DAX-0,08 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-2,41 %

Nordex mit frischem Wind in den Segeln - kommt jetzt der nächste 30 % Anstieg?

Gastautor: Achim Mautz
03.10.2019, 08:39  |  923   |   |   

Potentieller Einstieg aus der Korrektur nach Rücklauf bis zum EMA 20!

Pullback


Symbol: NDX1 ISIN: DE000A0D6554

Rückblick: Der Windkraftanlagenbauer aus Rostock hat sich auf das Fertigen, Errichten und Warten von Windkraftanlagen auf dem Land spezialisiert und baut vornehmlich Schwachwindanlagen für Standorte mit niedrigen Windgeschwindigkeiten. Mit Tochterniederlassungen in 19 Staaten und über 5.600 Mitarbeitern erlöste der Konzern 2018 Umsätze von 2,4 Mrd. EUR. Charttechnisch hat die Aktie einen turbulenten Sommer hinter sich: Seit Juli verlor der Anteilsschein in der Spitze mehr als 40 %, konnte sich aber an der langfristigen Aufwärtstrendlinie fangen und seither die relevanten EMAs 20 und 50 auf Tagesbasis zurückerobern. Die kurzfristige Abwärtstrendlinie konnte inzwischen ebenfalls wieder gebrochen werden und die Aktie hat einen neuen, wenn auch untergeordneten, Aufwärtstrend etabliert. Die aktuelle Korrektur führte den Wert erneut zurück an die gleitenden Durschnitte.

Nordex mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Nordex steigt...
Ich erwarte, dass der Nordex fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

 Chart vom 02.10.2019 Kurs: 10,23 EUR

Meinung: Nordex zeigt sich beim derzeit sehr schwachen deutschen Aktienmarkt äußerst robust, der aktuelle Abverkauf konnte dem Windkraftanlagenbauern wenig anhaben. Die aktuelle Korrektur scheint am EMA 20 ihrem Ende nahe gekommen zu sein, was sich ebenfalls in einem neuen Longtrend auf M30 Basis zeigt.

Setup: Anleger könnten beim Überschreiten des Tageshochs vom Dienstag dieser Woche bei 10,48 EUR eine Position eingehen. Ein interessantes Stopp Loss Level stellt der Bereich rund um den EMA 20 im Tageschart bei 9,75 EUR dar. Als Zielmarken auf der Oberseite sehe ich den Widerstandsbereich zwischen 11,50-11,16 EUR, kann dieser durchbrochen werden sind durchaus Kurse im Bereich von 11,85 EUR möglich!

Autor: Hubert Strasser besitzt aktuell keine Positionen in NDX1

Analyse erstellt im Auftrag von

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienEURAufwärtstrendCharttechnischWindkraft


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel