DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

AMP German Cannabis Group beginnt mit EU-GMP-Prüfung seiner deutschen Lieferkette für medizinisches Cannabis

Nachrichtenagentur: news aktuell
10.10.2019, 10:06  |  295   |   |   
Berlin (ots/PRNewswire) - - AMP German Cannabis Group Inc. (CSE:
XCX, Frankfurt: C4T - ISIN: CA00176G1028) ("AMP") gibt bekannt, dass
es damit begonnen hat, eine externe Prüfung seiner
Lieferkettenlogistik in Deutschland gemäß der Good Manufacturing
Procedure der Europäischen Union ("EU-GMP") durchzuführen, um
sicherzustellen, dass die Qualität und Integrität von
pharmazeutischen Gütern während des Transports und der Lagerung in
der gesamten Lieferkette - vom Lieferanten bis hin zum deutschen
Patienten - gewahrt bleibt.

Die EU-GMP-Zertifizierung ist ein international anerkanntes
System, das sicherstellt, dass pharmazeutische Produkte,
einschließlich medizinischen Cannabis, den höchsten Gesundheits- und
Sicherheitsstandards für Verbraucher entsprechen.

Neben der Sicherstellung, dass die Produktions- und
Betriebsprozesse der Lieferanten den deutschen
EU-GMP-Zertifizierungsstandards entsprechen, wird der deutsche
Pharmaberatungspartner von AMP im vierten Quartal 2019 die
Dienstleister in der Lieferkette von AMP auditieren, um
sicherzustellen, dass die Qualität und die Integrität der
pharmazeutischen Produkte während des Transports, der Lagerung, der
Handhabung, der Prüfung und des Vertriebs aufrechterhalten werden.
AMP geht davon aus, dass die EU-GMP-Zertifizierung für seine
Lieferkette noch vor Jahresende erfolgen wird, sofern das Audit
erfolgreich bestanden wird.

AMP geht davon aus, dass die ersten Importe nach Deutschland im
ersten Halbjahr 2020 beginnen werden, wenn AMP das medizinische
Cannabis auf dem Luftweg von einem internationalen Flughafen in
Kanada nach Frankfurt transportieren wird, wo es in einem
Arzneimittellager aufbewahrt wird. AMP testet und inspiziert das
medizinische Cannabis vor dem Kauf und ein weiteres Mal, wenn die
Ware in Frankfurt (Deutschland) eintrifft. Deutsche
Pharmagroßhändler, mit denen AMP Verträge unterzeichnet hat, liefern
die Produkte an Apotheken aus. Diese Produkte stammen aus dem oben
angesprochenem Arzneimittellager.

AMP hat Lieferverträge hinsichtlich des Kaufs und Imports von
medizinischem EU-GMP-Cannabis nach Deutschland mit zwei Unternehmen
mit Sitz in der kanadischen Provinz Alberta unterzeichnet. Ein
Unternehmen befindet sich im mittleren Stadium des Prozesses, ein
lizenzierter Cannabisproduzent gemäß Health Canada (LP) zu werden,
während das zweite Unternehmen bereits lizenzierter Produzent ist.

AMP geht davon aus, dass endgültige Lieferverträge unterzeichnet
werden, sobald die Lieferanten das EU-GMP-Audit von AMP bestanden und
Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen

Diskussion: AMP German Cannabis Group - nur eine weitere Cannabis-Aktie oder mehr?

Diskussion: AMP German Cannabis Group--Flying HIGH soon?
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
CannabisDeutschlandAudiKanadaImporte


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel