DAX+0,42 % EUR/USD-0,37 % Gold-0,09 % Öl (Brent)-0,22 %

AgraFlora Organics berichtet über aktuellen Stand der Betriebstätigkeit und den Plan auf Beantragung einer Vertriebslizenz für seine Craft-Cannabisanlage AAA Heidelberg

Nachrichtenquelle: IRW Press
24.09.2019, 09:05  |  1219   |   |   

Vancouver, British Columbia / 24. September 2019. AgraFlora Organics International Inc. („AgraFlora“ oder das „Unternehmen“) (CSE: AGRA) (Frankfurt: PU31) (OTCPK: PUFXF) - ein wachstumsorientiertes, diversifiziertes und international tätiges Cannabisunternehmen - freut sich, das folgende Betriebsupdate und einen Leitfaden für die Beantragung der Vertriebslizenz für seine Anbauanlage für Craft-Cannabis, AAA Heidelberg, die sich in London (Ontario) befindet und zu 100 % im Eigentum des Unternehmens steht, bereitzustellen:

 

-          Aktivierung von zwei Blühräumen für den Anbau von Craft-Cannabisblüten in Spitzenqualität;

-          Abschluss der Installation von Wachstumslampen, Anbautischen und Ventilatoren für die sog. Mutter- und Anbauräume;

-          Geplanter Import eines Portfolios von hochwertigen Sorten im Rahmen einer Erklärung von Health Canada;

-          Voraussichtliche erste Ernte im vierten Quartal 2019;

-          Fertigstellung der Innen- und Außenfugendichtung sowie Abdichtung der GPP-Wände und -Böden;

-          Erwartete Beantragung einer Exportgenehmigung im dritten Quartal 2019.

 

AAA Heidelberg ist eine für den Anbau von Cannabis lizenzierte Betriebsanlage, die nach den einschlägigen ACMPR-Vorschriften von Health Canada (Access to Cannabis for Medical Purposes Regulations) betrieben wird. Die Betriebsanlage AAA Heidelberg verfügt über fünf unterteilte Blühräume, die dem Unternehmen eine großzügige Anbaufläche für Cannabisprodukte in Spitzenqualität bieten.

 

Nach Abschluss einer Testernte sowie der damit verbundenen Vorlage von Testpflanzen und der anschließenden Zulassungen von Health Canada plant AgraFlora, sowohl Vertriebs- als auch Verarbeitungslizenzen für seine Craft-Cannabisanlage AAA Heidelberg zu beantragen, um die fertigen Cannabis-Formate für den inländischen Vertrieb herzustellen, darunter Soft-Gele, Tinkturen, Destillate und THC-Öle.

 

Um seine Marktanteile im vertikal integrierten Markt weiter auszubauen, erwägt AgraFlora außerdem, in der Betriebsanlage AAA Heidelberg eine Vor-Ort-Abgabestelle nach den Vorschriften der Alcohol and Gaming Commission of Ontario („AGCO“) einzurichten und so von einem potenziellen Einzugsgebiet mit 1,5 Millionen Verbrauchern innerhalb eines Radius von 90 Minuten zu profitieren. Die Stadt London in Ontario hat den elftgrößten Ballungsraum Kanadas und befindet sich in strategisch günstiger Lage am Nexus von Toronto (Ontario), Detroit (Michigan) und Buffalo (New York). Hier bietet sich für das Unternehmen die großartige Chance, bedeutende Marktanteile am Cannabistourismus zu generieren.

Seite 1 von 4
Diesen Artikel teilen

Diskussion: AgraFlora Organics International
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
CannabisKanadaÖlUnsicherheitTER


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel