DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

„Sind ein sehr cashflow-starkes Unternehmen“ – Interview mit Jürgen Schlote, Schlote Holding GmbH

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
13.11.2019, 10:30  |  576   |   |   


Die Schlote Holding GmbH gibt ihr Debüt am KMU-Anleihen-Markt. Seit Montag kann die erste Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A2YN256) des Automobilzulieferers gezeichnet werden. Die Anleihe hat ein Gesamtvolumen von bis zu 25 Mio. Euro und wird mit 6,75% p.a. verzinst. Die Anleihen Finder Redaktion ausführlich mit Unternehmens-Chef Jürgen Schlote über die Anleihen-Emission und deren Hintergründe gesprochen.

Anleihen Finder: Sehr geehrter Herr Schlote, die Schlote Holding GmbH begibt ihre erste Unternehmensanleihe. Warum haben Sie sich für diesen Schritt entschieden und wofür benötigen Sie die anvisierten 25 Mio. Euro?

Jürgen Schlote

Jürgen Schlote: Wir wollen uns ganz bewusst in Richtung Kapitalmarkt und Börse bewegen und sehen eine Unternehmensanleihe als sehr interessanten zusätzlichen Pfeiler in unserer Unternehmensfinanzierung. Die Mittel aus der Anleihe werden wir für Investitionen in Bearbeitungen alternativer Antriebstechnologien verwenden – hier vor allem Hybridantriebe und mittelfristig auch reine E-Antriebe. Weitere Maßnahmen sind die Working-Capital-Finanzierung sowie die Verbesserung unseres Finanzergebnisses über eine Refinanzierung von Verbindlichkeiten, vorrangig hochverzinslicher Darlehen eines Finanzinvestors, der auch Gesellschafter ist.

Anleihen Finder: Als Debütant am Kapitalmarkt kennen viele Investoren das Unternehmen noch nicht wirklich. Was genau macht die Schlote-Unternehmensgruppe?

Jürgen Schlote: Wir sind ein strategischer Partner und Serienlieferant für die Automobil- und Zulieferindustrie. Vorrangig sind wir in der komplexen, hochpräzisen Gehäusebearbeitung sowohl für manuelle als auch automatisierte Getriebe tätig.

Anleihen Finder: Was ist das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens? Wer sind Ihre Mitbewerber am Markt?

„Sind Weltmarktführer in der Getriebegehäusebearbeitung im Premium-Segment“

Jürgen Schlote: Im Premium-Segment sind wir mit einem Anteil von rund 80 % der Weltmarktführer in der Getriebegehäusebearbeitung. Insgesamt liefern wir aktuell weit über 8 Mio. Präzisionsgehäuse an die Automobilindustrie. Gleichzeitig sind wir bei rund 40 % unserer Aufträge Alleinlieferant. Dieser Anteil wird bis 2022 auf rund 50 % steigen. Wettbewerb sollte man deshalb bei uns etwas anders definieren: Unsere „Konkurrenz“ ist das Kfz-Billig-Segment, weil dort unsere hochpräzise Arbeit weniger nachgefragt wird.

Seite 1 von 5
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroInvestorenAnlegerFacebookAnleihen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel