DAX+0,30 % EUR/USD+0,25 % Gold-0,30 % Öl (Brent)+0,68 %

Honeywell - Gelingt der Break der massiven Abwärtstrendlinie ist das Allzeithoch in greifbarer Nähe!

Gastautor: Achim Mautz
21.10.2019, 08:47  |  504   |   |   

Weltweit tätiger Mischkonzern hat das Gap geschlossen und versucht sich nun am Widestand!

Breakout-Setup


Symbol: HON ISIN: US4385161066

Rückblick: Honeywell International mit Sitz in Charlotte, North Carolina, ist ein weltweit agierender Mischkonzern mit 970 Produktionsstätten und 114.000 Mitarbeiter! Tätig in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Spezialchemikalien und Automatisierungs- und Steuerungstechnik erzielte der Konzern im vergangen Geschäftsjahr einen Umsatz von über 41 Mrd. USD bei einem Nettogewinn von 6,7 Mrd. USD. Die letzten Quartalszahlen veröffentlicht am 17.10. brachten kurzzeitig Schwung in den Kurs und ließen den Wert mit einem Upgap eröffnen, welches die Aktie jedoch direkt an die massive Abwärtstrendlinie führte. Am Freitag wurde das Gap von Donnerstag wieder geschlossen, nach dem Gapclose traten massiv Käufer auf und führten die Aktie unter erhöhtem Volumen wieder bis nahe an das Tageshoch. Unterstützend liegen knapp unter dem aktuellen Kurs alle relevanten gleitenden Durchschnitte (20er, 50er, 200er), von oben macht die Abwärtstrendlinie und der Kurs wieder in eine sehr engen Spanne komprimiert. 

 Chart vom 18.10.2019 Kurs: 165,57 USD

Meinung: Im Chart sieht man deutlich die sich aufbauende Spannung. Schafft es die Aktie die Abwärtstrendlinie zu brechen gehe ich davon aus, dass uns die Entladung bis zum Allzeithoch aus dem Juli bei 178 USD bringen kann. Ein stabiler Gesamtmarkt wäre Voraussetzung für dieses Szenario, ansonsten stehen uns keine Hindernisse in Form von anstehenden Quartalszahlen und Co. im Weg. 

Setup: Ein Einstieg ergäbe sich hier bei Überschreiten der Abwärtstrendlinie und Breakout durch das Tageshoch vom 17.10.2019 bei 168,99 USD. Den Stopp Loss würde ich unter die kleine Seitwärtskonsolidierung, unter die gleitenden Durschnitte bei 162,30 USD. legen. Bis zum Allzeithoch könnte dieser Trade knappe 2 R bringen!

Autor: Hubert Strasser besitzt aktuell keine Positionen in HON

Analyse erstellt im Auftrag von

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
USDQuartalszahlenRaumfahrt


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel