DAX+0,74 % EUR/USD+0,23 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+0,81 %

Steinhoff Schlag auf Schlag, so kann es weitergehen.

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
18.11.2019, 07:38  |  672   |   |   
SDAX | Steinhoff: Schlag auf Schlag, so kann es weitergehen.

Nachdem Steinhoff International Holdings NV (ISIN: NL0011375019) bereits letzte Woche Vollzug beim Verkauf der Blue Group Holding melden konnte, gibt es heute Morgen den nächsten Erfolg der Desinvestmentstrategie.

Die 100%-ige australische Tochter Greenlit Brands Pty Ltd. kann den lange geplanten Verkauf ihrer General Merchandise Division" ( despektierlich Gemischtwarenläden) berichten.

Louis du Preez, CEO der Steinhoff International Holding NV nutzt die - noch seltene oder ungewohnte Gelegenheit - den Erfolg zu kommentieren, in dem er seine Strategie als erfolgreich umgesetzt sieht, den gesamten Konzern zu "vereinfachen", zu verschlanken, schlagkräftiger zu machen, letztendlich profitabler und wachsend in als zukunftsträchtig erkannten Märkten und Ländern: "The sale of Greenlit Brands General Merchandise division is a further step in Steinhoff's programme of planned divestments, as we continue with our announced strategy of simplifying the Group's portfolio and deleveraging our balance sheet. We wish Allegro and the General Merchandise management team every success with their future plans."{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Google)}

DER VERKAUF im einzelnen

Greenlit Brands Pty Limited,Einzelhandelsgruppe, Hersteller von Möbeln und Haushaltswaren, ist auch anch dem Verkauf der General Merchandise- Einheit an Allegro Funds, eine Größe im australischen Retailmarkt..

Verkauft werden konkret die Geschäfte unter der Firmierung: Best & Less, Harris Scarfe, Postie (Neuseeland) und Debenhams Australia, insgesamt 322 Geschäfte und über 6,100 Mitarbeiter. Fast zwei-drittel der geamten Gruppe. Man wird kleiner und profitabler, nur das kann ja das Ziel sein. Zukünftig konzentriert man sich auf das Kerngeschäft die  Household Goods- Einheit, die sich auf die Herstellung, die Auslieferung und den Verkauf von Möbeln in Austarlien und Neeseeland konzentriert, hier tritt man auch zukünftig mit den Handelshäusern Fantastic Furniture, Freedom, Snooze, Plush, OMF, Unitrans und FutureSleep auf. Allein die Vielzahl der Namen zeigt, wie wild seinerzeit Steinhoff in Australien/Neuseeland hinzugekauft hat und jetzt -endlich, leider notgedrungen - die Spreu vom Weizen trennt. Es bleiben 319 Geschäfte und über 3,800 Beschäftigte in der Region.

Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BörseHandelGBPTERAustralien


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel