DAX-0,65 % EUR/USD0,00 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+2,79 %

DAX Ruhiger Quartalsausklang mit bullisher Aufwärtsdrift voraus?

Gastautor: Jens Klatt
27.09.2019, 22:44  |  1506   |   |   

(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Freitag zu einem versöhnlichen Wochenschluss angesetzt und oberhalb von 12.300 Punkten geschlossen.

Neuer Blog-Artikel: Will ich wirklich Trader sein?

(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Freitag zu einem versöhnlichen Wochenschluss angesetzt und oberhalb von 12.300 Punkten geschlossen.

Wie in der Betrachtung für Freitag herausgestellt waren die Vorzeichen für einen günstigen Wochenschluss gut, unter der Voraussetzung, dass sich die politische Situation in den USA im Hinblick auf das mögliche Amtsenthebungsverfahrens Trumps und besonders der Handelskonflikt zwischen den USA und China nicht in irgendeiner Form weiter eskaliert.

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Letzteres ist "fast" geglückt, in den Freitagabend hinein machten Meldungen die Runde, wonach das Weiße Haus Beschränkungen bei den Listings chinesischer Firmen anstreben könnten, diesen also den Zugang zum US-amerikanischen Markt erschweren und somit neue Spannungen zwischen Beijing und Washington, D.C. in den kommenden Tagen initiieren könnten.

Rein technisch sieht der Modus auf Stundenbasis grundsätzlich neutral aus, ausgehend von der Price Action ab Mittwoch und einer STabilisierung gegen die 12.300er Region aber mit kurzfristig bullishem Touch.

In diesem Zusammenhang sollte bereits jetzt der am Donnerstag anstehende Feiertag „Tag der Einheit“ Berücksichtigung finden, was in meinen Augen stärkeren Schwankungen unwahrscheinlich werden lässt, am ehesten (wenn überhaupt) seitens der US-Märkte erwartet werden sollte.

Eine Fortführung der Aufwärtsdrift über die 12.400er Marke mit potentiellem Ziel um 12.500 Punkte scheint vor diesem Hintergrund demnach denkbar, bei einem nachhaltigen Fall zurück unter die 12.300er Marke würde auf der Kehrseite ein nochmaliger Test des Vorwochentiefs um 12.140/150 Punkte denkbar.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelDAXUSAChina


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel