DAX+0,50 % EUR/USD-0,17 % Gold-0,56 % Öl (Brent)+0,89 %

Die Anbau- und Produktionsinfrastruktur von AgraFlora ist gut gerüstet, um den kanadischen Markt für Cannabis als Genussmittel im Wert von 1,5 Milliarden CAD zu versorgen

Nachrichtenquelle: IRW Press
28.10.2019, 19:59  |  1508   |   |   

 

Vancouver, British Columbia / 28. Oktober 2019 AgraFlora Organics International Inc. („AgraFlora“ oder das „Unternehmen“) (CSE: AGRA) (Frankfurt: PU31) (OTCPK: AGFAF), ein wachstumsorientiertes, diversifiziertes und international tätiges Cannabisunternehmen, freut sich, sich zu den Verkaufsdaten für den Cannabis-Einzelhandel im August 2019 von Statistics Canada (die „Verkaufsdaten“) zu äußern. Die Verkaufsdaten geben die monatlichen Einzelhandelsumsätze für den kanadischen Markt für Cannabis als Genussmittel in den jeweiligen Provinzen wieder.

 

Die kanadischen Verkaufsläden für Cannabis als Genussmittel meldeten im August einen Rekordumsatz von 127,4 Millionen CAD und erreichten damit einen Zuwachs im Vergleich zum Vormonat bei den Gesamtumsätzen und den Tagesumsätzen von 19 Prozent. Hochgerechnet ergeben die Rekordumsätze für August eine Jahresrate von rund 1,5 Milliarden CAD für 2019.

 

Lizenzierte Einzelhandelsgeschäfte in ganz Kanada verzeichneten ein Wachstum im Monatsvergleich von 14 Prozent im August bzw. 18 Prozent im September. Zum 28. Oktober 2019 gibt es schätzungsweise 647 lizenzierte und autorisierte Cannabis-Läden in Kanada.

 

Mit einem robusten Portfolio von vorgelagerten und nachgelagerten Cannabisvermögenswerten ist AgraFlora gut aufgestellt, um den reifenden kanadischen Markt für Cannabisblüten sowie den nun formalisierten Cannabis 2.0-Bereich des Landes zu versorgen, u.a. durch die Produktion und den Verkauf von Cannabisesswaren, Cannabisextrakten und Cannabistopika.

 

Das Unternehmen hat bislang mehr als 115 Millionen CAD in Sachanlagen im Zusammenhang mit seinen Anbau-, Produktions- und Vertriebsvermögenswerten investiert. Mit diesen Gesamtausgaben für Sachanlagen ist AgraFlora gut positioniert, um einen verteidigungsfähigen Marktanteil an Kanadas wachsendem nationalem Cannabismarkt zu erobern.

 

Die bisherigen Ausgaben in Verbindung mit dem Portfolio von vorgelagerten und nachgelagerten Vermögenswerten des Unternehmens sind nachfolgend zusammengefasst:

 

-          Investition von mehr als 30 Millionen CAD in Sachanlagen während der ersten Phase der Nachrüstung des Gewächshauskomplexes in Delta in Vorbereitung auf die Erteilung einer Standard-Anbaulizenz durch Health Canada

-          Direkte Investition von mehr als 16 Millionen CAD in Sachanlagen in seiner Esswarenanlage in Winnipeg und dem 76 Acres großen Cannabis-Campus in Kent County (New Brunswick);

-          Gesamtinvestitionen von über 20 Millionen CAD in den Brauereibetrieb des Unternehmens in Toronto (Ontario)

-          F&E-Ausgaben von 30 Millionen USD in Verbindung mit seinem patentierten, für pharmazeutische Anwendungen geeigneten und hermetisch abgeschlossenen Cannabinoid-Verabreichungssystem

-          Aktivierte Vermögenswerte in Höhe von 10 Millionen CAD in Zusammenhang mit seinen 57 hochwertigen Cannabis-Einzelprodukten und Dienstleistungsmarken, dem zugehörigen Firmenwert (Goodwill) sowie Marken- und exklusiven Vertriebsrechten in Verbindung mit seinem Partner im Bereich CBD-Sportprodukte und dem transkontinentalen Profi-Sportteam, dem Toronto Wolfpack RLFC.

 

Brandon Boddy, Chairman und Chief Executive Officer von AgraFlora, meinte: „Die Lage des kanadischen nationalen Cannabismarktes ist weiterhin stark, wobei solide Umsatzzahlen im Monatsvergleich und eine stark wachsende autorisierte Einzelhandelspräsenz verzeichnet werden. Dank cleverer technischer Leistungen, Unternehmensplanungen und operativer Maßnahmen haben wir ein vielfältiges Portfolio von vor- und nachgelagerten Cannabisvermögenswerten und der dazugehörigen Infrastruktur zusammengestellt, das für das nächste Jahrzehnt als Angebotsbasis dienen wird.

 

Wir sind nach wie vor optimistisch, dass CBD im Rahmen der erwarteten Vorschriften für Cannabidiol von Health Canada CBD als ein natürliches Gesundheitsprodukt eingestuft wird, wodurch eine weite Verbreitung in ganz Kanada ermöglicht und der verborgene Wert der Cannabis-Wertschöpfungskette von AgraFlora erschlossen wird. Mit der fortschreitenden allgegenwärtigen Permutation von CBD in Verbrauchsgütern ist AgraFlora weiterhin gut gerüstet, um von einem sich verändernden regulatorischen Umfeld zu profitieren und gleichzeitig einen wesentlichen Marktanteil am kanadischen Markt für Cannabis als Genussmittel zu ergattern.“

 

GEWÄCHSHAUSANLAGE IN DELTA

 

Die Gewächshausanlage Delta von AgraFlora ist ein hochmodernes, druckbelastetes, halboffenes Venlo-Gewächshaus, das weithin als eines der technisch fortschrittlichsten und umweltfreundlichsten Gewächshausanlagen der Welt gilt. Die Gewächshausanlage Delta des Unternehmens verfügt über die folgenden branchenführenden Anbauinfrastruktureinrichtungen:

 

-          Vollintegrierte Energieversorgung mit Erdgas vor Ort:

-          Ausreichende Wärme- und Stromversorgung mit „Umwidmung“ der CO2-Emissionen zum Wohle der Pflanzen;

-          Selbständiger energieeffizienter Luftaustausch im Gewächshaus;

-          Modernes System mit Klimatisierung und Feuchtigkeitsregulierung;

-          Ebbe-Flut-Bewässerungssystem (Hydrokultur) mit optimierter Wasserrückgewinnung und -aufbereitung;

-          Warmwasserspeicher mit einem Fassungsvermögen von 1,5 Millionen Gallonen, in dem die tagsüber produzierte Energie gespeichert und außerhalb der Spitzenzeiten umverteilt wird; dies ermöglicht einen effizienteren Betrieb und verringert die damit verbundenen Energiekosten;

-          Mehrstufiges Beleuchtungssystem, das mit natürlichem Sonnenlicht ergänzt wird, um ausgewogene Lichtverhältnisse zu garantieren.

 

Die Phase-1-Nachrüstung des Gewächshauskomplexes Delta durch AgraFlora umfasst eine Anbau-/Verarbeitungsfläche von etwa 431.000 Quadratfuß, einschließlich mehr als überdachter 130.000 Quadratfuß netto, und wird voraussichtlich eine Produktion von 15 Millionen Gramm Premium-Cannabis pro Jahr erreichen. Angesichts des Abschlusses der Phase-1-Nachrüstung liegt die aktuelle Prognose der Jahresproduktion von getrockneten Blüten bei etwa 160.000 Kilogramm, einschließlich der für 2020 prognostizierten Produktion in der eigens errichteten Craft-Cannabis-Anbaueinrichtung AAA Heidelberg. Darüber hinaus erwartet AgraFlora die erfolgreiche Produktion von über 1 Million Gramm Premium-Cannabisschnitt, der auf annualisierter Basis zu zusätzlichen wertschöpfenden Cannabisprodukten verarbeitet werden wird.

 

Darüber hinaus verfügt der Gewächshauskomplex Delta über eine Vollspektrum-Industriehanflizenz (die „IHL“), die die folgenden dazugehörigen Anbau-, Vermehrungs-, Aufzucht- und Produktformulierungs-/Herstellungsmöglichkeiten gestattet:

 

-          Hochwertige Hanfsetzlingsvermehrung für vergleichbare IHL-Empfänger;

-          Erschließung konstanter, kurzfristiger zusätzlicher Geldflüsse, während gleichzeitig die Position von AgraFlora als Erstanbieter bei der Kultivierung hochwertiger Ausgangspflanzen für die aufstrebende nordamerikanische Hanfindustrie gefestigt wird;

-          Bewährtes "Build-to-Order"-Aufzuchtsmodell, das bis zu 1,3 Millionen Hanfpflanzen mit kleiner/hoher Dichte pro 28- bis 42-tägiger Setzlingsumdrehung produzieren soll;

-          Einrichtung einer eigens dafür eingerichteten Hanfbaumschule im Rahmen der bestehenden Gewächshausinfrastruktur;

-          Streaming von Hanfkulturen mit hohem CBD-Gehalt in AgraFloras nachgelagertes Portfolio von Anlagewerten in der Herstellung von Functional Food, Topika (Arzneimittel zur äußeren Anwendung) und Esswaren.

 

AgraFlora geht davon aus, dass die geplanten industriellen Hanfaktivitäten, sobald sie vollständig optimiert sind, reichlich Rohstoffe für das einzigartige Portfolio des Unternehmens an Cannabinoid-Produktformulierungen und nachgelagerten Anlagen liefern werden, wodurch das Unternehmen in der Lage sein wird, wesentliche Cashflows entlang der gesamten Cannabis-Wertschöpfungskette zu erfassen.

 

Alle geplanten Hanfanbauarbeiten in der Gewächshausanlage Delta des Unternehmens werden die bestehende Gewächshausinfrastruktur nutzen, die derzeit nicht für Vermehrungs- und/oder Cannabis-Geschäftsinitiativen vorgesehen ist. Infolgedessen werden die von AgraFlora vorgeschlagenen Hanfanbauaktivitäten die derzeitige Vermehrung und den späteren Anbau von Cannabis nicht beeinträchtigen. Der Hanfanbau wird die geplanten Cannabis-Kultivierungsaktivitäten in der Gewächshausanlage Delta nicht behindern und wird auch die Kapazität der Gewächshausanlage Delta des Unternehmens für den Anbau von Cannabiskulturen nicht reduzieren.

 

PRODUKTIONSANLAGE FÜR ESSWAREN IN WINNIPEG

 

AgraFlora ist dabei, eine 51.000 Quadratfuß große GMP-konforme Produktionsanlage für Esswaren in Winnipeg (Manitoba) (die „Esswarenanlage in Winnipeg“) zu errichten, die über eine Produktionsfläche von 33.000 Quadratfuß sowie ein 8.000 Quadratfuß großes pharmazeutisches Forschungs- und Entwicklungs- (F&E) -Labor verfügt.

 

Die Esswarenanlage in Winnipeg wird im ersten Quartal 2020 vollständig betriebsbereit sein und nach ihrer Optimierung voraussichtlich Jahresumsätze von mehr als 750 Millionen CAD erwirtschaften können. Die prognostizierten Umsätze ergeben sich aus logischen Annahmen, einschließlich der Annahme, dass die Anlage volle Kapazität erreicht und die Anlagen sieben Tage die Woche, 20 Stunden pro Tag betrieben werden, wobei alle Erzeugnisse an nachgelagerte Vertriebshändler verkauft werden und der Verkaufspreis auf vergleichbaren aktuell im Einzelhandel in den Vereinigten Staaten realisierten Preisen basieren wird.

 

Die Esswarenanlage in Winnipeg wird von einer Gruppe erfahrener Chocolatiers und Konditoren geführt und ist mit modernsten Produktionsmaschinen ausgestattet, mit denen ein Sortiment von Produkten auf Cannabinoid-/Terpenbasis für medizinische und funktionelle Zwecke bzw. als Genussmittel hergestellt werden kann. Dazu zählen unter anderem:

 

-          Gourmet-Snacks, wie z.B. Cannabis-infundierter Honig, Ahornsirup, Zucker sowie Frucht- und Gemüsepüree-Snacks;

-          Fruchtgummis, Süßwaren, Toffees, Karamellbonbons und Kaugummis;

-          Backwaren;

-          Aromatisierte Tinkturen;

-          Instant-Getränke;

-          CBD-Produkte für Haustiere.

 

Das Unternehmen rechnet damit, dass die Anlage im ersten Quartal 2020 in Vollbetrieb gehen kann. Um die nachgelagerten Produktionsstufen bedienen zu können, werden die Dienste eines führenden kanadischen Außendienst-Spezialisten in Anspruch genommen, mit dem sich AgraFlora sofortige Lagerkapazitäten in allen großen Einzelhandelssparten sichert.

 

Über AgraFlora Organics International Inc.

 

AgraFlora Organics International Inc. ist ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes Unternehmen, das sich im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit auf die internationale Cannabisbranche konzentriert. Das Unternehmen besitzt einen Gewächshausbetrieb in London (Ontario) und ist als Partner am Joint Venture „Propagation Services Canada Inc.“ und seinem riesigen Gewächshauskomplex in Delta (British Columbia) mit 2.200.000 Quadratfuß Produktionsfläche beteiligt. Das Unternehmen saniert zudem eine 51.500 Quadratfuß große GMP-konforme Anlage für die Herstellung von Esswaren in Winnipeg (Manitoba). AgraFlora hat in der Vergangenheit erfolgreich bewiesen, dass es den Unternehmenswert steigern kann, und ist derzeit auf der Suche nach weiteren Projektchancen in der Cannabisbranche. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.agraflora.com.

 

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

Brandon Boddy

Chairman & CEO

T: (604) 398-3147

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

 

AgraFlora Organics International Inc.

Tim McNulty

E: ir@agraflora.com

T: (800) 783-6056

 

Für Anfragen in französischer Sprache:

Remy Scalabrini, Maricom Inc.

E: rs@maricom.ca

T: (888) 585-MARI

 

Die Börsenaufsicht der CSE und ihr Informationsdienstleister (in den Statuten als „Information Services Provider“ bezeichnet) haben diese Meldung nicht geprüft und übernehmen keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit.

 

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

 

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie „planen", „erwarten", „prognostizieren“, „beabsichtigen“, „glauben“, „vorhersehen“, „schätzen“ und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten „können“ oder „werden“. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Geschäftspläne für AgraFlora Organics tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nicht verlässlich sind. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Diesen Artikel teilen

Diskussion: AgraFlora Organics International
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
CannabisEnergieKanadaEnerCAD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel