Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,29 % EUR/USD+0,39 % Gold+0,57 % Öl (Brent)+0,88 %

Deutschland Trotz "Fridays for Future" immer mehr Flugpassagiere

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
09.10.2019, 00:12  |  2743   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Trotz der weltweiten Klimaschutz-Protestbewegung "Fridays for Future" zeigen die Deutschen bislang keinerlei "Flugscham". Die Zahl der Flugpassagiere in Deutschland ist seit Gründung der Protestbewegung durch Greta Thunberg im August 2018 sogar weiter deutlich angestiegen. Das geht aus einer Sonderauswertung der Luftverkehrsdaten des Statistischen Bundesamtes hervor, über die die "Rheinische Post" (Mittwoch) berichtet.

Demnach gab es im deutschen Luftverkehr in jedem Monat seit August 2018 steigende Passagierzahlen gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat. Insgesamt starteten in den zwölf Monaten von August 2018 bis Juli 2019 von Deutschland aus rund 125,1 Millionen Flugpassagiere. In den zwölf Monaten davor von August 2017 bis Juli 2018 waren es dagegen 119,4 Millionen Flugpassagiere. Im April 2019 war der Anstieg den Daten zufolge besonders hoch: In diesem Monat starteten rund 10,7 Millionen Flugpassagiere in Deutschland. Ein Jahr zuvor waren es erst 9,8 Millionen, das bedeutet eine Zunahme um fast zehn Prozent.
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DeutschlandBerlinGreta ThunbergKlimaschutz


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

"Flugscham" wird hier mal wieder als wording benutzt um die Deutschen zu erziehen. Hier noch einige Beispiele, welcher Erziehung die Deutschen der letzten Jahrzehnte ausgesetzt waren.

- Putinversteher
- Verschwörungstheoretiker
- Rechtspopulist
- Klimawandel Leugner usw. Wer sich fürs fliegen schämt, der sollte auch nichtmehr zur Arbeit gehen, denn es belastet ja genauso die Umwelt. Arbeitsweg, Reinigung, Abbau von Rohstoffen usw.
Wir sollten weniger produzieren und dementsprechend weniger arbeiten für das gleiche Gehalt, das wäre umweltfreundlich, alles andere ist nur ideologisch und "Populismus" ;)
Haha,alleine schon diese Wort-Creation "Flugscham" ich lach mich kaputt,aber ich bin schon sehr lange nicht mehr geflogen,ich bin so vorbildlich in diesem Falle,das würden die nie durchhalten,mir nach zu eifern,wenns tatsächlich darum ginge,wer sich hier vorbildlich verhält,dann währe ich der nächste Kanzler,also gebt den Unsinn auf!^^
Wegen

Klimastreik-Tourismus

Klimalobby-"Konferenzen"

Klimawandelbetroffenheit-Tourismus


Bild: https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2019/04/Claudia-Roth-Fidschi-678x381.jpg

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel