DAX+0,19 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-0,25 %

Nach Eklat bei Pressekonferenz Weidel sieht kein Fehlverhalten

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
14.11.2019, 20:01  |  1581   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem jüngsten Eklat bei dem Pressestatement nach der Abwahl des AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner als Vorsitzender des Rechtsausschusses des Bundestages sieht AfD-Fraktionschefin Alice Weidel bei sich kein Fehlverhalten im Umgang mit der Presse. "Ich nehme nichts zurück und würde wieder so reagieren. Wir müssen uns nicht alle Fragen der Hauptstadtkorrespondenten gefallen lassen", sagte Weidel den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Freitagsausgaben) Bei einem Pressestatement am Mittwoch hatte Weidel mehrfach kritische Fragen als "dumm" oder "dämlich" bezeichnet und in Richtung der Hauptstadtjournalisten gesagt: "Mein Gott, ist das alles dümmlich hier."

Der Co-Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alexander Gauland, hatte erklärt: "Stellen Sie nicht solche Fragen!" Die an Gauland gerichtete Frage lautete, wie stark der Antisemitismus denn ausfallen müsse, damit ihm mulmig werde. Eine weitere lautete, ob ein mutmaßlicher Nachfolgekandidat für Brandner "eine integre Persönlichkeit" sein werde. Zuvor war Brandner wegen fortgesetzt antisemitischer Äußerungen von den Abgeordneten aller anderen Bundestagsfraktionen abgewählt worden. So etwas hatte es in der 70-jährigen Geschichte des Bundestages bis dahin noch nicht gegeben.
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Alice WeidelDeutschlandAfDBundestagBerlin


4 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

:laugh: Ja,das sehe ich genauso,wenn er vor Jahren eher ein "Hinderungsgrund" war bei zu treten,dann hat es sich klar ins Gegenteil verkehrt,deswegen genieße ich ihn förmlich!
Mann muss anerkennen,dass ein Mensch sich anstrengt und wirklich ändert,der Gauland hat sich um 100% geändert,vorher trampelte er in jedes Fettnäpfchen,das aufgestellt war und es gab noch andere,die sich zZ eher zurückhalten,da hätte ich Sorge gehabt,mich zu sehr zu ärgern!
Aber das Ding hier,da hatter nicht nur mich überrascht,blitzschnelle Reaktion,die auch mich kurz überforderte und vielleicht ein wenig "schnell" für Weigel,wirklich ein Lacher,aber wer hätte damit gerechnet,also wenn man neben ihm steht,dann muss man voll konzentriert aufpassen,aber genau das ist es,woran der Haufen wachsen kann,insgeheim hatte ich ihn mir vielleicht so gewünscht,für seine Leute ein großer Gewinn,Gauland bewegt sich nicht nur sicher,er kann seine Leute auch anführen!:laugh:
Habe mir die unverschämten "Aussagen" des Systemschmierfinken angehört. Ich hoffe, dass Frau Weidel weiterhin dem Psychoterror der Systemlinge stand hält. Gauland hat Nerven wie Stahl, der könnte Kanzler.
Jaa,ich hatte es auch gesehen,allerdings hielt ich die Frage auch wieder für suggestiv und provokativ,wenn man sich nun als Provokateur feiern lassen will,weil man wieder mit einer spitzwindigen Attacke davon gekommen ist,so muss man auch einstecken können,nicht,wie Teile der AFD,von denen nun einer damit leben muss,aufs übelste beleidigt zu werden,aber immer,geht man nicht als Sieger vom Feld.
Trösten mag die AFD nur,wie der alte Gauland dazu gelernt hat,der hat zwar harsch,aber dennoch sauber in der Deckung gekontert,somit unanfechtbar!
Überraschender Weise,wird also selbst in diesem Falle versucht,Weidel hier zu kritisieren,fast,als wolle man zeigen,sie hätte noch zu üben,war mir gar nicht so aufgefallen,aber vielleicht täte es ihr gut und ich bin durchaus optimistisch,dass sie sich das merkt.
Aber allen Ernstes,daraus wird man ihr keinen Strick drehen können.
Die Altparteien,sie nutzen jede Chance,ihre Gefolgsleute auf die AFD zu hetzen,wollen,wenns schief geht,jede Niederlage oder Blamage zum Sieg umdefinieren und damit,hat man eben zu rechnen!
Ich bin gespannt,wie das so weiter geht,bislang glaube ich,dass dieses Polarisieren zu Gunsten der AFD weiter gehen wird,keinesfalls irgendwie noch ehrenhaft,die ganze Sache,aber die Chance ist,daran zu wachsen,es ist noch kein kanzler vom himmel gefallen,denken wir mal an die Ausrutscher von Kohl damals,als er Göbbels mit Gorbatschow verglich,das war aua!^^
Gauland,gefällt mir immer mehr,der hat gelernt,sich zurück zu halten und seine Vorstöße sind überlegen geworden und balanciert,und sogar Alice Weidel kann mal aus der Fassung geraten,aber kommt,natürlich steht die AFD zu erst stets hinter ihrem Mitglied und verteidigt dieses,eine Suggestivfrage,ob dieses von zweifelhafter "Integrität" wäre,muss und kann man sich nicht einfach gefallen lassen!
Haha,der Gauland,...ist schon gut geworden!
...zwar noch nicht "mein" Gauland,aber ich kann es mir immer mehr vorstellen,dass er es wird und immerhin,vor einem Jahr noch undenkbar!^^

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel