DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %
Aktien New York: Kurse treten auf hohem Niveau auf der Stelle
Foto: Justin Lane - dpa

Aktien New York Kurse treten auf hohem Niveau auf der Stelle

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
06.11.2019, 16:36  |  688   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Stagnation auf hohem Niveau am US-Aktienmarkt hat sich zur Wochenmitte fortgesetzt. Der Dow Jones Industrial zeigte sich am Mittwoch mit einem Plus von 0,02 Prozent auf 27 498,23 Punkte nahezu unbewegt. Am Vortag war der Dow zunächst auf ein Rekordhoch gestiegen, hatte die Gewinne anschließend aber wieder eingebüßt. Kursbewegende Konjunkturdaten stehen nicht auf der Agenda. Auch mit Blick auf die Quartalsberichte der Unternehmen fehlen die zündenden Impulse.

Der den breiteren Markt widerspiegelnde S&P 500 , der am Montag ein Rekordhoch erklommen hatte, lag mit 0,05 Prozent im Plus bei 3076,15 Punkten. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 gab nach einem Rekordhoch am Vortag zuletzt um 0,27 Prozent auf 8188,12 Punkte nach.

Dow Jones mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Dow Jones steigt...
Ich erwarte, dass der Dow Jones fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Thema des Tages ist eine mögliche Fusion in der Computerbranche: Der unter Druck stehende Kopierer- und Druckerhersteller Xerox könnte laut einem Zeitungsbericht nach dem traditionsreichen PC-Hersteller HP Inc greifen. Xerox erwäge eine Offerte in bar sowie in Aktien für HP, berichtete das "Wall Street Journal" auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Noch sei aber keine Entscheidung getroffen worden.

Ein Zusammenschluss könnte den Unternehmen, die mit dem Wandel der Branche ringen, frischen Schwung verleihen. Zudem wären in überlappenden Geschäftsfeldern wohl deutliche Einsparungen möglich. Aktien von HP sprangen um 9,4 Prozent an, während die Anteilscheine von Xerox um 2,5 Prozent zulegten.

Aktien von Uber sanken auf den niedrigsten Stand ihrer noch kurzen Börsengeschichte. Zur Handelseröffnung waren die Papiere um bis zu 8,7 Prozent auf 25,58 US-Dollar abgesackt. Zuletzt betrug der Verlust der Aktien des Online-Vermittlers zur Personenbeförderung noch 2,6 Prozent.

Am heutigen Mittwoch endet die Stillhaltefrist für Aktionäre, die vor sechs Monaten die Papiere gekauft hatten. Gezeichnet hatten die Investoren die Titel seinerzeit zu 45 US-Dollar. Damit beläuft sich der Verlust seitdem auf mehr als 40 Prozent. Bereits am Vortag waren die Aktien auf den tiefsten Stand seit dem Börsengang gefallen. Auslöser der Verkäufe waren ein hoher Verlust im dritten Quartal und die Aussicht auf profitable Geschäfte frühestens im Jahr 2021 gewesen.

Aktien von Coty schnellten um 16 Prozent nach oben. Der Kosmetikkonzern hatte mit seinem Gewinn im ersten Geschäftsquartal positiv überrascht. Auch Wendy's hatte die Erwartungen übertroffen, zudem setzte sich die Fastfood-Kette für das laufende Jahr ehrgeizigere Ziele. Die Aktie gewann 1,1 Prozent./bek/he

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Diskussion: Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse immer sonntags

Diskussion: Uber Technologies
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarAktienBörseRekordhochUber


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel