DAX+0,26 % EUR/USD+0,11 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %

Mauerblümchen vor Neubewertung Treiben die starken Halbjahreszahlen die Aktie in eine Neubewertung?

Anzeige
Nachrichtenquelle: Hotstock Investor
01.10.2019, 09:01  |  8683   |   

Die starke Diversifizierungsstrategie von MBH wird Schnäppchenjäger auf den Plan rufen und alleine der Zukauf des Spezialisten für Luxus-Einzelhandel, Guildprime Specialist Contracts Ltd, würde eine Neubewertung der Aktie rechtfertigen.

Top Halbjahreszahlen für MBH in 2019

Die englische Beteiligungsgesellschaft MBH Corporation (WKN A2JDGJ ) hat überzeugende Halbjahreszahlen vorgelegt.

Victor Tan, Chief Financial Officer von MBH äußerte sich wie folgt zu den gestern veröffentlichten Zahlen:

„Wir sind mit den Ergebnissen des ersten Halbjahres 2019 sehr zufrieden. Die Unternehmen, die Teil der ursprünglichen Börsennotierung waren, haben ein stetiges organisches Wachstum bei Umsatz und Ergebnis erzielt. Es ist uns auch gelungen, Akquisitionen abzuschließen, die zusammengenommen in den letzten Jahresergebnissen der jeweiligen Unternehmen rund 6 Mio. £ EBITDA erzielten. Wir sind sehr gespannt auf die Zukunft und werden weiterhin bestrebt sein, unsere Bilanz zu stärken und solide operative Ergebnisse für unsere Aktionäre zu erzielen.“

Die wichtigsten Zahlen für Sie im Überblick:

  • Steigerung des annualisierten Pro-forma-Umsatzes auf 97 Mio. £

  • Vier weitere Unternehmensakquisitionen

  • Die drei ursprünglichen Unternehmen erzielten ein stetiges organisches Wachstum mit einem Umsatzwachstum von 7% und einem EBITDA-Anstieg von 6%

  • Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit beträgt 1,5 Mio. £

  • das Betriebskapital stieg auf 7,5 Mio. £

  • Liquide Mitteln in Höhe von 4,3 Mio. £

Treiben die starken Halbjahreszahlen nun den Kurs an?

Die starke Diversifizierungsstrategie von MBH wird Schnäppchenjäger auf den Plan rufen und alleine der Zukauf des Spezialisten für Luxus-Einzelhandel, Guildprime Specialist Contracts Ltd, würde eine Neubewertung der Aktie rechtfertigen.

„Es war ein sehr positiver Start in das Jahr. Wir stehen kurz davor, in ein sehr spannendes Schlussquartal einzutreten. Interessanterweise ist festzustellen, dass bei den Unternehmen, die wir derzeit im Konzern haben, basierend auf den Vorjahren, der Großteil ihrer Erträge im zweiten Halbjahr erzielt wurde. Typischerweise fallen zwischen Juli und Dezember rund 65% bis 70% des Gesamtjahresergebnisses, und wir sehen keinen Grund, in diesem Jahr mit anderen Ergebnissen zu rechnen. Die Akquisitionen haben bereits begonnen, sich zu verstärken, und wir sind nach wie vor zuversichtlich, dass wir das Jahr mit mindestens 15 Unternehmen innerhalb der Gruppe abschließen werden.“ – sagt Callum Laing, CEO.

Die Kriegskasse ist für weitere Projektentwicklungen bzw. Beteiligungen extrem gut gefüllt, denn MBH sitzt aktuell auf einem Cashberg von netto ca. 4,3 Millionen Pfund.

Klicken Sie hier um zu den Halbjahreszahlen zu gelangen

MBH-CEO: "Warren Buffett unser Vorbild"

MBH - drei Buchstaben, die zunächst unscheinbar klingen und ursprünglich den Geschäftszweck "Multiple Business Holdings" abkürzen sollten. Sie stehen jedenfalls für eine noch junge und ehrgeizige Beteiligungsgesellschaft mit Londoner Geschäftssitz. Ihr versierter und eloquenter CEO Callum Laing verfolgt mit ihr große Ambitionen und spielt auf klassische Größen in der Liga an: In einem Interview auf der Münchener Kapitalmarkt Konferenz (mkk) Ende Mai des Jahres fällt schon einmal der Name der in Anlegerkreisen klangvollen Berkshire Hathaway. Ganz nach dem Motto, eine Investorenlegende wie Warren Buffet oder ein Charlie Munger hätten "auch einmal ganz klein angefangen".

MBH Corporation PLC – WKN: A2JDGJ – ISIN: GB00BF1GH114

Börsen: Xetra, Frankfurt, Düsseldorf und Berlin

Zukunftsmarkt Bildung

Quelle:MBH Corporation

Wachstumstreiber mit "Agglomeration 2.0"-Modell

Die Investment-Holding hat ihren wesentlichen Geschäftszweck, wie CEO Callum Laing betont, vor allem darin, in andere Unternehmen zu investieren und diese Beteiligungen dann "im Sinne einer Buy-and-Hold-Strategie lange im Portfolio zu halten."

Laing weiß, wovon verspricht, zumal er bereits zwanzig Jahre Erfahrung bei der Gründung, Aufbau, Kauf und Verkauf von einigen Unternehmen in verschiedenen Branchen hat. Der Hochkommissar des World Business Angel Investor Forums in Singapur betont aber zurecht ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal für MBH, das "MBH zu einem Inkubator für Wachstum" werden lassen soll: Die Beteiligungsgesellschaft folgt dem innovativen Ansatz unter dem Slogan "Agglomeration 2.0".

Im Gegensatz zu multinationalen Holding- oder Private Equity-Gesellschaften belässt MBH die Ziel-Unternehmen, meist Gründer und kleine mittelständische Betriebe in traditionellen Industrien („Old Economy“) aus der ganzen Welt, nach der Beteiligung in der operativen Geschäftsführung autonom. Die attraktiven, weil schuldenfrei und profitabel geführten Kleinunternehmen mit typischerweise nicht mehr als 5,0 Mio. Euro Jahresgewinn werden oftmals noch vom Besitzer geführt - und das soll auch so bleiben.

Das Kernprinzip, wie MBH-CEO Callum Laing für das eigene "Agglomeration 2.0“-Modell betont: Diese Unternehmen unter dem Dach der Beteiligungsgesellschaft sollen so gehegt und gepflegt werden, damit sie mit dem, was sie erfolgreich gemacht hat, rentabel weiter am Markt agieren können. Das Prinzip ist also, sie so von MBH in eine bestehende Gemeinschaft gleichgesinnter Unternehmen einzubeziehen, um den Wert jedes einzelnen Konzernunternehmens weiter zu steigern. Nach diesem MBH-Modell wandeln profitable Unternehmen ihre privaten Anteile je nach vereinbartem Multiplikator in handelbare Aktien der MBH-Beteiligungsgesellschaft um. Diese Aktien bleiben zunächst für ein Jahr gesperrt. Dadurch werden die MBH-Beteiligungsunternehmen motiviert, ihr Wachstum zu beschleunigen, welches sie zum Beispiel 

  •  durch Nutzung der Ressourcen anderer Gruppenunternehmen,

  • über den Transfer von Know-how und Best-in-Class-Praktiken sowie

  • per Cross-Selling an andere Konzernunternehmen

erreichen.

Verständlich, dass sich CEO Callum Laing und die MBH mit der Auswahl von derlei "Unternehmensperlen" nicht leicht tun. Sie müssen eben perfekt zu dem über Branchen und Regionen diversifizierten Portfolio passen. Und: Hier kommt dann doch noch Warren Buffett mit seiner Value-Strategie ins Spiel - sie ist für MBH eine wesentliche Orientierung. CEO Callum Laing: "Daher ist Warren Buffett unser bzw. mein Vorbild!"

Wachstumsmarkt Bauwesen

Bis zu 50 % des Gewinns an Aktionäre

Insofern ist das entsprechende Jahresziel für MBH ehrgeizig: Es sollen 15 bis 20 neue Unternehmensbeteiligungen für 2019 erfolgen, wobei MBH bisher sieben Gesellschaften aus dem Bereich der kleinen und mittelgroßen Unternehmen zu 100% übernommen hat. Auf diese Weise soll eine entscheidende Schwelle überschritten werden, bei der das Wachstum der erworbenen Unternehmen wie auch für MBH selbst weiter beschleunigt werden kann. Außerdem strebt die junge Beteiligungsgesellschaft an, zukünftig bis zu 50% des Gewinns an seine Aktionäre auszuschütten. 

 

"First Berlin" gibt Kursziel von 2,25 Euro

Inzwischen hat das Berliner Equity Research "First Berlin" die MBH Corporation plc in die Analysen aufgenommen und mit einer positiven "Kauf"-Empfehlung Anleger aufhorchen lassen: Mit dem Rating-Urteil von Ende Juni 2019 nennt First Berlin auch ein Kursziel für MBH von 2,25 Euro. Das würde vom soeben durchschrittenen Kurstief bei 0,795 Euro nahezu einer Verdreifachung entsprechen. Sollte außerdem für das Geschäftsjahr 2019 mit einer Dividende von 9 Cent je Aktie gerechnet werden können, wie Aussagen in einem Börsenportal (finanzen.net) vermuten lassen, dürfte MBH bald auch mit einer stattlichen Dividendenrendite von rund 10,0 Prozent punkten. Dann sind das Chancen für den "frühen Vogel" unter Anlegern, die nachhaltige, langfristige Investments mit Renditepotenzial für ihr Depot suchen.

Disclaimer

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Orange Unicorn Media/hotstock-investor.com („Herausgeber“), bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder. Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden. Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschließlich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko. Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen.

Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Die Erstellung und Verbreitung dieses Artikels wurde von der Star Finance GmbH, Schweiz, beauftragt und vergütet. Die Star Finance GmbH wurde von einer von der De Raj Group AG beauftragten Investor Relations bzw. Marketing Agentur mit der Erbringung von Marketingdienstleistungen beauftragt und von dieser vergütet.

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen Dritte, werden in beziehungsweise unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Die in den jeweiligen Veröffentlichungen angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht näher erläutert, Tagesschlusskurse des zurückliegenden Börsentages oder aber aktuellere Kurse vor der jeweiligen Veröffentlichung. Allgemeiner Haftungsausschluss Die Veröffentlichungen dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die der Herausgeber bzw. der Verfasser zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Der Herausgeber und die Verfasser haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten und zugrunde liegenden Daten und Tatsachen vollständig und zutreffend sowie die herangezogenen Einschätzungen und aufgestellten Prognosen realistisch sind.

Der Herausgeber übernimmt jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit, und Aktualität der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen.

Der Herausgeber hat keine Aktualisierungspflicht. Er weist darauf hin, dass nachträglich Veränderungen der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und der darin enthaltenen Meinungen des Herausgebers oder des Verfassers entstehend können. Im Falle derartiger nachträglicher Änderungen ist der Herausgeber nicht verpflichtet, diese mitzueilen bzw. gleichfalls zu veröffentlichen. Die Aussagen und Meinungen des Herausgebers bzw. Verfassers stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar.

Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung der in Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und Meinungen folgen bzw. folgen könnten.

Der Herausgeber und die Verfasser übernehmen insbesondere keine Gewähr dafür, dass aufgrund des Erwerbs von Finanzinstrumenten die Gegenstand von Veröffentlichungen sind Gewinne erzielt oder bestimmte Kursziele erreicht werden können.

Herausgeber und Verfasser sind keine professionellen Investitionsberater.

Der Herausgeber und der Verfasser sind im Zusammenhang mit Veröffentlichungen für Dritte tätig. Sie erhalten von Dritten Entgelte für Veröffentlichungen, was zu einem Interessenkonflikt führen kann, auf den hiermit ausdrücklich hingewiesen wird. Die auf den Internetseiten des Herausgebers wiedergegebenen Informationen und Meinungen Dritter, insbesondere in den Chats, geben nicht die Meinung des Herausgebers wider, so dass dieser entsprechend keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Informationen übernimmt. Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem jeweiligen Autor. Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des jeweiligen Autors oder des Herausgebers erlaubt.

Urheberrecht

Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Veröffentlichungen dürfen weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in den USA, Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Orange Unicorn Media Ltd
Alexander Sippli
Wenlock Road 20-22
N1 7GU London
Kontakt: Telefon: +44 (0)303 4234 700
E-Mail: info@hotstock-investor.com
Registergericht: England and Wales
Registernummer: 11194644
Aufsichtsbehörde: Companies House
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Alexander Sippli

 

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAnlegerWarren BuffettBerlinUrheberrecht


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel