DAX+0,95 % EUR/USD-0,13 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+0,76 %

Umsatz: 1.1 Mio. / Verlust 1.3 Mio. Any questions? Homes & Holiday: So ein Schrott!?

Gastautor: Volker Glaser
13.11.2019, 01:13  |  723   |   |   

Wir verfolgen die Börsen seit über 20 Jahren. In diesem Zeitraum haben wir viel Schrott gesehen. Zu unserer TOP 10 zählt Homes & Holiday. Im Juli 2018 wurde die Klitsche zu Kursen von 2.50 Euro platziert. Aktuell kosten die Papierchen nur noch 36 Cent. Derartige Gesellschaften wie Homes & Holiday haben an der Börse sicherlich nichts zu suchen und sorgen insgesamt dafür, dass der Kapitalmarkt einen schlechten Ruf hat.

Für das 1. Halbjahr 2019 präsentierte CEO Joachim Semrau einen lausigen Umsatz von 1.1 Mio. Euro und einen Verlust von 1.3 Mio. Euro. Wie Semrau mit dem Geschäftsmodell der Firma mehr als nur Geld wechselt und damit das Geld vernichtet, ist uns ein Rätsel. Der Kassenbestand hat sich vom 30. Juni 2018 von 5.9 Mio. Euro bis 30. Juni 2019 auf 1.5 Mio. Euro reduziert. Gibt’s bei Homes & Holiday ein schwarzes Loch? Die Firma ist ein Fall für eine Sonderprüfung.

www.vorstandswoche.de

https://twitter.com/Vorstandswoche

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroGeld


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
04.09.19
07.07.19