Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,27 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,18 % Öl (Brent)-0,60 %

Tesla - kann die Aktie des Elektroauto-Pioniers wieder explodieren?

Gastautor: Achim Mautz
11.10.2019, 00:52  |  1157   |   |   

 

Breakout - Tradingstrategie


Symbol: TSLA ISIN: US88160R1014

 

Tesla mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Tesla steigt...
Ich erwarte, dass der Tesla fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Rückblick: Vom Juni-Tief bei 180 USD hat sich die Aktie bis 266 USD erholt, es ging fast explosionsartig wieder nach oben. Danach eröffnte die Aktie am 25.07.19 nach schlechten Q2-Zahlen mit einem DOWN-GAP und fiel abermals unter die exponentiell gleitenden Durchschnitten der Perioden 20 und 50. Die Tesla-Aktie kämpfte sich danach wieder nach oben, enttäuschte trotz Auslieferungsrekord aber die Markterwartungen. Am 03.10.19 folgte das nächste DOWN-GAP.

Meinung: Die Aktie des Elektroauto-Pioniers könnte vor der Präsentation des Tesla Elektro-Pick UP`s im November und vor den Quartalszahlen wieder vermehrt in den Focus der Anleger rücken. Der Elektro-Pick Up soll weniger als 50.000,- USD kosten und als Ford F-150 Konkurrent an den Start gehen. In den USA ist der Ford F-150 PickUp das meistverkaufte Fahrzeug. Rund 800.000 Stück F-150 gehen jährlich an die Kunden und kosten je nach Ausstattung 30.000,- bis 50.000,- USD. Die Aktie notiert aktuell wieder über den exponentiell gleitenden Durchschnitten der Perioden 50 und 20. Bei 250 USD hat sich ein Widerstandsbereich gebildet. Wenn die Aktie unter dem Widerstand noch 1-2 Tage seitlich korrigieren würde und dann ein Breakout erfolgt, bekämen wir ein gutes Setup in der Tesla-Aktie.

Chart vom 10.10.2019 Kurs:  245,61 USD

Setup: Ein Kaufsignal würde generiert werden, wenn die Tesla-Aktie den Breakout über 250 USD schafft. Den Long-Einstieg könnte man vornehmen, wenn sich Intraday ein Setup in der Aktie des Elektroauto-Konzerns bildet. Der Stopp geht bei aggressiveren Tradern unter die Breakoutkerze. Defensivere Trader könnten der Aktie mehr Raum geben, und den Bereich unter der möglichen Seitwärtskorrektur als Stopp-Level wählen.

Meine Meinung zu Tesla ist BULLISCH

Autor: Wolfgang Zussner besitzt aktuell keine Positionen in TSLA

Analyse erstellt im Auftrag von

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
USDAnlegerTeslaElektroautoFord


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel