DAX+0,26 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %
Marktkommentar: Eduardo Mollo Cunha (Eyb & Wallwitz): Reporting Oktober 2019 -  Finanzmärkte weiterhin im „Risk-on“-Modus
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Eduardo Mollo Cunha (Eyb & Wallwitz): Reporting Oktober 2019 - Finanzmärkte weiterhin im „Risk-on“-Modus

Nachrichtenquelle: Asset Standard
08.11.2019, 12:00  |  426   |   |   

Die Finanzmärkte befinden sich vieler Unkenrufe zum Trotz weiterhin im „Risk-on“-Modus.

Die Finanzmärkte befinden sich vieler Unkenrufe zum Trotz weiterhin im „Risk-on“-Modus. Dies ist angesichts des weitverbreiteten Pessimismus, sei es bezüglich des konjunkturellen Umfelds, der wirtschafts- und handelspolitischen Spannungen oder der weiteren Entwicklung der Unternehmensgewinne, zumindest auf den ersten Blick erstaunlich.

Forscht man aber etwas genauer nach, fallen die geringen Aktienquoten und die allgemein sehr vorsichtige Positionierung vieler Investoren auf.

Hinzu kommt, dass die Notenbanken weltweit die „Financial Conditions“ seit Monaten immer weiter lockern und die ökonomischen Daten zwar schwach, aber eben nicht mehr deutlich unter den angepassten Erwartungen liegen. Das „Rezessionsgespenst“ scheint erst einmal gebannt, in den USA ist die Zinsstrukturkurve nicht mehr invers und die meisten Unternehmen sind erstaunlich zuversichtlich für die Gewinnentwicklung. Diese Gemengelage sorgte dann auch für weltweit weiter steigende Aktienkurse, wobei im Oktober besonders deutsche Standardwerte mit einem Plus von über 3% glänzen konnten. Anleihen, vor allem die sicheren Häfen, waren weniger gefragt und gaben im Schnitt über 1% nach. Der Non-Investmentgrade-Bereich hielt sich mit einem kleinen Minus von 0,2% noch am besten. Auch die Rally des US-Dollars scheint zumindest vorläufig erst einmal zu Ende zu sein.

Wie sind nun die Aussichten für den Rest des Jahres: Der positive Grundton wird anhalten, die Konjunktur wird sich allmählich stabilisieren und die Notenbanken werden ihre Politik nicht so schnell ändern. Irritationen können aber jederzeit von der politischen Seite, vor allem dem globalen Handelskonflikt kommen. Außerdem „reizen“ natürlich auch die gestiegenen Kurse zu Gewinnmitnahmen gegen Jahresende. Das wahrscheinlichste Szenario ist deshalb ein moderate Konsolidierung.



Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten der Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement GmbH.




Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel