DAX-0,45 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,11 % Öl (Brent)-0,34 %

Videoausblick Schweine und Weltpolitik!

Gastautor: Markus Fugmann
15.10.2019, 07:52  |  910   |   |   

Daten heute Nacht aus China haben gezeigt, warum Peking bereit war, große Mengen an US-Landwirtschaftsprodukten abzukaufen: die Verbraucherpreise im Reich der Mitte sind so stark gestiegen wie seit dem Jahr 2013 nicht mehr wegen massiv steigender Preise für Schweinfleisch (in China „Grundnahrungsmittel“), während gleichzeitig fallende Erzeugerpreise auf eine Deflation hindeuten. Heute im Fokus die US-Berichtssaison (wir berichten bei finanzmarktwelt.de) mit den großen US-Banken, allen voran JP Morgan. Diese US-Berichtssaison ist der nächste große Trigger für die Aktienmärkte, die Erwartungen sind niedrig (-4% earnings grwoth). Gestern eine der geringsten Umsätze an der Wall Street in den letzten Jahren aufgrund des Columbus Day – aber ab heute geht es richtig los!

Das Video "Schweine und Weltpolitik!" sehen Sie hier..

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DeflationAktienBankenChinaPreise


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel