wallstreet:online
42,60EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX+1,27 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,18 % Öl (Brent)-0,60 %
Aktien Wien Schluss: Sehr fest - Brexit- und Handelshoffnungen treiben an
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss Sehr fest - Brexit- und Handelshoffnungen treiben an

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
11.10.2019, 18:13  |  349   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse ist am Freitag mit satten Kursgewinnen ins Wochenende gegangen. Der ATX stieg um 2,24 Prozent auf 3005,64 Punkte. Getrieben wurden die Aktienkurse vor allem von einem zunehmenden Optimismus auf Lösungen im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie beim Brexit. In der Nacht auf Freitag hatte US-Präsident Donald Trump gesagt, dass die am Donnerstag wieder aufgenommenen Handelsgespräche seines Landes mit China "wirklich gut" liefen.

Am Nachmittag wurde außerdem bekannt, dass die EU nach unerwarteten Fortschritten im Brexit-Streit neue Einigungschancen und eine weitere intensive Verhandlungsrunde mit Großbritannien startet. Die Aktienmärkte bauten ihre Kursgewinne daraufhin deutlich aus.

ATX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der ATX steigt...
Ich erwarte, dass der ATX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Bei den Einzelwerten in Wien gehörten die Bankaktien im Einklang mit dem gesamteuropäischen Branchentrend zu den größten Gewinnern. Die Titel der Raiffeisen Bank International (RBI) zogen an der ATX-Spitze um 5,08 Prozent auf 21,31 Euro an, die Anteilsscheine der Erste Group stiegen um 4,19 Prozent auf 30,08 Euro und die Papiere der Bawag gewannen 3,89 Prozent auf 36,36 Euro.

Deutlich fester zeigten sich außerdem Voestalpine mit einem Plus 2,90 Prozent auf 21,63 Euro. Sie knüpften damit an ihre deutlichen Vortagesgewinne von über vier Prozent an. Der oberösterreichische Stahl- und Technologiekonzern gilt als besonders betroffen von den internationalen Handelskonflikten.

Zu den größten Kursgewinnern im ATX zählten ferner die Verbund-Titel mit einem Plus von 2,99 Prozent auf 48,30 Euro. Die Berenberg Bank hatte ihr Kursziel für die Aktien des heimischen Versorgers im Rahmen einer Sektorstudie von 50,00 auf 55,00 Euro angehoben. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde bestätigt./dkm/ste/APA/edh

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAktienHandelBrexitKursgewinne


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel