DAX+0,54 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+0,39 %

Halo Labs meldet sein Geschäftsergebnis für das 3. Quartal 2019

Nachrichtenquelle: IRW Press
15.11.2019, 13:10  |  5795   |   |   

Nicht zur Weitergabe an US-Nachrichtendienste oder zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten bestimmt.

Alle Zahlen in US-Dollar ausgewiesen, sofern nicht anders angegeben

 

Toronto, Ontario, 14. November 2019 - Halo Labs Inc. („Halo“ oder das „Unternehmen“) (NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) meldete heute seine Finanz- und Betriebsergebnisse für das dritte Quartal zum 30. September 2019. In den drei Monaten zum 30. September 2019 beliefen sich der Bruttogewinn und die Bruttomarge des Unternehmens auf 2,9 Millionen Dollar bzw. 41 Prozent und stellen somit Rekordquartalsergebnisse seit der Gründung des Unternehmens dar. In den neun Monaten zum 30. September 2019 belief sich der Umsatz auf 25,4 Millionen Dollar – eine Steigerung von 223 Prozent gegenüber demselben Zeitraum des Vorjahres (neun Monate zum 30. September 2018: 7,9 Millionen Dollar). Der regulierte Cannabismarkt entwickelt sich immer schneller und Halo Labs befindet sich in einer günstigen Position, um in diesem neuen Umfeld erfolgreich zu sein. Die umsatzorientierte Strategie von Halo hat sich in Richtung Umsatzqualität, Gewinnsteigerung und Kostensenkung verlagert, um eine starke Finanz- und Betriebskapitalposition aufrechtzuerhalten und Erwerbsmöglichkeiten zu nutzen, sofern sich diese ergeben.

 

Die primären Geschäftsziele von Halo für den Rest des Jahres 2019 und 2020 werden folgende sein:

 

1)      Fortsetzung des Aufbaus seines Kassenstands mit einem Betriebskapital von 19,1 Mio. $

2)      Suche nach strategischen Erwerbszielen, die den Cashflow diversifizieren, zusätzliche Vertriebskanäle schaffen sowie den Marken und der Produktreihe von Halo einen Mehrwert bieten

3)      Steigerung der Umsatzqualität und Fokussierung auf margenstärkere Produkte wie DabTabs und Konzentrate

4)      Weitere Steigerung der Margen in Oregon und Kalifornien durch Effizienzsteigerung und Senkung der Umsatzkosten

5)      Fortsetzung des internationalen Wachstumskurses des Unternehmens mit der erwarteten Unterzeichnung und dem Abschluss der geplanten Übernahme von Bophelo Bioscience und der intensiven Erweiterung der Betriebe in Lesotho

6)      Expansion auf Cannabidiol- („CBD“)-Produktlinien

 

Finanzielle Höhepunkte des 3. Quartals 2019

 

-          Der Umsatz belief sich in den drei Monaten zum 30. September 2019 auf insgesamt 7,2 Millionen Dollar (drei Monate zum 30. September 2018: 3,6 Millionen Dollar) – eine Steigerung von 99 Prozent gegenüber dem Vorjahr, die durch Beiträge der Oregon-Betriebe von Halo, ANM Inc. („ANM“) und die neuen Betriebe von HLO Ventures LLC in Nevada („HLO“) und Coastal Harvest LLC in Kalifornien („Coastal Harvest“) erklärt werden kann.

-          Der Umsatz von ANM belief sich in den drei Monaten zum 30. September 2019 auf 3,4 Millionen Dollar, während HLO einen Umsatz von 0,4 Millionen Dollar und Coastal Harvest von 3,4 Millionen Dollar verzeichnete.

-          Einschließlich eines Wertzuwachses bei den biologischen Aktiva beliefen sich die Umsatzkosten auf 4,2 Millionen Dollar (drei Monate zum 30. September 2018: 3,1 Millionen Dollar) und die Bruttomarge für das dritte Quartal auf 41 Prozent (drei Monate zum 30. September 2018: 15 Prozent). ANM verzeichnete in den neun Monaten zum 30. September 2019 einen Bruttogewinn von 40 Prozent, Coastal Harvest einen Bruttogewinn von 26 Prozent und HLO einen Bruttogewinn von minus sieben Prozent.

-          Die Barmittel, die in den drei Monaten zum 30. September 2019 für Betriebe aufgewendet wurden, beliefen sich auf 3,0 Millionen Dollar.

-          Zum 30. September 2019 verfügte das Unternehmen über einen Kassenstand von 5,8 Millionen Dollar, der eingeschränkte Barmittel in Höhe von 2,0 Millionen Dollar beinhaltete. Das gesamte Betriebskapital belief sich auf 19,1 Millionen Dollar.

 

Erörterung des Managements

 

-          Die Umsatzsteigerung in den drei Monaten zum 30. September 2019 gegenüber demselben Zeitraum 2018 ist im Wesentlichen auf eine Steigerung von 532.838 Gramm an verkauftem Destillat und eine Steigerung von 23.250 Gramm an verkauftem Shatter zurückzuführen.

-          Die durchschnittliche Preissteigerung von Shatter trug ebenfalls zur Umsatzsteigerung in den drei Monaten zum 30. September 2019 bei. Ohne die Beiträge der neuen Betriebe, HLO und Coastal Harvest, belief sich die Steigerung der in diesen Zeiträumen in Oregon verkauften Gramm Destillat und Shatter auf 19 bzw. 13 Prozent.

-          Die Bruttomarge ist in allen Geschäftsbereichen von 16 Prozent im zweiten Quartal 2019 auf 41 Prozent gestiegen, da das Unternehmen eine Steigerung der biologischen Aktiva sowie optimierte Prozesse und reduzierte direkte Kosten verzeichnete.

-          In den neun Monaten zum 30. September 2019 belief sich der Umsatz auf 25,4 Millionen Dollar – eine Steigerung von 223 Prozent gegenüber den 7,9 Millionen Dollar im selben Zeitraum des Vorjahres, was in erster Linie auf den Umsatz beim neuen kalifornischen Betrieb von Halo, Coastal Harvest, zurückzuführen ist.

 

Höhepunkte des Unternehmens

 

Am 16. Juli 2019 unterzeichnete das Unternehmen ein Abkommen mit Falcon International („Falcon“), um die gesamte Pachtprämie seiner kalifornischen Standorte zu erwerben. Halo emittierte für den Erwerb eines Teils der Pacht an diesen beiden Standorten insgesamt 2,7 Millionen Stammaktien, was dem Unternehmen Einsparungen in Höhe von insgesamt 1,2 Millionen kanadischen Dollar und um insgesamt 26 Prozent niedrigere Pachtausgaben ermöglicht.

 

Am 18. Juli 2019 gab das Unternehmen seine Aufnahme in den OTC Markets Cannabis Index bekannt, der auf dem OTCQX Market unter dem Börsenticker .OTCQXMJ gehandelt wird. Das Ziel des Index besteht darin, für Investoren die Vielfalt der Cannabisunternehmen zu verdeutlichen, die die Finanz-, Offenlegungs- und Unternehmensführungsstandards erfüllen, die für den Handel auf dem OTCQX Market erforderlich sind.

 

Am 6. August 2019 unterzeichnete das Unternehmen ein Vertriebsabkommen mit Nabis, um kalifornische Apotheken mit dem gesamten Sortiment an Markenprodukten von Halo zu beliefern. Dieses Abkommen bietet Halo eine Vertriebsabdeckung im gesamten Bundesstaat Kalifornien. Nabis vertreibt zurzeit über 60 Marken an über 650 Apotheken in ganz Kalifornien und bietet eine intuitive Online-Plattform, die Einfachheit und Effizienz in die Cannabislieferkette bringt.

 

Am 19. August 2019 gab das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit ilo Vapor („ilo“) bekannt, um Levätä, eine alternative Wellness-Marke, die auf die Nutzung der DabTabs-Technologie fokussiert ist, auf den Markt zu bringen, um eine einzigartige CBD-Verbrauchslösung mit gemessener Dosis zu entwickeln. Halo geht davon aus, dass der Verkauf der Levätä-Kollektion an Einzelhändler im vierten Quartal 2019 beginnen wird, wobei das Unternehmen seine Direktvertriebskräfte in Kalifornien, Oregon und Nevada einsetzen wird. Halo beabsichtigt auch, den Umsatz von Levätä über die Online-Einzelhandelsmarktplätze sowie mittels Partnerschaften mit großen Vertriebshändlern von Cannabis-Peripheriegeräten in den USA und Europa zu steigern.

Am 26. August 2019 gab das Unternehmen bekannt, dass es zwei permanente staatliche Lizenzen in Kalifornien erhalten hat: eine Typ-11-Lizenz für den Vertrieb und eine Typ-7-Lizenz für die volatile Herstellung für die zweite Anlage des Unternehmens in Cathedral City („ICL 9“). Wie bereits zuvor bekannt gegeben, verfügt ICL 9 auch über lokale Cannabis-Geschäftslizenzen sowohl für die Herstellung als auch für den Vertrieb in Cathedral City.

 

Am 28. August 2019 meldete das Unternehmen den geplanten Erwerb einer 17,5-Proeznt-Beteiligung an Ukiah Ventures Inc. („UVI“). UVI ist ein Cannabisvertriebs-, -verarbeitungs- und -produktionsunternehmen, das Biomassebeschaffung und Mehrwertdienste wie Trocknen, Schneiden, Verpacken, Gefrieren und Lagern von Cannabis anbietet. Im Rahmen der Transaktion wird UVI Halo bei der Sicherung einer kontinuierlichen Biomasseversorgung unterstützen, indem es Halo ein Vorkaufsrecht für drei Jahre – bis zu einer monatlichen Rate von 15.000 Pfund – für alle Biomassen erteilt. UVI wird Halo im ersten Jahr der strategischen Partnerschaft auch einen pachtfreien Zugang zu seiner Ukiah-Anlage gewähren, was Halo die Möglichkeit bietet, näher an der Quelle seiner Biomasse zu produzieren.

 

Am 4. September 2019 stellte das Unternehmen ein Update hinsichtlich der bereits zuvor gemeldeten Bophelo-Transaktion bereit. Halo und Bophelo sind im Begriff, einvernehmliche endgültige Abkommen auszuverhandeln. Bophelo hat sich eine externe Finanzierung in Höhe von über 1,0 Millionen Dollar gesichert, die teilweise für die Errichtung und Bepflanzung eines ersten Hektars verwendet wird, was voraussichtlich im vierten Quartal 2019 vollständig umgesetzt werden wird. Darüber hinaus befindet sich Bophelo in Gesprächen mit lokalen südafrikanischen Banken, um ein langfristiges Darlehen zur Finanzierung aller Anbaubetriebe sowie der Errichtung einer Extraktionsanlage zu erhalten. Für 2020 ist geplant, diese Extraktionsanlage in unmittelbarer Nähe des Anbaugebiets zu errichten und zu betreiben. Der Abschluss dieser Transaktion unterliegt der Erfüllung bestimmter Vorbedingungen, einschließlich des Erhalts aller erforderlichen behördlichen und Börsengenehmigungen.

 

Am 9. September 2019 gab das Unternehmen bekannt, dass die in Zusammenhang mit der am 29. Juni 2018 abgeschlossenen Privatplatzierung von Halo und dem am 2. Oktober 2018 abgeschlossenen Geschäftszusammenschluss emittierten Warrants zur Notierung an der NEO Exchange zugelassen wurden. Die Warrants werden seit 11. September 2019 unter dem Kürzel HLO.WT.A gehandelt.

 

Am 13. September 2019 unterzeichnete das Unternehmen ein Großhandelsabkommen mit Caliva hinsichtlich der Lieferung von großen Mengen an Destillat, Lebendharz und als Fertigprodukte verpacktem Lebendharz. Im Abkommen sind die Preise und Mindestmengen pro Bestellung und Produktkategorie von fünf Kilogramm oder mehr festgelegt. Caliva ist ein führendes Unternehmen der kalifornischen Cannabisindustrie, das 14 Cannabislizenzen besitzt, Produkte in über 200 Läden im ganzen Bundesstaat platziert und etwa 700.000 Kunden im ganzen Bundesstaat beliefert.

 

Finanzierungen

 

Am 18. September 2019 gab das Unternehmen bekannt, dass es mit einem privaten unabhängigen Darlehensgeber eine Vereinbarung über eine unbesicherte Fremdkapitalfinanzierung in Höhe von bis zu 10,0 Millionen CAD (die „Darlehensvereinbarung“) abgeschlossen hat. Die Vereinbarung hat eine anfängliche Laufzeit von zwölf Monaten und ist mit 9 % p.a. verzinst.

 

Am 11. Oktober 2019 meldete das Unternehmen, dass es eine zuvor angekündigte nicht vermittelte Privatplatzierung von Halo-Stammaktien zum Preis von 0,31 CAD pro Aktie abgeschlossen und damit einen Bruttoerlös von insgesamt 3,0 Millionen CAD erzielt hat.

Am 16. Oktober 2019 meldete das Unternehmen, dass es eine zweite Tranche der zuvor angekündigten nicht vermittelten Privatplatzierung von Halo-Stammaktien zum Preis von 0,31 CAD pro Aktie abgeschlossen und damit einen zusätzlichen Bruttoerlös von rund 965.000 CAD erzielt hat. Das Unternehmen erwartet, eine letzte Tranche mit einem Bruttoerlös von insgesamt bis zu 1,0 Millionen CAD abzuschließen.

 

Ausgabe weiterer Stammaktien

 

Das Unternehmen hat insgesamt 10.440.320 Stammaktien (die „Vergütungsaktien“) an bestimmte Directors, Mitarbeiter und unabhängige Vertragspartner des Unternehmens anstelle einer Barvergütung emittiert. Das Unternehmen hat die Vergütungsaktien in zwei Tranchen emittiert. Die erste Tranche von 3.997.648 Vergütungsaktien wurde am 15. Oktober 2019 zu einem Preis von 0,30 kanadischen Dollar pro Aktie und zur Tilgung von 1.199.295 kanadischen Dollar an Verbindlichkeiten gegenüber dem Unternehmen emittiert. Insgesamt 3.832.167 der im Rahmen der ersten Tranche emittierten Vergütungsaktien unterlagen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag ab dem Emissionsdatum.  Die zweite Tranche von 6.442.672 Vergütungsaktien wurde am 13. November 2019 zu einem Preis von 0,26 kanadischen Dollar pro Aktie und zur Tilgung von 1.675.096 kanadischen Dollar an Verbindlichkeiten gegenüber dem Unternehmen emittiert.  Insgesamt 6.333.088 der im Rahmen der zweiten Tranche emittierten Vergütungsaktien unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag ab dem Emissionsdatum.  Insgesamt 275.065 der Vergütungsaktien wurde an nahestehende Parteien (gemäß Multilateral Instrument 61-101 – Protection of Minority Security Holders in Special Transactions („MI 61-101“)) des Unternehmens zu einem Durchschnittspreis von 0,28 kanadischen Dollar und zur Tilgung von 78.137 kanadischen Dollar an Verbindlichkeiten gegenüber dem Unternehmen emittiert.

 

In Verbindung mit der oben beschriebenen Transaktion erhielten bestimmte „nahestehende Parteien“ (Related Parties) im Sinne von MI 61-101 Vergütungsaktien und die Ausgabe dieser Aktien wird im Sinne von MI 61-101 als eine „Transaktion mit nahestehenden Parteien“ erachtet. Das Unternehmen nimmt die Befreiung von den Anforderungen betreffend die Bewertung und die Genehmigung durch die Minderheitsaktionäre gemäß MI 61-101 in Anspruch. Das Unternehmen ist von den formellen Anforderungen betreffend die Bewertung (gemäß Abschnitt 5.4) und die Genehmigung durch die Minderheitsaktionäre (gemäß Abschnitt 5.6) unter Berufung auf die Abschnitte 5.5(a) und 5.7(a) ausgenommen, da der Marktwert des Gegenstands der bzw. der Marktwert der Vergütung im Rahmen der Transaktion nicht mehr als 25 % der Marktkapitalisierung des Unternehmens beträgt, soweit dies die nahestehenden Parteien betrifft.

 

Prognose

 

Das Unternehmen weist zurzeit einen soliden Kassenstand in einem schwierigen Kapitalmarktumfeld auf, in dem andere Unternehmen der Cannabisindustrie ihre Wachstumspläne nach unten korrigieren mussten. Angesichts eines Betriebskapitals von 19,1 Millionen Dollar und steigenden Margen ist Halo in der Lage, neue Aktiva zu erwerben, wenn sich die Möglichkeit dazu bietet.

 

Kalifornien hat große Marktveränderungen hinsichtlich der Nachfrage nach Cannabisprodukten erfahren, wobei der Markt für Destillatprodukte abnimmt, sich die Vorschriften ändern und kürzlich Probleme in Zusammenhang mit der Verdampfungsbranche aufgetreten sind. Das Unternehmen hatte diesen besonderen Wandel jedoch bereits erfahren und hat im vergangenen Quartal damit begonnen, das Kapital zu binden und zu konservieren, um in diesem Umfeld überleben und wachsen zu können. Obwohl der Umsatz etwas zurückgegangen ist, hat sich das Unternehmen verdoppelt, indem es den Bruttogewinn gesteigert und die Aufwendungen zur Steigerung des Cashflows reduziert hat.

 

Halo beabsichtigt, seinen Kassenstand zu erhöhen und sich auf die Effizienz zu konzentrieren sowie potenzielle Übernahmeziele zu prüfen. Das Unternehmen wird weiterhin ganzheitliche Betriebe anpeilen, wobei das Zielunternehmen einen positiven Cashflow in das konsolidierte Geschäft einbringt. Darüber hinaus wird das Unternehmen Übernahmen in Betracht ziehen, die zu einer stärkeren vertikalen Integration beitragen können, was wiederum zur Sicherung der Lieferkette und zur Steigerung der Bruttomarge beitragen wird. Darüber hinaus wird das Unternehmen Übernahmen anpeilen, die die Cashflows diversifizieren, zusätzliche Vertriebskanäle schaffen und zu wertschöpfenden Angeboten werden.

 

Kalifornien

Der Großhandel mit Destillat ist in Kalifornien aufgrund von Problemen in der Verdampfungsbranche insgesamt rückläufig. Das Unternehmen hat sein Hauptaugenmerk auf den Aufbau seines etablierten B2B-Vertriebs von Öl- und Konzentratprodukten an Apotheken gerichtet und wird dies bis zum ersten Halbjahr 2020 ausbauen. Das Portfolio an Markenprodukten umfasst Destillat- und Lebendharzprodukte sowie Lebendharz-DabTabs, die unter dem Namen Hush verkauft werden. Halo hat auch damit begonnen, Möglichkeiten für eine vertikale Integration in den kalifornischen Markt auf ähnliche Weise wie seine Oregon-Betriebe zu prüfen. Das Unternehmen analysiert nun die Möglichkeiten hinsichtlich des Anbaus und des Einzelhandels als potenzielle Ergänzungen und Diversifizierung.

 

Oregon

Oregon hat ein erfolgreiches drittes Quartal 2019 mit einem kontinuierlichen Wachstum und steigenden Gewinnmargen verzeichnet. Die aktuellen Probleme mit E-Zigaretten haben dazu geführt, dass sich das Unternehmen von einer Fokussierung auf Destillatprodukte zu einem Anbieter von Blüten- und vorgerollten Produkten entwickelt hat. Oregon verzeichnete im dritten Quartal 2019 eine Rekordernte, was zu einem starken Umsatz bei Konzentraten geführt hat.

 

Während das Konzentratgeschäft weiterhin stark ist, entwickelt das Unternehmen nun Strategien zum Wiederaufbau des Vaporizer-Geschäfts im Bereich von auf Cannabis basierenden Terpendestillat sowie Lebendharzbeize in Patronen. Die DabTabs weisen durch die Einführung von Premium-Lebensharz nun auch eine bessere Traktion auf.

 

Zu diesem Zeitpunkt hat das Unternehmen beschlossen, seinen Einstieg in das Hanfextraktionsgeschäft zu stoppen und neu zu bewerten, da der Markt einen massiven Preisverfall bei Hanfprodukten verzeichnet hat. Das Unternehmen sucht jedoch mit potenziellen Partnerschaften und Erwerben von einzigartigen CBD-Produkten nach Möglichkeiten in der Wertschöpfungskette.

 

Nevada

Das Unternehmen hat das Geschäft in Nevada aufgrund laufender Klagen hinsichtlich weiterer Apothekenlizenzen auf Bundesstaatsebene erheblich reduziert. Die Sicherung eines Einzelhandelsprofils ist ein wesentlicher Faktor, um den Umsatz und den Gewinn auf diesem Markt zu steigern. Das Unternehmen prüft zurzeit die Zukunft der Betriebe in Nevada, plant jedoch, die Lizenzen vorerst beizubehalten, da sie einen erheblichen Geldwert aufweisen.

 

Lesotho (Afrika)

Lesotho ist nach wie vor die Zukunft des internationalen Wachstums des Unternehmens und eröffnet den Zugang zu einem der weltweit größten Cannabisanbaugebiete mit einer Fläche von bis zu 205 Hektar. Der Abschluss dieser Transaktion steht kurz bevor und wird der Erfüllung etwaiger Vorbedingungen unterliegen, einschließlich des Erhalts aller erforderlichen behördlichen und Börsengenehmigungen.

 

Bophelo hat sich eine externe Finanzierung in Höhe von über 1,0 Millionen Dollar gesichert, die teilweise für die Errichtung und Bepflanzung eines ersten Hektars verwendet wird, was voraussichtlich im vierten Quartal 2019 vollständig umgesetzt werden wird. Darüber hinaus befindet sich Bophelo in Gesprächen mit lokalen südafrikanischen Banken, um ein langfristiges Darlehen zur Finanzierung aller Anbaubetriebe sowie der Errichtung einer Extraktionsanlage zu erhalten, die voraussichtlich im Jahr 2020 in Betrieb gehen wird.

 

DabTabs

 

Angesichts der Probleme, denen die Verdampfungsindustrie ausgesetzt ist, hat sich das Unternehmen auf DabTabs, Konzentrate und Produkte außerhalb der Verdampfungslinie konzentriert. Am 19. August 2019 meldete das Unternehmen die Einführung von Levätä, einer alternativen Wellness-Marke, die auf die Nutzung der DabTabs-Technologie fokussiert ist, um eine einzigartige Cannabinoid- („CBD“)-Verbrauchslösung mit gemessener Dosis zu entwickeln. Halo beabsichtigt auch, den Umsatz von Levätä über die Online-Einzelhandelsmarktplätze sowie mittels Partnerschaften mit großen Vertriebshändlern von Cannabis-Peripheriegeräten in den USA und Europa zu steigern.

 

Am 22. Juli 2019 brachte Halo den Shatterizer auf den Markt – den ersten individuellen Vaporizer, der für DabTabs Dablets entwickelt wurde. Das Unternehmen startete die erste Markteinführung des Shatterizer in Oregon und erwartet mit dem Gerät ein starkes Wachstum, da die Nachfrage nach DabTabs weiter steigt. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Dablets Go und Dablets All In One an, um die Akzeptanz der Verbraucher an der Verkaufsstelle zu fördern. Dab Tab Go ist mit jeder 510-Gewindebatterie kompatibel, während All In One den Verbrauchern ein Pen-Vaporizer-ähnliches Gerät zum Verdampfen von Dablets bietet.

 

Die ehrgeizige Führung des Unternehmens hat das Unternehmen so positioniert, dass es von den strukturellen Veränderungen, denen der globale Cannabismarkt ausgesetzt ist, erheblich profitieren kann.

 

In den USA wird Halo Labs seine aktuelle Position als einer der führenden Züchter, Produzenten und Hersteller von qualitativ hochwertigem Cannabis und mit Cannabis in Zusammenhang stehenden Produkten des Landes weiter ausbauen. Unterdessen weist die Übernahme von Bophelo beträchtliches Potenzial auf, das Unternehmen weiterzuentwickeln.

 

Kapitalmarktnotierungen

 

Halo wird nun an mehreren Börsen gehandelt, unter anderen stieg das Unternehmen vor Kurzem an den OTCQ-Markt auf. Halo wird im Horizon US Marijuana ETF (HMUS für Kanada und HMUS.U für die Vereinigten Staaten) geführt.

 

Telefonkonferenz

 

Investoren können Chief Executive Officer Kiranjit Sidhu und Chief Financial Officer Philip van den Berg am 15. November 2019 um 9 Uhr EST (15 Uhr MEZ), anrufen, um Fragen zu stellen:

 

Gebührenfreie Einwahlnummer für Teilnehmer: (866) 211-3166

Internationale Einwahlnummer für Teilnehmer: (647) 689-6581

Konferenznr.: 9063097

 

ÜBER HALO LABS

 

Halo ist ein Cannabisextraktionsunternehmen, das hochwertige Cannabisöle und -konzentrate entwickelt und herstellt. Dieses Marktsegment verzeichnet das rascheste Wachstum in der Cannabisbranche. Halo ist ein weltweit führender Anbieter von Cannabisöl und -konzentraten, der seit seiner Gründung über 4,5 Millionen Gramm Öl und Konzentrate produziert hat. Halo ist in allen wichtigen Verfahrensbereichen der Cannabisproduktion bestens bewandert, und setzt verschiedenste selbst entwickelte Verfahren und Produkte ein. Das zukunftsorientierte Unternehmen wird von einem starken Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit „Blue Chips“ verfügt.  The Company is currently operating in California and Oregon, as well as in Nevada with our partner Just Quality, LLC, and in Lesotho with the Bophelo strategic partnership. Mit seinem kundenorientierten Ansatz wird Halo auch weiterhin innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien vermarkten. Halo hat vor Kurzem auch die Dispensary Track-Plattform übernommen, die Einschränkungen des Kundenflusses verringern wird, denen Ausgabestellen zurzeit ausgesetzt sind, und eine direkte Interaktion mit den Konsumenten ermöglicht.

 

Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite www.sedar.com veröffentlicht wurden.

 

KONTAKTDATEN

 

Halo Labs

Investor Relations

info@halocanna.com

 

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

 

Diese Pressemeldung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der „Safe Harbor“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. „plant“, „erwartet“, „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „budgetiert“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „beabsichtigt nicht“, „glaubt“ bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „umgesetzt werden können“, „könnten“, „würden“, „dürften“ oder „werden“ bzw. „eintreten“ oder „erzielt werden“. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten möglicherweise, jedoch nicht beschränkt auf Angaben hinsichtlich der Fähigkeit des Unternehmens, Übernahmen zu identifizieren und abzuschließen; der Fähigkeit des Unternehmens, Umsatz und Marge der vom Unternehmen verkauften Produkte zu steigern; der Fähigkeit des Unternehmens, auf CBD-Produktlinien zu expandieren; des Zeitpunkts des Verkaufs von Levätä und des Verkaufs von Levätä über Online-Einzelhandelsmarktplätze; der Fähigkeit des Unternehmens, einvernehmliche endgültige Abkommen in Zusammenhang mit der geplanten Übernahme von Bophelo Bioscience auszuverhandeln und abzuschließen; der Fähigkeit des Unternehmens, seinen aktuellen Kassenstand aufrechtzuerhalten oder zu erhöhen; der zukünftigen Entwicklung der Kapitalmärkte und der zukünftigen Verfügbarkeit von Kapital für das Unternehmen; der Entwicklung des Cannabismarktes in Kalifornien, Oregon, Nevada und anderen Rechtsprechungen, in denen das Unternehmen tätig ist; der Fähigkeit des Unternehmens, einen positiven Cashflow zu generieren; der Fähigkeit des Unternehmens, die Effizienz seiner Betriebe zu steigern; der Entwicklung des Marktes für Konzentrate und Destillate; der Fähigkeit des Unternehmens, Strategien hinsichtlich des Wachstums seines Geschäfts zu entwickeln; der Entwicklung des Marktes für Hanfprodukte; der Fähigkeit des Unternehmens, sich ein Einzelhandelsprofil in Nevada zu sichern; der Entwicklung der Betriebe des Unternehmens in Lesotho; sowie der Fähigkeit des Unternehmens, in Lesotho Umsätze zu generieren.

 

Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Leistungsniveau, die Leistung oder die Errungenschaften von Halo erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Diesen Artikel teilen

Diskussion: Cannabis ? Jetzt aber Halo !
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Private Label ProdukteGeldwertDollarCannabisFinanzierung


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel