DAX-0,06 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,14 % Öl (Brent)-0,24 %

GOLD / SILBER Das Imperium schlägt zurück!

Gastautor: Philip Hopf
28.09.2019, 12:22  |  3364   |  21   |   

Am Mittwoch gab es den ersten Einschlag und schon zittern bei manchem die morschen Knochen, so könnte man meinen. Das Thema zur Entwicklung der Edelmetalle wird aktuell fast so emotional geführt wie die Klimadebatte. Logik und Sachlichkeit sind aus dem Fenster und fast schon religiöse Ansichten und vor allem Hoffnungen zum weiteren Verlauf werden in den Vordergrund gestellt. Hier geht es nicht darum was SIE oder andere Anleger wollen und sich gerne wünschen, sondern was die Charttechnik und der Marktverlauf klar aufzeigen. 

 

 

Unser Trendwende-Zielbereich im Gold (gelbe Box im Chart) wurde erreicht. Der Markt hat daraufhin einen ersten Impuls-Abverkauf eingeleitet. Wir konnten rechtzeitig am Mittwoch noch einen weiteren Teil unserer Positionen mit Gewinn abstoßen. 


Damit haben wir über die Bandbreite von Gold, GLD und Silber bei den letzten 14 Trades ausnahmslos nur Gewinne erzielt. Das ist auch in unserer Firmengeschichte ein Novum. Ich zitiere zur aktuellen Einschätzung aus unserem Update:

 

„Bei Star Wars hat es auch dreier Filme bedurft bis das Gute gesiegt hat. Eine neue Hoffnung war das Tief bei $1045. Das Imperium schlägt zurück, kann der Teil werden, in dem wir uns aktuell befinden. Die Bären bauen aus unserer Sicht an einem neuen Todesstern, der bei seiner Fertigstellung diesen Markt buchstäblich vernichten wird. Wir verweisen an dieser Stelle auch auf die Entwicklung bei den Optionen. Optionen mit Strike $1400 und $1300 im Dezember sind erschreckend günstig. Niemand erwartet die Wende! Genau dies ist der Moment, wenn sie möglicherweise kurz bevorsteht.“

 

Der Abverkauf mitte der Woche war mehr als nur eine Warnung. Im allerbesten Fall gehört das alles noch zur Welle iv. Im schlechtesten Fall ist es der Auftakt des großen Ausverkaufes. Zwei Marken stehen jetzt im Fokus, die $1489 und die $1454. Solange diese halten, besteht weiterhin die Chance auf Kurse über $1565, was wir aktuell jedoch lediglich mit einer Wahrscheinlichkeit von 55% betiteln können. Wir brauchen jetzt einen Beweis für die Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Dann werden wir nochmal Longs öffnen.

 

Für den GLD formuliert sich die gleiche Meinung. Auch dem GLD geht hier deutlich die Puste aus. Wir müssen uns auch hier auf deutlich Schlimmeres gefasst machen.

 

Die letzten zwei Handelstage dieser Woche können nun Wegweiser auf Monate hinaus werden.

 

Wir haben das Maximum der Long-Seite ausgereizt und werden keine Risiken mehr mit neuen Long-Positionierungen eingehen, sofern wir nicht zu 100% überzeugt sind. Die Short-Seite wird genügend Potenzial bereithalten.

 

CHART GOLD

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wir sind aktuell mit folgenden Parametern Long in Gold:

Gehandeltes Instrument: Gold DEZ 19 CFD

Seite 1 von 4
Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
GoldBitcoinSilberWTIHUI


21 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat von coffeetogo70: Hallo gemeinde,
Könnt Ihr mir mal helfen bezgl. umswitchen von meinem abstürzenden ETF Dax auf ein Gold ETF in dollar?
ich bin da nicht ganz so bewandert würde aber das nun gerne ändern.
Wichtig ist mir aktuell das monatliche besparen....
Mach ich was falsch mit dem Vaneck gold junior ETF?
Besten Dank für Eur Hilfe


Nö, ich bevorzuge Einzelwerte, aber ein Minen-ETF ist sicher nicht so volatil wie ein Einzelwert. Also eher passiv, statt aktiv. Passt schon in meinen Augen...
Hallo gemeinde,
Könnt Ihr mir mal helfen bezgl. umswitchen von meinem abstürzenden ETF Dax auf ein Gold ETF in dollar?
ich bin da nicht ganz so bewandert würde aber das nun gerne ändern.
Wichtig ist mir aktuell das monatliche besparen....
Mach ich was falsch mit dem Vaneck gold junior ETF?
Besten Dank für Eur Hilfe
Zitat von Lennypenny: O.K.,...jetzt verstehe ich Sie besser. Ich wollte meinem Post noch hinzufügen, dass fundamentale Gründe momentan bei mir eher im Fokus stehen, als charttechnische.
Charttechnische Relevanz ziehe ich eher in newsarmen Zeiten heran. Jedem das Seine!

Vielen Dank.

Gruß
Lenny


Avi Gilburt vom 28.09.2019

"Ich beginne mehr und mehr zu erkennen, dass dieser Pullback in vielen Charts eher eine 2. Welle als eine 4. Welle ist. Obwohl es eine vernünftige Interpretation dafür gibt, dass es sich um eine vierte Welle in einer Diagonale abseits der Tiefs handelt, die 2018 erreicht wurde, werde ich diese Welle aus all den Gründen, die ich hinsichtlich meiner optimistischeren Haltung im Metallkomplex dargelegt habe, in erster Linie als zweite Welle betrachten.".............................................................................................................................................................................................................................................................................
"Und wenn ich richtig liege, sollte der nächste Ausbruch im Komplex ein atemberaubend starker Aufwärtstrend sein und in den nächsten Monaten beginnen. Behalten Sie jedoch etwas Geduld bei, da ich immer noch unsicher bin, ob wir einen direkteren Rückgang sehen, um den aktuellen Rückzug, den wir verfolgen, zu vervollständigen, oder ob eine andere Rallye uns innerhalb dieser a-b-c-Rückzugsstruktur eine breitere B-Welle verschaffen wird.
Aber sobald der Markt diese Pullback-Struktur abgeschlossen hat und uns dann unsere nächste 1-2-Struktur nach oben zeigt, werde ich alle unsere Mitglieder warnen, sich auf eine möglicherweise sehr starke Rally vorzubereiten, die wahrscheinlich eher mit was vergleichbar sein wird wurde im Jahr 2016 gesehen."
Zitat von Targo: Könnte auch durchaus der Beginn einer Welle 3 sein🤓

https://www.godmode-trader.de/artikel/ew-analyse-gold-buy-th…


Hallo Targo. Tiedje verfolge ich über Guidants bereits über Wochen. Richtig toll wie seine bisherigen Ziele eingetroffen sind.

Habe gerade auch den Waver Avi Gilburt gelesen. Für morgen mich der Gold Waver schlechthin.

Er sieht Gold nach der aktuellen Korrektur (welche noch einmal ein tieferes Tief machen könnte) richtig heftig steigen.

Auch Hopf ist vorerst Long, nur sieht er ein Top im Bereich Mitte 1600 Dollar und danach einen starken Abverkauf.

Wie auch immer, mit den nächsten rund 150-200 Dollar Anstieg gibts noch Geld zu verdienen um die Gewinne dann in Unzen zu stecken. Bei einem größeren Abverkauf von über 1600 Dollar gönne ich mir dann einfach einen inversen ETF auf den GDX als Absicherung für meine Minen im Depot, welche ich über 1600 Dollar nur zu 1/5 verkaufen werde.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel