flatex Morning-news EUR/USD

Nachrichtenquelle: flatex
23.10.2019, 08:30  |  2410   |   |   

Von Zeit zu Zeit ist in Bezug auf die weitere Entwicklung des Währungspaares EUR/USD auch ein Blick auf den US-Dollar-Index (DXY) nicht zu verachten. Dreht sich das Blatt hin zu ein oder zwei erfolgreichen Teil-Deals zwischen Peking und Washington, so wird auch der US-Dollar-Index weiter gen Süden abdrehen und Pfund, Euro und anderen Währungen wieder etwas mehr Raum geben. Im Fall weiterer Handelsbeschränkungen oder gar einer drohenden US-Rezession würde der US-Dollar jedoch auf breiter Flur nochmals mit einem Schub aufwerten.

Zur Charttechnik: Ausgehend vom Mehrjahrestief des 01. Oktober 2019 von 1,0879 bis zum jüngsten Zwischenhoch des 21. Oktober 2019 bei 1,1180, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite näher abzuleiten. Die Widerstände wären bei 1,1180, sowie bei den Projektionen zur Oberseite von 1,1224/1,1251/1,1295 und 1,1366 zu ermitteln. Die Unterstützungen kämen bei den Marken von 1,1065/1,1029/1,0994/1,0950 und 1,0879 in Betracht.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Smartbroker


Diesen Artikel teilen

Diskussion: Wohin geht der EUR?

Diskussion: Neuer Schwächeanfall beim Bitcoin
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige