Siltronic: Großes Comeback in 2020? Siltronic: Was verdient der Wafer-Hersteller in 2020?

08.11.2019, 00:08  |  1230   |   |   

Der Hersteller für Wafer aus Reinstsilizium hat im 3. Quartal die Umsatz- und Margenerwartungen erreicht und die bereits reduzierte Prognose für das Gesamtjahr bekräftigt. Das ist die gute Nachricht. Nach 9 Monaten lag der Umsatz um knapp 10 % unter dem Vorjahresniveau bei 966 Mio. Euro aufgrund der geringeren Anzahl an abgesetzten Waferflächen. Betroffen von dem Nachfragerückgang waren alle Wafer-größen. Profitiert hat Siltronic von der anhaltenden Stärke des US-Dollars.

Siltronic erzielt den größten Umsatzanteil in US-Dollar. Der Euro war in den ersten 9 Monaten 2019 gegenüber dem US-Dollar mit durchschnittlich 1.12 rund 6 % schwächer als in den ersten 9 Monaten des Vorjahres (1.19). Dies führte gegenüber den ersten 3 Quartalen des Vorjahrs zu einem höheren Durchschnittserlös. Der positive Wechselkurseffekt des US-Dollars konnte den Effekt aus der rückläufigen Waferfläche aber nur teilweise kompensieren. Aufgrund der rückläufigen Absatzzahlen und höherer Energiekosten wurde in den ersten 3 Quartalen 2019 ein im Vergleich zum Vorjahr niedrigeres EBITDA von knapp 319 Mio. Euro erzielt nach gut 430 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Die EBITDA-Marge beläuft sich in diesem Jahr nun auf 33 % nach 40 % im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Im selben Zeitraum sank das EBIT von 359 Mio. Euro auf 242 Mio. Euro. Die EBIT-Marge liegt nach den ersten 3 Quartalen bei 25 %.

In SILTRONIC AG mit Hebel investieren [Werbung]
Ich erwarte, dass SILTRONIC AG steigt...
Ich erwarte, dass SILTRONIC AG fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Goldman Sachs AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.gs.de/de/. Disclaimer

Für das Schlussquartal rechnet Siltronic-CEO Christoph von Plotho aufgrund der Saisonalität mit einem Waferabsatz, der deutlich unter dem Niveau des 3. Quartals 2019 liegen wird. Er erwartet, dass Umsatz und EBITDA-Marge eher in der unteren Hälfte der Prognosebandbreite liegen werden. Der Umsatz in 2019 wird daher um bis zu 15 % unter dem Niveau des Vorjahres liegen bei einer EBITDA-Marge von rund 30 %. Daraus errechnet sich für 2019 ein Umsatz von 1.24 Mio. Euro und ein EBITDA von rund über 370 Mio. Euro. Netto sollen zwischen 210 und 220 Mio. Euro in der Kasse klingeln oder mindestens 7 Euro Gewinn je Aktie. Auf dieser Basis wird das Unternehmen voraussichtlich eine Dividende von ca. 3 Euro je Aktie auszahlen.

In einer Telefonkonferenz zu den Neunmonatszahlen zeigte sich von Plotho hinsichtlich der weiteren Entwicklung von Siltronic zurückhaltend. Er erwartet weiterhin keine Erholung der Geschäfte. Das Marktumfeld wird schwierig bleiben...

Lesen Sie zudem, wie der CEO den Jahresauftakt in 2020 einschätzt und wird der Gewinn je Aktie im nächsten steigen oder erneut fallen und welche Treiber sind für Siltronic entscheidend, dann folgen Sie hier: 

https://www.vorstandswoche.de/blog/

https://twitter.com/Vorstandswoche

 

Seite 1 von 2
SILTRONIC AG Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarEuroDividendeEnergieWechselkurse


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel