DAX-0,45 % EUR/USD+0,27 % Gold+0,44 % Öl (Brent)-2,01 %

Halliburton Quartalszahlen beflügeln (zunächst)

22.10.2019, 12:30  |  1559   |   |   

Gemeinhin dominiert mit Blick auf die aktuelle Quartalsberichtssaison der Ölkonzerne Vorsicht. Die Chartverläufe der Unternehmen aus dem Sektor dokumentieren das auf eindrucksvolle Art und Weise.

Mit den gestern vorgelegten Quartalszahlen konnte Halliburton allerdings einen Achtungserfolg erzielen. Die Reaktion auf die Daten fiel deutlich aus, denn die Zahlen beflügelten zunächst den Aktienkurs des Ölfeldserviceanbieters. Wie nachhaltig dieses „Zucken“ des Aktienkurses jedoch ist, bleibt noch abzuwarten. 

Schauen wir auf den Chart von Halliburton. Nach dem markanten Tief aus dem Dezember 2018, das bei knapp 25,0 US-Dollar markiert wurde, setzte zunächst eine vielsprechende Erholung ein. Der Bereich um 33,0 US-Dollar war schließlich Endstation und es ging wieder bergab. Als Mitte Mai dieses Jahres die 25,0 US-Dollar und damit das Dezember-Tief unterschritten wurden, trübte sich das Chartbild nochmals nachhaltig ein. Im Bereich von 17,0 US-Dollar kam die Korrektur schließlich vorerst zum Stehen. Zuletzt bildete sich im Bereich von 18,0 US-Dollar eine weitere Unterstützung heraus. Diese wurde auch als „Sprungbrett“ für den Vorstoß in Richtung 20,0 US-Dollar genommen, der infolge der Zahlen lanciert wurde. 

Halliburton erzielte im Septemberquartal 2019 einen Gewinn in Höhe von 295 Mio. US-Dollar (EPS 0,34 US-Dollar). Zum Vergleich: Im Septemberquartal 2018 lag der Gewinn noch bei 435 Mio. US-Dollar (EPS 0,50 US-Dollar). Das Unternehmen wies für das Septemberquartal 2019 einen Umsatz in Höhe von 5,55 Mrd. US-Dollar; nach 6,17 Mrd. US-Dollar im entsprechenden Vorjahresquartal aus. Dass das Unternehmen mit den Zahlen immerhin in der Lage war, die (niedrigen) Erwartungen des Marktes zu erfüllen, wurde bereits als Erfolg gefeiert. Aus charttechnischer Sicht wäre es ein Erfolg, wenn die Aktie als nächsten Schritt den Bereich um 21,0 US-Dollar überwinden könnte. Eine signifikante Entspannung gibt es allerdings erst oberhalb von 25,0 US-Dollar. Auf der Unterseite gilt es, die 18,0 US-Dollar und 17,0 US-Dollar im Auge zu behalten… 
 

Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HalliburtonDollarAktienQuartalszahlenÖl


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends