DAX-0,48 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,46 %

5 Sterne Ford Explorer Plug-In-Hybrid erhält maximale Euro NCAP-Bewertung (FOTO)

Nachrichtenagentur: news aktuell
13.11.2019, 15:35  |  478   |   |   
Köln (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
https://www.presseportal.de/pm/6955/4438898 -

- Unabhängige Prüforganisation lobt innovative Komponenten, die
sowohl die Insassen als auch den Plug-in-Hybrid-Akku schützen

- Überaus robuste Sicherheitszelle dank "3D Roll and Sweep"-Verfahren

- Ford Explorer Plug-in-Hybrid ermöglicht eine rein elektrische
Reichweite von bis zu 48 Kilometern

- Das neue, bereits bestellbare SUV-Topmodell von Ford ist eines von
14 elektrifizierten Modellen, die Ford bis Ende 2020 in Europa auf
den Markt bringt

Der neue Ford Explorer Plug-In Hybrid ist die erste elektrifizierte
Ford-Baureihe in Europa, die nach dem neuen, strengen Euro NCAP-Testverfahren
geprüft wurde - und dabei nun die Maximalbewertung von fünf Sternen erhalten
hat. Genauer: den Schutz erwachsener Fahrzeuginsassen bewertete die unabhängige
Euro NCAP-Organisation mit 87 Prozent, für den Kinder-Insassenschutz gab es ein
86-Prozent-Rating, die Fahrer-Assistenzsysteme wurden mit 76 Prozent bewertet
und für den Fußgängerschutz gab es 61 Prozent - jeweils Bestnoten. Für das hohe
Sicherheitsniveau für Fahrer, Fahrgäste und externe Verkehrsteilnehmer sorgen
unter anderem ultrahochfeste Stahl-Komponenten, die auf Basis von
Ford-patentierten Verfahren entwickelt wurden, sowie sensorbasierte
Technologien, die Kollisionen verhindern oder zumindest abmildern können.

Robust und hochmodern

Ein in der Automobilindustrie erstmals angewandtes Herstellungsverfahren namens
"3D Roll and Sweep" ermöglichte es Ford, Träger aus ultrahochfestem Stahl in die
A-Säulen und in die Dachpartie des Fahrzeugs zu integrieren - wodurch eine
überaus robuste Sicherheitszelle geschaffen wurde. Der Stahl, der so gehärtet
ist, dass Befestigungslöcher mit Lasern geschnitten werden müssen, wird zu
Rohren gewalzt. Dank des "3D-Roll-and-Sweep"-Verfahrens erreichen die
betreffenden Rohre eine Zugfestigkeit von 1.700 Megapascal - damit sind sie
proportional stärker als die Hauptkabel der berühmten Golden Gate Bridge in San
Francisco.

Nach einem von Ford patentierten Verfahren werden ultrahochfeste
Stahl-Komponenten im Fahrzeugboden verbaut, um den Insassen, aber auch dem 13,6
kWh Lithium-Ionen-Akku zusätzlichen Schutz zu bieten. Die auf diese Weise
verbesserte Festigkeit und Steifigkeit hat dazu beigetragen, dass der Ford
Explorer Plug-in-Hybrid die maximale Punktzahl beim Seitenaufprallschutz
erzielen konnte.

Moderne Fahrer-Assistenzsysteme wie der Pre-Collision-Assist inklusive
Auffahrwarnsystem mit Radfahrer-Erkennung, der Fahrspurhalte-Assistent und die
intelligente adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (iACC) haben darüber hinaus
Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroFordEuropaExplorerWLTP


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel