DAX+0,72 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,11 % Öl (Brent)+0,75 %

Baumot Produktion wird hochgefahren - Rakete gestartet

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
13.11.2019, 13:33  |  532   |   |   

nebenwerte news nebenwerte magazin13.11.2019 - In den letzten Monaten wurde viel über die Baumot Group AG (ISIN: DE000A2G8Y89 gesprochen. Jetzt wird es ernst, die Produktion wird hochgefahren, die Auslieferungen haben begonnen. Langsam, aber es soll immer schneller und mehr werden.

Im Hinblick auf die bereits bestehenden Zulassungen wurde die Serienproduktion der Systeme planmäßig Anfang November durch Partnerunternehmen hochgefahren. Die Systeme werden fahrzeugspezifisch für den Vertrieb konfektioniert und die Einbaupartner fortlaufend für die Montage geschult. Die ersten BNOx-Systeme für Fahrzeuge des VW-Konzerns wurden bereits ausgeliefert; nun steht der Einbau in verschiedenen Werkstätten in Nordrhein-Westfalen an. Im Laufe des vierten Quartals wird die Baumot Group nun die Stückzahlen aus der Serienproduktion schrittweise erhöhen.

Die Käufer warten! Wartelisten, wo gibt es das sonst noch?

Stefan Beinkämpen, Vorstandsmitglied der Baumot Group: "Halter, die sich bei uns registriert haben, werden direkt informiert, wenn ein System für ihr Fahrzeug zur Verfügung steht. Gleichzeitig schlagen wir auch direkt einen Einbaupartner vor. Zukünftig werden auch die Kooperationspartner auf unserer Homepage nach Postleitzahlen und Regionen veröffentlicht, damit die Halter auch direkt mit dem Einbaupartner Kontakt aufnehmen können. Nach den ersten Kundenmontagen sind die Anfragen stark gestiegen. Kunden können sich nach wie vor über www.dieselnachruestung.eu registrieren, um Informationen zu erhalten."

Und es fing ganz langsam im Oktober an: Es wurden die ersten BNOx-Systeme für Fahrzeuge des VW-Konzerns ausgeliefert und noch in der letzten Oktober Woche in verschiedenen Werkstätten in Nordrhein-Westfalen erstmals eingebaut

Und in einigen Wochen wird erstmals auch für Daimler ausgeliefert - nach der vor kurzem erteilten Genehmigung. 1,5 MILLIONEN Fahrzeuge, annähernd 25% des gesamten EURO5 Dieselbestands in Deutschland können mit  den vom KBA zugelassenen Lösungen umgerüstet werden (über 50 Modelle von Daimler, über 60 Modelle von Volkswagen). DAS WIRD EIN GUTES ZWEITES HALBJAHR UND EIN NOCH VIEL BESSERES 2020!{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Google)}

Und neue Zulassungen beantragt

Die Ausweitung auf 2l-Motoren wird angestrebt.Baumot versucht erneut die Zulassung für eine komplette Baugruppe zu erhalten. Das Referenzfahrzeug Skoda Oktavia wird voraussichtlich ab der kommenden Woche das TÜV-Gutachten durchlaufen. Bei positivem Befund wird die Erteilung der ABE zeitnah erwartet. Mit der der Zulassung für Fahrzeuge mit 2l-Motoren bedient Baumot das volumenstärkste Motorsegment des VW Konzerns.

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroEURVWDieselNordrhein-Westfalen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel