checkAd

OTS Heidelberger Druckmaschinen AG / Solides zweites Quartal verbessert ...

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
06.11.2019, 07:02  |  1414   |   |   

Solides zweites Quartal verbessert Halbjahresbilanz - konjunkturelle Unsicherheiten bleiben bestehen (FOTO)
Heidelberg (ots) -
- Umsatz in Q2 legt um 9 % auf 622 Mio. EUR zu
- EBITDA (ohne Restrukturierungsergebnis) steigt in Q2 auf 55 Mio. EUR
- Erhöhung der Liquidität und Sicherung der Profitabilität im Fokus
- Ausblick für Geschäftsjahr 2019/2020 unverändert

Der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ist es im zweiten Quartal (1. Juli bis 30 September 2019) gelungen, den relativ schwachen Jahresauftakt annähernd zu kompensieren. So konnten sowohl beim Quartalsumsatz (+9 % auf 622 Mio. EUR), beim EBITDA (ohne Restrukturierungsergebnis) (+28 % auf 55 Mio. EUR) und beim Auftragseingang (+1 % auf 648 Mio. EUR) Verbesserungen erzielt werden. Impulse erhielt das Geschäft vor allem aus der fortschreitenden Digitalisierung von Prozessen (Push-to-Stop Technolgie) im Kerngeschäft Bogenoffset, das derzeit vor allem in den USA und in China für steigende Umsätze sorgt. Positiv beigetragen haben auch die digitalen Geschäftsmodelle beispielsweise aus den Subskriptionsangeboten und ein zunehmend höherer Anteil an wiederkehrenden Umsätzen aus Vertragsgeschäft und E-Commerce. So stieg der Anteil des Subskriptionsgeschäfts am Auftragsbestand auf über 10 %. Mittelfristig soll rund ein Drittel des Gesamtumsatzes aus wiederkehrendem Geschäft generiert werden, um Heidelberg deutlich unabhängiger von konjunkturellen Schwankungen zu machen.

Heidelberg reagiert auf die anhaltenden konjunkturellen Unsicherheiten

Unverändert schwierig zeigt sich dagegen das von einer konjunkturbedingten Investitionszurückhaltung negativ geprägte Geschäft in Deutschland, Großbritannien und im Rest Mitteleuropas. Da sich sowohl die renommierten Wirtschaftsforschungsinstitute als auch der relevante Branchenverband VDMA unverändert skeptisch zeigen, wird Heidelberg die bereits initiierten Maßnahmen zur Sicherung der Profitabilität und Verbesserung der Liquidität konsequent vorantreiben.

"Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass unsere grundsätzliche Strategie stimmt: der Anteil des Vertragsgeschäfts steigt, immer mehr Kunden setzen auf unsere digitalen Lösungen im Bogenoffset und durch gezielte Investitionen in unser Kerngeschäft sichern wir unsere weltweite Markt- und Technologieführerschaft", sagte Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg. "Die solide Entwicklung im zwei-ten Quartal macht uns zuversichtlich, das geplante Umsatzziel im Geschäftsjahr zu erreichen. Wie kommuniziert macht sich das weltweit schwierige konjunkturelle Umfeld auch bei uns und unseren Kunden bemerkbar. Daher werden wir in den kommen-den Monaten mit aller Konsequenz die eingeleiteten Maßnahmen zur Verbesserung des Ergebnisses und Free-Cashflows umsetzen."


Seite 1 von 4


Heidelberger Druckmaschinen Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

OTS Heidelberger Druckmaschinen AG / Solides zweites Quartal verbessert ... - Umsatz in Q2 legt um 9 % auf 622 Mio. EUR zu - EBITDA (ohne Restrukturierungsergebnis) steigt in Q2 auf 55 Mio. EUR - Erhöhung der Liquidität und Sicherung der Profitabilität im Fokus - Ausblick für Geschäftsjahr 2019/2020 unverändert Der …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel