Bellevue Asset Management: Die gesunde Leber als Renditedosis

Gastautor: Simon Weiler
30.09.2019, 14:05  |  484   |   |   

Wenn die Leber aufgrund einer Erkrankung ihre Aufgabe nicht mehr wahrnehmen kann oder sogar versagt, dann wird es richtig teuer: Den Patienten drohen lange, kostspielige stationäre Behandlungen oder im schlimmsten Fall sogar Lebertransplantationen. Umso mehr verwundert es, dass in den letzten Jahren nur wenige Arzneien auf den Markt kamen, deren Wirkprofil auf die vielfältigen Funktionsstörungen der Leber ausgerichtet ist. Relativ gut behandeln lassen sich Hepatitis-Infektionen, die weltweit am meisten verbreitete Lebererkrankung. Seit 2014 ist Hepatitis C dank des Medikaments dem Labor von Gilead Sciences bei 90% der Patienten heilbar. Insgesamt sind aktuell sechs Medikamente von drei Firmen auf dem Markt, die ihren Herstellern Blockbuster-Umsätze generiert haben. 

„Volkskrankheit“ Fettleber

Doch noch immer gibt es einen grossen ungedeckten medizinischen Bedarf: Aufgrund von ungesunder Ernährung in Verbindung mit Bewegungsmangel ist nach aktuellen Erhebungen ein Viertel der Weltbevölkerung von der metabolischen Fettleber (NAFLD) betroffen, die in einem  frühen  Stadium relativ einfach geheilt werden kann. Geht die Krankheit aber in die entzündliche Form der nicht- alkoholischen Fettleber (NASH) über, entwickelt sie eine fortschreitende Vernarbung (Fibrose) und am Ende eine strukturelle Organschädigung (Zirrhose). Primäre Todesursache bei der Fettleber sind die begleitend auftretenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Todesfolgen durch die Leberschädigung   zeigen sich nachgelagert, sind aber trotzdem sehr relevant. 

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel