DAX+0,71 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,20 % Öl (Brent)-0,01 %

Bechtle Chance von 72 Prozent

23.10.2019, 09:00  |  569   |   |   

Seit vielen Jahren wachsen Umsatz und Gewinn beim IT-Dienstleister Bechtle konstant. Dass das so bleibt, darauf hofften diejenigen, die bei dieser Aktie zugriffen, als der Gesamtmarkt zur Jahreswende nach einem fatal schwachen vierten Quartal 2018 wieder nach oben drehte. Binnen fünf Monaten legte Bechtle fast 80 Prozent zu. Das war dann allerdings ein wenig zu viel des Guten. Durch diese Super-Rallye wurde der Kurs sogar bei Nachrichten anfällig, die die mit der Aktie immer weiter steigenden Erwartungen auch nur ein wenig beeinträchtigten.

So sackte Bechtle Mitte Juni deutlich durch, nur, weil das Unternehmen die hohen Erwartungen an das Umsatzwachstum ein wenig dämpfte. Und am 9. August kam es zu einer zweiten Verkaufswelle, obgleich Bechtle da im Zuge der Bilanz des zweiten Quartals mit einem Umsatzwachstum und einem Netto-Gewinnanstieg von jeweils 27 Prozent absolut überzeugen konnte. Aber dass es dadurch zu einem zweiten Korrektur-Impuls kam, ist eher positiv zu werden, denn:

Bechtle mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Bechtle steigt...
Ich erwarte, dass der Bechtle fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Neuer Aufwärtsimpuls auf weniger spekulativer Basis

Dadurch, dass im Juni und August viele derjenigen, deren Erwartungen und die Realität nicht zusammengingen, ausgestiegen sind, besteht eine gute Chance, dass der jetzt initiierte Aufwärtsimpuls weniger volatil und spekulativ verläuft und sich mehr an Fakten als an überzogenen Hoffnungen orientiert. Und derzeit notiert der Kurs nicht nur wieder nahe mittelfristig wichtiger Unterstützungen, von denen er sich im Zuge der überzogenen Rallye der ersten Monate 2019 zu weit entfernt hat, die Aktie hat diese Supports auch erfolgreich getestet:

Sie sehen im Chart, dass Bechtle seit Mitte August mehrfach und immer wieder erfolgreich in den Bereich der im Chart dick blau hervorgehobenen 200-Tage-Linie zurücksetzte. Von dort aus hat sich die Aktie Anfang des Monats mit dem Rückenwind eines Kaufsignals des im Chart unten mit eingeblendeten Trendfolgeindikators MACD nach oben aufgemacht. Diese bei 89,18 Euro verlaufende, langsam ansteigende 200-Tage-Linie bildet zusammen mit dem vormaligen Rekordhoch aus dem Jahr 2018 bei 90,65 Euro und der vom Jahresanfang ausgehenden mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei 91 Euro eine solide wirkende und derzeit noch nahe liegende dreifache Unterstützung, die eine ideale Orientierung zur Risikobegrenzung eines Long-Trades bietet.

Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAktienBasiswertAufwärtstrendUBS


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
14.11.19