DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

Nel Asa – wie zu erwarten war…

Gastautor: Daniel Saurenz
04.10.2019, 10:36  |  6462   |   |   

Liebe Leser von Feingold Research, die meisten haben es sicher bemerkt – seit einigen Wochen finden unsere Tradingideen, Investmentvorschläge, unser Research und unsere Datenanalyse und vor allem unsere Depots und Trades nahezu ausschließlich im Exklusivbereich statt. Einige hundert haben uns schon abonniert, die Kündigungen lassen sich an einer Hand abzählen was wir als Kompliment werten. Unsere Depotperformance in Tradingdepot und Turbo-Depot spricht eine klare Sprache. (Hier können Sie uns abonnieren). Doch weitaus mehr dürfen Sie von uns erwarten abseits der konkreten Ein- und Ausstiegszeitpunkte für Ihre Trades in Wirecard oder Beyond, in DAX oder Euro, in Öl oder Gold. Deshalb wollen wir Ihnen exemplarisch und sozusagen “copy paste”, also ungekürzt einige unserer täglichen Newsletter zur Ansicht geben. Dazu ein kleiner Hinweis zu Nel Asa aus Sentiment-Sicht: Anklopfen am Rekordhoch, Sentiments auf ausgesprochen positiv, allgemeine Marktstimmung zu positiv – all das war Anfang letzter Woche schon einfach zuviel in dem Titel. Ähnlich war es bei Varta. Solche Papiere müssen dann fast einmal in die Knie gehen, um neuen Anlauf zu nehmen. Wir beobachten Nel ganz genau und werden reingrätschen, wenn sich auf der Long-Seite was ergibt. Short hatten Sie mit uns einen Trade vollzogen, der ja bereits im Take-Profit aufgegangen ist. Aber nun zu unserer Arbeit:

Hinzu kommt also täglich für unsere Abonnenten mindestens ein ausführliches Video in dem wir die Chancen am Markt beleuchten und Sie konkret an die Hand nehmen. Hier also ein weiteres Beispiel unserer Arbeit und ein kleiner Teil dessen was Sie erwarten dürfen:

Vom 6.6.19 – ungekürzt. Dahinter verstecken sich für unsere Abonnenten weitere Research-Papiere und Know-How zum Markt.
Liebe Abonnenten,
diese Börsenwoche bietet wirklich reichlich Action. Der DAX kommt mit der EZB-Pressekonferenz zurück gen 11.900 Punkte. Wir bleiben „long“ ausgerichtet. Die starke Bewegung vom Dienstag dürfte weitere Käufer anziehen. Der Euro startet durch, wie von uns erhofft. Wer den Turbo gekaut hat, bleibt dabei.
Bei Wirecard haben wir auch keine Informationen, warum die Aktie kurz nach 14 Uhr auf 140 Euro abstürzte. Die Aktie bleibt ein heißes Spielfeld…
Kräftige Bewegungen nach unten gab es zuletzt bei der Wasserstoff-Aktie Nel Asa. Wasserstoff wird im Zuge der Energiewende als Alternative zur Batterie/ Elektromobilität gehandelt. Wir glauben nicht, dass es das E-Auto verdrängen kann. Eine spannende Ergänzung ist es aber in jedem Fall. Wir empfehlen daher den Einstieg bei Nel Asa bei 0,65 Euro oder 6,35 NOK mit dem defensiven Turbo-Bull MF804X von Morgan Stanley und einer kleinen Position. Beachten Sie: Nach Handelsschluss in Oslo ist der Spread höher – also nach 16.00 Uhr.
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroDAXWasserstoffÖlSentiment


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors