DAX+0,31 % EUR/USD+0,39 % Gold+0,62 % Öl (Brent)+0,88 %

DGAP-News elumeo SE: Schmuckhändler stand vor Zahlungsunfähigkeit / Berliner Sparkasse wollte Multimillionen-Kredit nicht verlängern / Wachsende Skepsis bei elumeos Zulieferern / Aktionär fordert Sonderprüfer

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
10.10.2019, 00:14  |  563   |   |   






DGAP-News: Roderich Schaetze, Rechtsanwalt, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer


/ Schlagwort(e): Insolvenz/Rechtssache






elumeo SE: Schmuckhändler stand vor Zahlungsunfähigkeit / Berliner Sparkasse wollte Multimillionen-Kredit nicht verlängern / Wachsende Skepsis bei elumeos Zulieferern / Aktionär fordert Sonderprüfer (News mit Zusatzmaterial)


10.10.2019 / 00:14



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



 



elumeo SE: Schmuckhändler stand vor Zahlungsunfähigkeit / Berliner Sparkasse wollte Multimillionen-Kredit nicht verlängern / Wachsende Skepsis bei elumeos Zulieferern / Aktionär fordert Sonderprüfer



Berlin / Bangkok, 9. Oktober 2019 - Angesichts der jüngsten Enthüllungen über die Finanzlage des deutschen Schmuckhandelskonzerns elumeo SE verstärkt der Anker-Aktionär Ottoman Strategic Holdings (Suisse) S.A. erneut seine Forderung nach einem Sonderprüfer, der die tatsächliche wirtschaftliche Lage und die Entscheidungen des Managements unter Verwaltungsratsvorsitzenden Wolfgang Boyé untersuchen soll. Nach neuesten unternehmensinternen Informationen soll die elumeo SE kurz vor der Zahlungsunfähigkeit gestanden sein, nachdem der Hauptkreditgeber Berliner Sparkasse sich geweigert hatte, ein millionenschweres Darlehen zur prolongieren. Inzwischen mehren sich auch die skeptischen Stimmen von Zulieferern in Indien, die elumeo nicht mehr als verlässlichen Handelspartner betrachten.



Im Zusammenhang mit dem wirtschaftlichen Niedergang der elumeo-Tochter PWK Jewellery Company in Thailand und dem Verlust von über 600 Arbeitsplätzen, ermitteln die Polizeibehörden in Thailand gegen die elumeo-Manager Bernd Fischer, Wolfgang Boyé and Thomas Jarmuske. Auch die Staatsanwaltschaft in Berlin ermittelte gegen die drei Manager, stellte dann aber die Ermittlungen ein. Derzeit prüft jedoch die Generalstaatsanwaltschaft, ob das Ermittlungsverfahrenen gegen die elumeo-Manager wieder aufgenommen werden soll. Elumeo muss sich außerdem mit einer Multi-Millionen-Klage im Zusammenhang mit der PWK-Affäre auseinandersetzen. In der Klage werden die elumeo-Manager beschuldigt, bei PWK Schmuckwaren im Wert von über 30 Millionen Euro bestellt und auch erhalten zu haben, für die sie allerdings nur einen Bruchteil der Summe bezahlt haben. Dies führte laut Klage letztendlich zur Zahlungsunfähigkeit von PWK.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BerlinIndienSparkasseZahlungsunfähigkeitFord


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel