DAX+1,21 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,33 % Öl (Brent)-0,30 %

DAX Brexit-Deal rückt näher und sorgt für neue Jahreshochs

Gastautor: Jens Klatt
15.10.2019, 19:52  |  1372   |   |   

(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Dienstag infolge eines eventuell noch diese Woche gefundenen Brexit-Deals neue Jahreshochs markiert.

Jetzt das Buch „Trader – Der Weg zur profitablen Handelsstrategie – in jedem Markt“ bestellen!

(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Dienstag infolge eines eventuell noch diese Woche gefundenen Brexit-Deals neue Jahreshochs markiert.

Wie in der DAX-Betrachtung für den gestrigen Tag aufgegriffen durfte die Vorstellung des deutschen Leitindex zum Wochenstart nach dem Kursfeuerwerk vergangenen Freitag als durchaus stark bezeichnet werden und eine zeitnahe Attacke auf die aktuellen Jahreshochs war eine Option, die seitens der Bullen dann am Dienstag auf den Weg gebracht wurde.

Dennoch gilt es nun ein wenig vorsichtiger zu werden, hat sich in den generell etwas überdehnt anmutenden Modus auf Stundenbasis im 14er RSI zudem eine bearishe Divergenz ausgebildet.

Betätigt würde diese allerdings erst mit einem Rutsch unter die aktuellen Wochentiefs um 12.390/400 Punkte.

Nichtsdestotrotz ist solch ein Bruch der 12.400er Marke eine ernstzunehmende Möglichkeit, kommen, ganz besonders dann, sollten sich die Forderungen Chinas in Bezug auf eine Aufhebung der Importzölle im Gegenzug zum Kauf von US-Agrarprodukten im Gegenwert von 50 Mrd. USD verstärken bzw. Donald Trump via Twitter „scharf“ auf diese Forderungen antworten.

Solange eine solche Eskalation jedoch nicht erfolgt und der DAX oberhalb von 12.400 Punkten handelt ist nach der Markierung neuer Jahreshochs oberhalb von 12.650 Punkten weitere Aufschläge bis in den Bereich um 12.900 Punkte möglich.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
USDDAXBrexitFordRSI


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel