DAX-0,14 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,21 % Öl (Brent)-0,22 %

AKTIE IM FOKUS Vorsichtige UBS-Studie bremst Erholung von K+S

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
14.10.2019, 09:37  |  683   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Eine zurückhaltendere Einschätzung der UBS hat den Bodenbildungsversuch von K+S am Montag gebremst. Die Papiere des Dünger- und Salzherstellers fielen im frühen Handel um 2,8 Prozent, nachdem die Schweizer ihre Kaufempfehlung gestrichen hatten.

Analyst Patrick Rafaisz sieht Risiken für die Kali-Preise und bis 2021 eher begrenztes Erholungspotenzial für die Volumina. Mit Blick auf Angebot und Nachfrage am Weltmarkt hätten sich die Chancen für 2020 eingetrübt, so der Experte. Er erinnerte zudem an den Bewertungsausfschlag der K+S-Papiere von rund 30 Prozent gegenüber der Konkurrenz.

Nach einem Rutsch um fast 25 Prozent im bisherigen Jahresverlauf versuchen sich die K+S-Anteile aktuell an einer Stabilisierung im Bereich von 12 Euro./ag/mis

K+S

Diesen Artikel teilen

Diskussion: K+S - der Vereinigungsthread
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroHandelSchweizPreiseUBS


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel