PVA TePla: Die Sonderkonjunktur dürfte noch lange anhalten

Nachrichtenquelle: Aktien Global
14.11.2019, 14:31  |  373   |   |   

Die Anhebung der Umsatz- und EBITDA-Zielwerte durch die PVA TePla AG sieht SMC-Research als Ausdruck der anhaltenden Wachstumsphase, die sich mit dem hohen Auftragseingang bereits abgezeichnet hatte. Im Hinblick auf die großen Potenziale, die mit der Siliziumkarbid-Technologie verbunden werden, erwartet der SMC-Analyst Adam Jakubowski eine Fortsetzung der aktuellen Sonderkonjunktur und traut der Aktie noch ein hohes Potenzial zu.

Nach dem rasanten Wachstum im ersten Halbjahr habe sich die Dynamik bei PVA TePla im dritten Quartal scheinbar beruhigt. Doch das nur geringe Umsatzwachstum (+6 Prozent) und der Rückgang des Quartalsergebnisses seien ausschließlich auf zwei Sonderfaktoren (planmäßige Lieferpause bei der Abarbeitung des Kristallzuchtauftrags sowie eine verzerrte Vergleichsgrundlage durch den hohen Einmalgewinn in Q3 2018) zurückzuführen und dürften laut SMC-Research im Gesamtjahr kaum ins Gewicht fallen.

Wie um dies zu bekräftigen, habe PVA TePla im Rahmen des Neunmonatsberichts seine Prognose für dieses Jahr angehoben und strebe nun bei einem Umsatz von rund 130 Mio. Euro ein EBITDA von ca. 16 Mio. Euro an, womit beide Kennzahlen gegenüber 2018 um mehr als 30 Prozent steigen sollen. Darüber hinaus berichte das Unternehmen von einer weiterhin lebhaften Nachfrage und habe im bisherigen Jahresverlauf einen Auftragseigang oberhalb der Erlöse verbucht. Obwohl die Dynamik der Neuaufträge bei separater Betrachtung zuletzt nachgelassen habe, sehe das Unternehmen dies lediglich als Ausdruck der üblichen Schwankungen und verspüre noch keine grundsätzliche Abkühlung.

Noch wenig Messbares gebe es laut SMC-Research im Siliziumkarbid-Bereich, mit dem das Unternehmen große Erwartungen verknüpfe und der auch in den Schätzungen der Analysten eine zentrale Rolle spiele. Doch inzwischen häufen sich nach Ansicht des Researchhauses die Marktsignale, dass sich die Technologie tatsächlich durchzusetzen beginne, weswegen SMC-Research für 2020 mit ersten Großaufträgen für entsprechende Kristallzuchtanlagen rechne. Auf dieser Basis halten die Analysten ihr Schätzszenario weiter für gut begründet und sehen den fairen Wert aktuell bei 16,20 Euro je Aktie. Das Urteil von SMC-Research lautet weiter „Speculative Buy“, wobei das Attribut „Speculative“ solange für gerechtfertigt erachtet werde, bis sich die hohen Erwartungen bezüglich der Siliziumkarbid-Technologie in konkreten Großaufträgen zu materialisieren beginnen.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 14.11.19, 14:35 Uhr)

 

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 14.11.2019 um 13:25 Uhr fertiggestellt und am 14.11.19 um 13:35 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/11/2019-11-14-SMC-Update-PVA-TePla_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

 

PVA TePla Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: + + + Tepla steigt + + +
Wertpapier



0 Kommentare
Rating: Kauf
Analyst: Dr. Adam Jakubowski
Kursziel: 16,20 EUR

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

PVA TePla: Die Sonderkonjunktur dürfte noch lange anhalten Die Anhebung der Umsatz- und EBITDA-Zielwerte durch die PVA TePla AG sieht SMC-Research als Ausdruck der anhaltenden Wachstumsphase, die sich mit dem hohen Auftragseingang bereits abgezeichnet hatte. Im Hinblick auf die großen Potenziale, die mit …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
29.11.20