DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

XPhyto Therapeutics unterzeichnet Termsheet für deutschen Cannabisvertrieb

Nachrichtenquelle: IRW Press
04.11.2019, 21:40  |  2120   |   |   

Vancouver, Kanada (4. November 2019) - XPhyto Therapeutics Corp. (CSE:XPHY; FWB:4XT) („XPhyto“ oder das „Unternehmen“) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit einem großen Anbau- und Verarbeitungsbetrieb für Cannabis (der „Lieferant“) ein Termsheet (das „Termsheet“) für den exklusiven Vertrieb von EU-GMP-Blüten, -Extrakten, -Isolaten und -Kristalliten in Deutschland unterzeichnet hat. Der Lieferant ist ein großer internationaler Anbau- und Extraktionsbetrieb, der im Begriff ist, die EU-GMP-Zertifizierung für seine Anlagen zu erlangen. Er verfügt über eine skalierbare Produktion auf einer Fläche von mehr als 100.000 Hektar, die auch den Indoor-Hydrokultur-Anbau von Blüten mit hohem THC-Gehalt in medizinischer Qualität sowie den Outdoor-Anbau von Cannabissorten mit hohem und niedrigen THC-Gehalt für Extraktionszwecke beinhaltet.

 

Über seine hundertprozentige deutsche Tochtergesellschaft Vektor Pharma TF GmbH verfügt XPhyto über eine Reihe deutscher Betäubungsmittelgenehmigungen, darunter auch eine gewerbliche Einfuhrgenehmigung für Cannabis. Das Unternehmen beabsichtigt, ab dem ersten Quartal 2020 Cannabisblüten, -isolate und -derivate nach Deutschland und in die EU zu importieren und dort zu vertreiben. XPhyto hat in den vergangenen sechs Monaten Due-Diligence-Prüfungen für eine Reihe potenzieller Lieferanten durchgeführt. Im Anschluss an diesen Prozess freuen wir uns, mitteilen zu können, dass der aktuell erwartete Lieferant ein branchenführendes Engagement für die Qualität und Konsistenz der Produkte unter Beweis gestellt hat.

 

Nach unserer Erfahrung sind Qualität und Konsistenz für den deutschen Cannabismarkt, den größten Markt für medizinischen Cannabis der Welt, unabdingbar“, meinte Hugh Rogers, CEO von XPhyto Therapeutics Corp. „Wir freuen uns darauf, einen mehrjährigen Vertrag abzuschließen, um medizinische Cannabisprodukte nach Deutschland zu importieren. Dies ist ein wichtiger Teil unserer Schwerpunktlegung auf kurzfristige Cashflow-Möglichkeiten.“

 

Über seine hundertprozentige deutsche Tochtergesellschaft BUNKER Pflanzenextrakte GmbH verfügt das Unternehmen auch über eine einzigartige deutsche Lizenz für den Anbau und die Extraktion von Cannabis für wissenschaftliche Zwecke. XPhyto und Bunker haben ihre Anbau- und Extraktionsanlage so konzipiert, dass sie auch Kapazitäten für die Verarbeitung, Verpackung, Lagerung und Verteilung von Cannabis hat.

Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen

Diskussion: XPhyto - neue Cannabis-Perle powered bei TU München
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroCannabisDeutschlandEuropaKanada


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
10.12.19