DAX+0,42 % EUR/USD-0,42 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,25 %
Aktien New York Ausblick: Dow fester erwartet - Optimismus im Zollkonflikt
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Dow fester erwartet - Optimismus im Zollkonflikt

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
07.11.2019, 14:48  |  758   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Zunehmende Hoffnungen auf eine Teileinigung im Handelsstreit zwischen den USA und China dürften die Wall Street am Donnerstag beflügeln. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor Handelsstart 0,48 Prozent höher bei 27 625 Punkten. Aktuelle US-Arbeitsmarktdaten zeigten vorbörslich kaum Auswirkungen auf den Leitindex. So ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche etwas deutlicher gefallen als erwartet.

Die USA und China einigten sich nach Angaben der chinesischen Regierung auf eine schrittweise Reduzierung der gegenseitig erhobenen Strafzölle. Dies werde Bestandteil eines ersten Teilabkommens sein, sagte Regierungssprecher Gao Feng. Das Abkommen solle innerhalb der nächsten Wochen unterzeichnet werden. Die Einigung auf eine schrittweise gegenseitige Zollsenkung ist Voraussetzung für das Zustandekommen eines Handelsabkommens.

Dow Jones mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Dow Jones steigt...
Ich erwarte, dass der Dow Jones fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Am Donnerstag könnte einmal mehr eine mögliche Übernahme des PC-Herstellers HP Inc durch den Kopierer- und Druckerproduzenten Xerox das vorherrschende Anlegerthema sein. Xerox habe ein Angebot vorgelegt, teilte HP am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit, ohne Details zu nennen. Zuvor hatten Medien über ein Kaufgebot von weniger als 23 Dollar je HP-Aktie spekuliert. Im vorbörslichen Handel stiegen die HP-Aktien zuletzt um 0,2 Prozent auf 19,60 Dollar, nachdem sie am Vortag um mehr als dreieinhalb Prozent zugelegt hatten. Xerox notierten zuletzt 0,9 Prozent höher.

Die Papiere von Qualcomm legten vorbörslich um 5,2 Prozent zu. Der Halbleiterkonzern rechnet für das kommende Jahr mit dem ersten großen Schub beim superschnellen 5G-Datenfunk. In seinem noch bis Ende September 2020 laufenden Geschäftsjahr will das US-Unternehmen zwischen 175 und 225 Millionen 5G-Chips absetzen. Im abgelaufenen Quartal sank der Umsatz zwar um 17 Prozent, übertraf damit aber die Erwartungen der Analysten. Unter dem Strich gab es einen Gewinn von 500 Millionen Dollar nach roten Zahlen in gleicher Höhe ein Jahr zuvor./edh/fba

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen

Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022

Diskussion: Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse immer sonntags
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarAktienHandel5GChina


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Die "Handelskrieg"genannte Farce ist vorbei.Den Börsen weltweit hat sie erkleckliche Gewinne beschert.Mission accomplished!Jetzt wo die zerstörerischen Zölle weg sind,kann China ungehemmt weitermachen mit Amiland zerstören.Das Handelsbilanzdefizit (dessen Senkung der ganze Zinober ja mal galt!)wird auf bisher nie gekannte Höhen klettern,da ja auch die Schuldenobergrenze kastriert wurde.Ob 23 Billiionen oder 32 Billionen Dollar ist eh egal!Das was m.M.nach bald folgt hatte ich eigentlich nicht auf meiner Lebensrechnung:Den Kampf Mann gegen Mann ums nackte Überleben.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel