DAX-0,65 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,27 % Öl (Brent)+2,79 %

DAX Candlesticks DAX und DOW - Die Monatskerzen, das Big-Picture!

02.10.2019, 08:03  |  2550   |   |   

Liebe Leser, nachfolgend ein Artikel, der heute in der Börsen-Zeitung veröffentlicht wurde:

Märkte unsicher aber dennoch stabil

Die Gemütslage der Börsianer bewegte sich in den vergangenen Wochen zwischen Hoffen und bangen. Sowohl Rezessionsgefahren als auch unklare politische Aussichten hinsichtlich des US-chinesischen Handelsstreits und einem wie auch immer gearteten Brexit deckelten die Kauflaune der Anleger. So konnten die US-Indizes ihre im Juli 2019 erreichten Allzeithochs nicht übertreffen und der DAX keine klare Aufwärtsbewegung vollziehen. Stützend hingegen wirken die Maßnahmen der Notenbanken und die Hoffnung auf eine Lösung der politischen Unwägbarkeiten sowie eine damit einhergehende Aufhellung der konjunkturellen Perspektive. So pendelte der DAX seit April 2019 hin und her. Die US-Indizes zeigten sich robust auf der Stelle tretend. Stärkere Rücksetzer wurden sowohl im DAX als auch in den US-Indices im August 2019 aufgefangen.

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Fehlendes Hausse-Signal

Die Stabilität der Aktienmärkte in Verbindung mit den aufgefangenen Rücksetzern könnte daher positiv aufgefasst werden. Vergleichbar mit einer Chartsituation Mitte 2016. Auch hier zeigte sich zum Beispiel der DOW JONES an einem relevanten Widerstand nach einem neuen Hoch im Juli 2016 nachfolgend drei Monate auf der Stelle tretend um sodann im November 2016 eine neue Hausse zu beginnen, die erst im Februar 2018 endete. Das Signal für diese Hausse war eine lange weiße Monatskerze mit Ausbruch aus einer knapp zweijährigen Range. Ein solches Signal fehlt derzeit an den Märkten, um eine Prognose aus statistischen Untersuchungen abzuleiten. Somit gilt aktuell für den DOW JONES, dass die dreimonatige Seitwärtsbewegung zwischen 27.398 bis 25.339 Punkten als Phase der Unsicherheit interpretiert werden darf und erst ein Ausbruch aus dieser Range ein Richtungssignal generiert. Die Unsicherheit an sich als vorherrschende Stimmung im Markt deuten auch die kurzfristigeren Zeitebenen, die Wochen- und Tageskerzen an. Schnelle Richtungswechsel, kleine Kerzenkörper mit Dochten und Lunten sowie alternierend weiß-schwarze Tageskerzen sind als Kennzeichen einer solchen Phase festzustellen.

Seite 1 von 4
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelDAXVermögenAufwärtstrendCandlestick


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel