollten die Grünen eine Milliarden Euro pro Jahr investieren, sagte Göring-Eckardt den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Der Jahresbericht zum Stand der deutschen Einheit kommt unter anderem zu dem Ergebnis, dass viele Ostdeutsche sich immer noch als Bürger zweiter Klasse fühlen.
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DeutschlandPolitikBundesregierungLandDemokratie


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Demokratie in Deutschland??? und dann noch im Osten??? wovon träumen hier eigentlich Einige???


Wir wurden vor 30 Jahren verkauft,das war kein Beitritt sonst wäre das Grundgesetz neu geschrieben bzw. ergänzt worden so wie sich "Helmut Kohl versprochen hat"!

Die Menschen wurden in 30 Jahren 3 x verscheisert, reife Leistung das muß man erst einmal schaffen.!

Zur Demokratie:

Wenn man mit Demokratie, "die Macht des Geldes meint", dann gibts im Osten keine wer kein Geld hat kann sich leider kein Recht kaufen.

Den Rechtsstaat gibts leider nur noch auf dem Papier, in der Realität bestimmen folgende Größen:

1. Das Geld

2. Der Personalmangel

3. Die Clans


Bananenrepublik nenn ich das---damit wurden ja auch die Bürger gelockt,

manchmal benötigt es halt eine lange Zeit um festzustellen das Lebensstandard halt ncht Lebensqualität ist.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel