DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,36 %

Tagesausblick für 02.10.: DAX bricht nach schwachen US-Daten ein. Gold und Silber gefragt!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
01.10.2019, 19:32  |  1223   |   
Überraschend schwache US-Wirtschaftsdaten belasteten heute am Nachmittag die europäischen Aktienbarometer. So fiel der US-Einkaufsmanagerindex für die Industrie deutlich schwächer aus als von vielen Experten erwartet und schürte Rezessionssorgen. Binnen weniger Minuten tauchte der DAX® von 12.420 auf 12.280 Punkte ab und stabilisierte sich auf diesem Niveau. Beim EuroStoxx®50 blieb zum Handelsschluss ein Minus von 1,3 Prozent und der amerikanische S&P®500 verlor in den ersten Handelsstunden 0,6 Prozent auf 2.960 Punkte.
Die Rendite 10 -jähriger Bundesanleihen blieb heute im Bereich von minus 0,56 Prozent stabil. Gold und Silber zogen nach den gestrigen Verlusten heute wieder etwas an. Dabei verbesserte sich der Goldpreis auf 1.480 US-Dollar pro Feinunze. Der Ölpreis gab heute weiter nach. Der Kurs für ein Barrel Brent Crude sank unter die Marke von 60 US-Dollar. Der Euro/US-Dollar-Wechselkurs tauchte zeitweise unter die Marke von 1,08 USD. Erholte sich am Nachmittag jedoch auf 1,0925 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Die Allianz bietet Meldungen zufolge für das Versicherungsgeschäft der spanischen BBVA. Bayer gab heute bekannt, dass in den kommenden zehn Jahren rund 25 Milliarden Euro in die Agrarforschung investiert werden sollen. Die Aktie kippte dennoch unter die Unterstützungsmarke von EUR 64,75 und droht auf EUR 60 abzusacken. Die Deutsche Post stellte heute die Strategie 2025 vor. Demnach will der Logistikkonzern ab 2022 den Gewinn steigern und die Investitionen in den kommenden Jahren stabil halten. Anleger hat die Präsentation nicht überzeugt. Vielmehr war die Aktie heute Schlusslicht im DAX®. K+S schloss den sechsten Tag in Folge im Plus. Der Einbruch von Mitte September ist jedoch längst nicht wettgemacht. Merck ist bei der Übernahme von Versum am Ziel. Die chinesische Kartellbehörde gab heute grünes Licht. Die Merck-Aktie zählte im dritten Quartal zu den stärksten Titeln im DAX® und notiert aktuell im Bereich des Jahreshochs. Nordex bekam heute Rückenwind aus der Politik. Damit setzte sich die Aktie oberhalb von EUR 10 fest. Siltronic profitierte von einer positiven Analystenstudie. Bei Osram scheint ams das Rennen gemacht zu haben. Die Finanzinvestoren Advent und Bain wollten das letzte Angebot von ams nicht mehr kontern. Die Aktie näherte sich im Tagesverlauf dem Angebotspreis von EUR 41.

In den USA präsentierten sich die Aktien von Apple und Nvidia in den ersten Handelsstunden fester. Unter den Branchen fielen der deutsche Immobiliensektor mit dem FTSE Epra/Nareit Germany Index sowie die beiden Edelmetallindizes BANG Index und Solactive Global Silver Miners positiv auf.

Morgen werden Zahlen zum Pkw-Absatz in Deutschland veröffentlicht. Damit rücken BMW, Daimler und VW in den Fokus.

Wichtige Termine

  • USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, September

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.300/12.340/12.480/12.590Punkte

Unterstützungsmarken: 12.110/12.180/12.250 Punkte

Der DAX® testete heute kurz nach Handelsbeginn den Ausbruch über die Marke von 12.500 Punkten. Brach den Versuch jedoch zügig wieder ab. Am späten Nachmittag schickten schwache US-Daten den Index nach Süden. Zum Handelsschluss stabilisierte sich der DAX® im Bereich von 12.260 Punkten. Die Kreuzunterstützung bei rund 12.250 Punkten bleibt somit zunächst bestehen. Kippt der Index jedoch unter diese Marke droht eine Konsolidierung bis 12.110 Punkte. Die Bullen sind aktuell in der Defensive. Sie werden erst bei einer Stabilisierung oder einem Rebound über 12.340 Punkte wieder das Ruder übernehmen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 19.06.2019 – 01.10.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 28.09.2014 – 27.09.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX90E0 5,40 11.200 13.100 19.12.2019
DAX® HZ1PF4 2,91 11.200 12.800 19.12.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 01.10.2019; 17:41 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 02.10.: DAX bricht nach schwachen US-Daten ein. Gold und Silber gefragt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroDollarHandelGoldDAX


Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel