DAX+0,20 % EUR/USD+0,07 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,06 %

Neuer FT Specialist Dokumentarfilm enthüllt die wahren Vorteile der Staatsbürgerschaft durch Investitionen in Dominica

Nachrichtenagentur: news aktuell
09.11.2019, 19:15  |  414   |   |   
London (ots/PRNewswire) - Dominica ist auf dem richtigen Weg, die
erste vollständig grüne karibische Insel zu werden, gesponsert durch
das Programm Citizenship by Investment (https://cbiu.gov.dm/faqs/)
(CBI), wie ein neuer FT Specialist Dokumentarfilm enthüllt.
Ausländische Direktinvestitionen über CBI führen in einzigartiger
Weise dazu, dass über 6.000 hurrikansichere Häuser gebaut werden. Die
Regierung investiert beträchtliche CBI-Mittel in den Aufbau der
Klimabeständigkeit und hat in den letzten Jahren umfangreiche
Sanierungsprojekte durchgeführt.

Dominica hat seine Infrastruktur modernisiert, nutzt grüne
Energiequellen und erneuert seinen Tourismussektor mit luxuriösen
Öko-Resorts. Das Magazin Professional Wealth Management (PWM) der
Financial Times veröffentlichte heute einen neuen 5-teiligen
Dokumentarfilm (https://www.youtube.com/watch?v=anDQhj5xHCM&list=PLPs
T4_J2d2E6j-SjHVb8ZST6V4CgnCv1w), nachdem es Dominica im September
besucht hatte. Die kurzen Dokumentationen zeigen, wie die "Naturinsel
der Karibik" all dies durch die Finanzierung aus ihrem weltweit
führenden CBI-Programm erreicht hat und warum sie für die Menschen in
Dominica so wichtig ist.

PWM-Chefredakteur Yuri Bender lobte die willensstarke Natur der
Dominikaner angesichts der Widrigkeiten des Klimawandels und die
Entschlossenheit der Regierung, Widerstandsfähigkeit aufzubauen. "Was
die Dominikaner umso stolzer macht, ist, dass sie die wirtschaftliche
Wiedergeburt ihres Landes erreichen, ohne der internationalen
Gemeinschaft die Oberhand zu geben", lobt Herr Bender das
CBI-Programm der Insel.

Durch CBI können gründlich geprüfte ausländische Investoren eine
zweite Staatsbürgerschaft von Dominica
(https://csglobalpartners.com/solutions/citizenship/dominica/)
erwerben, im Austausch für einen Beitrag von mindestens USD 100.000
an den Economic Diversification Fund oder für Investitionen von
mindestens USD 200.000 in vorab genehmigte Immobilien. Letzteres
umfasst weltbekannte Hotels wie Marriot's Anichi, Kempinski's Cabrits
und Hilton's Tranquility Beach sowie luxuriöse Boutique-Resorts wie
Jungle Bay, Secret Bay und Sanctuary Rainforest.

In einem Gespräch mit den Eigentümern dieser Resorts stellt FT
fest, dass es Dominica gelungen ist, sich auf die Qualität und nicht
auf die Quantität der Touristen zu konzentrieren, und lobte die
CBI-Immobilienentwickler dafür, dass sie ihre "eigene Nische gefunden
haben." Ian Edwards, der CEO des Tranquility Beach Resort unter der
Curio-Kollektion von Hilton, sagt, dass das CBI "nicht nur
entscheidend" war, sondern auch "der einzige Weg, wie wir die
notwendigen Mittel hätten aufbringen können," um neue Luxushotels zu
entwickeln. Mr. Edwards, ein gebürtiger Dominikaner, glaubt, dass die
gesamte Insel davon profitiert und dass jeder "hinter[CBI] stehen und
helfen sollte, dieses Land voranzubringen".

Der Anichi-Entwickler Alick Lawrence sagt, dass das CBI "sehr
kritisch war, als es uns beim Übergang von der Landwirtschaft zum
Tourismus unterstützte." Da CBI derzeit rund ein Viertel des BIP von
Dominica ausmacht, ist es die Vision der Regierung, die Wirtschaft in
Richtung eines dienstleistungsorientierten Modells zu
diversifizieren.

Im Tourismusbereich stieg die Zimmerkapazität von Dominica in
diesem Jahr deutlich an, nachdem mehrere vom CBI genehmigte
Öko-Hotels eröffnet wurden. Tourismusminister Robert Tonge erklärt,
dass Dominica darauf besteht, sich auf den Ökotourismus zu
konzentrieren: "Wir wollen nicht, dass unsere Strände, unsere Seen,
unsere Wasserfälle überfüllt sind." Die Regierung macht
Immobilienentwickler darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, sensibel
auf die Umwelt und die lokalen Gemeinschaften zu reagieren. "Die
Verwendung lokaler Produkte, [....] Kaffee, unsere lokalen
Marmeladen, unsere lokalen Rumpunsch-Varianten - all das ist Teil
dessen, was wir vorantreiben wollen, damit Menschen, die nach
Dominica kommen, ein einzigartiges Erlebnis haben, wie nirgendwo
sonst," sagt Herr Tonge.

Um umweltfreundlichere Touristen unterzubringen, plant
Premierminister Roosevelt Skerrit einen expandierenden und
widerstandsfähigeren Agrarsektor, der die Ökotourismusindustrie
ergänzt. Wichtig ist, dass die Vision der Regierung für die
Energieeffizienz von Dominica mit dem Bau einer neuen
Geothermieanlage, die teilweise aus dem CBI-Programm finanziert wird,
vielversprechend erscheint. Der Premierminister erklärt, dass "sie
dazu beitragen wird, die Strom- und Energiekosten für Privatpersonen
und den Privatsektor zu senken." Er glaubt, dass das Projekt für
saubere Energie "ein Wendepunkt für die Wirtschaft von Dominica
wäre."

Der Dokumentarfilm ist Teil der Spotlight-Serie von PWM, und ist
hier (https://www.youtube.com/watch?v=anDQhj5xHCM&list=PLPsT4_J2d2E6j
-SjHVb8ZST6V4CgnCv1w) zu sehen.

pr@csglobalpartners.com, www.csglobalpartners.com

OTS: CS Global Partners
newsroom: http://www.presseportal.de/nr/134061
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_134061.rss2

Pressekontakt:
+447867942505
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DominicaImmobilienEnergieEnerTourismus


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
12.11.19
26.08.19